Archimedes

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Archimedes

Archimedes (285 v.Chr. - 212 v.Chr.)[Bearbeiten]

griechischer Mathematiker und Physiker

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Gib mir einen Punkt, wo ich hintreten kann, und ich bewege die Erde" - So soll er sein Hebelgesetz veranschaulicht haben, belegt in Pappos "Synagoge", einer Sammlung mathematischer Abhandlungen
  • Original griech.: "δος μοι που στω και κινω την γην" (Dos moi pou sto kai kino taen gaen)
  • Dorischer Dialekt: "δος μοι πα στω και τα γαν κινάσω"

Es gibt verschiedene Übersetzungen für diesen Ausspruch:

  • "Gib mir einen Punkt, wo ich sicher stehen kann, [einen Hebel, der lang genug ist,] und ich bewege die Erde mit einer Hand"
  • "Gib mir einen Punkt, wo ich hintreten kann, und ich hebe die Erde aus den Angeln."
  • "Heureka!" (dt. "Ich hab's (gefunden)!") - Der Ausruf ist nach einer von Plutarch und Vitruv überlieferten Anekdote berühmt geworden, derzufolge Archimedes von Syrakus unbekleidet und laut »Heureka!« rufend durch die Stadt gelaufen sein soll, nachdem er in der Badewanne das nach ihm benannte »Archimedische Prinzip« entdeckt hatte.
  • (Original griech.: "Ἑυρηκα!")
Archimedes beim Zeichnen von Kreisen im Sand
  • "Störe meine Kreise nicht!" - Nach römischer Überlieferung raunte Archimedes diese letzten Worte dem römischen Soldaten zu, der ihn bei der Eroberung von Syrakus in einem stillen Garten entdeckte und erstach. Archimedes grübelte über geometrischen Figuren, die er in den Sand gezeichnet hatte.
  • (Original griech.: "Μή μου τοὺς κύκλους τάραττε!")
  • (Original lat.: "Noli turbare circulos meos!")

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Archimedes.