Aristophanes

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aristophanes (448 v. Chr. - 385 v. Chr.)[Bearbeiten]

griechischer Komödiendichter

Überprüft[Bearbeiten]

  • "Regieren ist nichts für einen kultivierten oder ehrenhaften Mann." [WQ] - Die Ritter / Demosthenes
  • (Original griech.: "ἡ δημαγωγία γὰρ οὐ πρὸς μουσικοῦ ἔτ᾽ἐστὶν ἀνδρὸς οὐδὲ χρηστοῦ τοὺς τρόπους.")
  • "Was erwirbt dem Dichter unsere Bewunderung? Das Talent und der moralische Zweck, weil er den Menschen bessern will." - Die Frösche, 1008-1010 / Euripides, Äschylos
  • (Original griech.: "(Εὐριπίδης) τίνος οὕνεκα χρὴ θαυμάζειν ἄνδρα ποιητήν; // (Αἰσχύλος) δεξιότητος καὶ νουθεσίας, ὅτι βελτίους τε ποιοῦμεν // τοὺς ἀνθρώπους ἐν ταῖς πόλεσιν.")
  • "Wolkenkuckucksheim." - Die Vögel, Zeile 819
  • (Original griech.: "Νεφελοκοκκυγία.")
  • "Wer hat die Eule nach Athen gebracht?" - Aristophanes in Die Vögel, Zeile 302.
  • (Original griech.: "τίς γλαῦκ᾽ Ἀθήναζ᾽ ἤγαγεν;")

Anmerkungen[Bearbeiten]

            WQ.    Übers.: Wikiquote

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Aristophanes.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Aristophanes.

Les Chevaliers (Die Ritter) frz.-griech.