Biene

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "[…] eine Biene beschämt durch den Bau ihrer Wachszellen manchen menschlichen Baumeister. Was aber von vornherein den schlechtesten Baumeister vor der besten Biene auszeichnet, ist, dass er die Zelle in seinem Kopf gebaut hat, bevor er sie in Wachs baut. Am Ende des Arbeitsprozesses kommt ein Resultat heraus, das beim Beginn desselben schon in der Vorstellung des Arbeiters, also schon ideell vorhanden war." - Karl Marx, Das Kapital. Band 1, MEW 23, S. 193
European wasp white bg.jpg
  • "Nicht ohne Absicht hat die sorgsame Natur in der Biene die Süße des Honigs mit der Schärfe des Stachels verbunden. Sehnen und Knochen hat der Leib, so sei der Geist auch nicht lauter Sanftmut." - Baltasar Gracián y Morales, Handorakel und Kunst der Weltklugheit
  • "Wenn man beim Stiche der Biene oder des Schicksals nicht stillehält, so reißet der Stachel ab und bleibt zurück." - Jean Paul, Hesperus
  • "Wer seinen Wohlstand vermehren möchte, der sollte sich an den Bienen ein Beispiel nehmen. Sie sammeln den Honig, ohne die Blumen zu zerstören. Sie sind sogar nützlich für die Blumen. Sammle deinen Reichtum, ohne seine Quellen zu zerstören, dann wird er beständig zunehmen." - Siddhartha Gautama, Längere Sammlung, 31

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

  • "Willst du Gottes Wunder seh'n, musst Du zu den Bienen geh'n."

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Insekt, Honig
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Bienen.
Commons
Commons führt Medien zu Biene.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Biene.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Honigbienen.