Diskussion:Terry Pratchett

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fairytale Trash Questionmark No.png Die Seite Terry Pratchett wurde im Februar 2005 zur Löschung vorgeschlagen mit dem Ergebnis: behalten.
Für einen erneuten Löschantrag müssen neue Argumente angegeben werden (siehe Löschregeln).
Eine Umformulierung der ursprünglichen Begründung ist nicht ausreichend.

Der Zeitdieb[Bearbeiten]

[entfernt]

Weiss jemand wer das zu wem sagt? --Timt 20:39, 4. Apr 2005 (UTC)

Der Meister ist höchstwahrscheinlich der ewig überraschte Wen und mit ihm spricht sein Diener Tolpatsch. Ich hab die Stelle aber leider nicht gefunden. --Mononoke 15:39, 15. Apr 2005 (UTC)

Warum haben bei Terry Pratchett alle das Bedürfnis, ganze Textpassagen wiederzugeben? Es geht in einer Sammlung wie dieser nicht um (literatir-)wissenschaftliche Zitate, sondern um Kernsätze mit hohem Aussagewert und/oder Gehalt an Witz oder Ironie. --Thomas 06:11, 12. Apr 2005 (UTC)

[entfernt]

OK, dann versuch bitte das Zitat zu kürzen, Viel Spass. Kleiner Hinweis: der Gehalt an Witz oder Ironie ist ind diesen Zitat ziemlich hoch. --Mononoke 18:34, 14. Apr 2005 (UTC)
Ich habe nicht im Sinn, das Zitat zu kürzen. Diese Passage ist zweifellos witzig, aber dennoch hat sie nichts in einer Zitatesammlung verloren. Meine liebsten Textstellen befinden sich in den Büchern von Böll und Eco und Co. Soll ich die jett hier eintippen? --Thomas 20:09, 14. Apr 2005 (UTC)
Ja genau darum geht es doch? Wir sind eine Zitate und keine reine Aphorismensammlung. Die Zitate aus Faust und der Bibel sind auch Zitate aus Büchern und die willst du ja nicht rausnehmen oder? Bei den von dir genannten Autoren ist nur das Urheberrecht besonders problematisch (bei Pratchett im Grunde auch). --Timt 09:42, 15. Apr 2005 (UTC)
Es geht nicht darum, ob das Zitat aus einem Buch stammt oder nicht. Aber in Richtung Aphorismus muss ein Zitat gehen, sonst würde der Rahmen dieses Projekts beliebig gesprengt werden können. Gedichte z.B. gehören nicht hierher, ebenso gehören keine Dialoge aus Büchern und schon gar nicht ganze Textpassagen aus Büchern - und seien sie noch so schön - hierher. --Thomas 12:57, 15. Apr 2005 (UTC)
Da sich die Diskussion in Richtung Aphorismen verlagert, habe ich mal nachgeschlagen: w:Aphorismen " sind kurze Prosa-Texte, die in geschliffener (rhetorisch überspitzter, pointierter) Form einen geistreichen, betont subjektiven Gedanken (ein originelles Werturteil, eine persönliche Erkenntnis, ein dialektischer Zusammenhang, eine Lebensweisheit) moralischer, philosophischer, psychologischer, ästhetischer Art zum Ausdruck bringen. Ihrer formalen Gestaltung nach sind Aphorismen in sich abgeschlossene, kontextunabhängige (aus ihrem jeweiligen Umfeld herauslösbare) Aussagen. " Die Passage vom Zeitdieb ist Prosa, die eine persönliche Erkenntnis vermittelt und dabei abgeschlossen und kontextunabhängig. Also worum geht's dir ? Die Behauptung dass Dialoge aus Büchern nicht hierhergehören finde ich ganz schön stark. Immerhin hat die englische Wikiquote extra Vorlagen dafür entwickelt und die werden bei Zitaten aus dem Bereich auch verwendet. en:Wikiquote:Template --Mononoke 15:39, 15. Apr 2005 (UTC)
Wenn du aus dem zitierten Lexikonartikel schließen willst, dass die fragliche Textpassage von Terry Pratchett ein Aphorismus ist, dann solltest du beides noch einmal durchlesen. Ganze Abschnitte aus Büchern zu zitieren ist mehrfach schlecht: Es fehlt der Kontext, ohne den der Text nicht im richtigen Licht erscheinen kann, weil er nicht dafür geschrieben wurde. Die Auswahl ist sehr subjektiv; im Extremfall kann man das ganze Buch "zitieren". Urheberrechtlich ist das alles bedenklicher als vieles, was hier bereits jetzt als bedenklich eingestuft wird. Die wiedergegebene Vorlage stützt deine These in keiner Weise. Natürlich wird aus Büchern zitiert, aber nicht ganze Abschnitte und schon gar nicht Dialoge. --Thomas 20:18, 15. Apr 2005 (UTC)
Ich dachte 1 Zitat wäre genug. Dann sieh dir mal en:Wikiquote:Template#Quotes_by_people an. Dort sind sehr wohl Vorlagen für Zitate aus Büchern. Ich sehe kein Problem darin dass sich jemand genötigt fühlen sollte 1 ganzes Buch zu zitieren. Von 3 Zeilen auf 456 Seiten zu springen ist ziemlich übertrieben und dürfte einige Monate beanspruchen. --Mononoke 18:55, 16. Apr 2005 (UTC)
Du sagst, von 3 Zeilen auf 456 Seiten zu springen sei ziemlich übertrieben. Von 3 auf 7 nicht? Oder wird es erst von 3 auf 10 übertrieben? Ich glaube nicht, dass du nicht verstehen kannst, was ich meine. --Thomas 21:13, 16. Apr 2005 (UTC)
Von 3 auf 7 nicht? Dabei kann ich dich auf das m:Rechtsfragen_März_2005 besagte Rechtsgutachten verweisen. Es gibt keine feste Länge sondern hängt von Kontext ab und auch von der Länge des eigenen Werkes. Deshalb auch mein Voschlag, solche Zitate in die Wikipedia einzugliedern. ( Grund kann man hier nachlesen : Bloße Zitatensammlungen, die lediglich von fremden Texten leben, aber ohne diese Texte keine eigene Individualität aufweisen, sind gegenüber den zitierten Texten nicht selbständig schutzfähig (vgl. BGH GRUR 1992, 382, 384 - Leitsätze). Dort wäre ein Abdruck dieser Zitate also nur mit Zustimmung der jeweiligen Urheber gestattet. Zitat aus [1] Wow, klingt ziemlich nach Wikiquote. )
Beachte auch das Beispiel in w:en:Fair use Folsom v. Marsh, 9 F.Cas. 342 (1841), in which the defendant had copied 353 pages from the plaintiff's 12-volume biography of George Washington in order to produce a separate two-volume work of his own. Alles was unter 353 Seiten liegt ist also als Fair use strittig. --Mononoke 20:01, 18. Apr 2005 (UTC)
Wie befürchtet: Du verstehst nicht was ich meine. Wenn von der Länge eines Zitates die Rede war, dann nicht in erster Linie aus urbeherrechtlichen Erwägungen, sondern schlicht deshalb, weil ein Zitat im Sinn einer Zitatesammlung wie dieser ein möglichst kurzer Kernsatz mit möglichst hohem Aussagewert sein soll. Dialoge und indirekte Reden inklusive Einschiebesätzen aus noch so tollen Romanen sind ganz eiach nicht geeignet. --Thomas 20:55, 18. Apr 2005 (UTC)
Das wäre ein gute Idee. Viele denken anders als du über den Sinn von Wikiquote. Sieh dir zum Beispiel mal Douglas Adams oder Matrix und die entsprechenden fremdsprachigen Seiten. In den anderen Wikiquotes sind erheblich mehr Zitate zu finden und sie werden auch nicht gestrichen. Selbst en:Mickey Mouse hat eine eigene Seite. Übrigens würde ich es sehr schätzen wenn jemand eine Liste Literarischer Werke analog zu en:List of literary works auf die Hauptseite setzen könnte und einen kleinen Auszug daraus. en:TV Shows vermisse ich auch. Niemand hat gesagt unsere Einstiegsseite müsse minimalistisch sein.
Nimm nicht die englische Wikiquote als Beispiel. Das ist eine Müllhalde und keine Zitatesammlung. Ähnliche Tendenzen gibt es hier im Bereich Filmzitate - dies deshalb, weil dort niemand die Löschtaste drückt, wenn Schott reingemüllt wird. Ich weiß, dass man sich mit dem sturem Einhalten von Grenzen in Bezug auf Inhalt und Format nicht beliebt macht. Aber betrachte dir mal die Wikiquotes in den anderen Sprachen: Du wirst feststellen, dass die deutsche Wikiquote die mit Abstand beste, übersichtlichste und aufgeräumteste Sammlung ist. Wäre Wikiquote ein kommerzielles Produkt, würde mit Ausnahme der deutschen Version keine auch nur annähernd den Anforderungen des Marktes entsprechen. --Thomas 12:57, 15. Apr 2005 (UTC)
Tja hier scheiden sich die Geister. Wenn ich etwas zu einem Thema suche finde ich in der Englische Wikiquote meist etwas nur eben nicht die Übersetzung /Entsprechumg in der deutschen. Ich halte sie keineswegs für eine Müllhalde. Die Bemerkung zur Löschtaste kann ich nicht nachvollziehen. In der englische Wikiquote beteiligen sich viel mehr Leute als hier. --Mononoke 15:39, 15. Apr 2005 (UTC)
Wenn ich etwas zu einem Thema suche, finde ich mit Google immer etwas in jeder beliebigen Sprache, auch in der deutschen. Das Internet ist auch eine Müllhalde. --Thomas 20:18, 15. Apr 2005 (UTC)
Du kannst es nennen wie du willst. Es ist nützlich und so sollte Wikiquote auch sein. --Mononoke 18:55, 16. Apr 2005 (UTC)
Ich finde die Müllhalde Internet extrem nützlich, und sich nutze sie seit Jahren täglich. Aber das heißt nicht, dass jede Seite im Internet in sich auch eine Müllhalde zu sein braucht. Schlussendlich ist doch die Frage nur die: Wollen wir die Sache professionell oder dilletantisch angehen? Wollen wir klare Strukturen oder eine Müllhalde? Wollen wir ein einheitliches Layout auf allen Ebenen oder so etwas wie die Zeichnungswand in einer Spielgruppe? --Thomas 21:13, 16. Apr 2005 (UTC)
Übrigens das Zitat aus dem Zeitdieb stammt aus einer Leseprobe von Random House. Du kannst es dir sogar anhören wenn du willst. [2] Selbst wenn es abgetippt wäre, ist es durch das Zitatrecht, Pressefreiheit und Fair Use gedeckt. Wenn dem nicht so wäre müsste man über ein anderes Modell nachdenken. Beispielsweise Den Wikipedia Artikel für nicht abgelaufene Copyrights hierher übertragen. Oder alle Zitate nach 1934 verbieten und nach Wikipedia verfrachten. Damit hätte ich kein Problem. Generell zu löschen leuchtet mir nicht ein. Journalisten gebrauchen Zitate tagtäglich. --Mononoke 12:29, 15. Apr 2005 (UTC)

Zitat über Lügen nicht von Terry[Bearbeiten]

  • Das Zitat ("Als Menschen haben wir eine Menge nützlicher Arten von Lügen erfunden...") stammt doch aus dem Wissenschaftsteil des Buches, der von Jack Cohen und Ian Steward verfasst wurde oder?
ja, aber auch diese Teile des Buches sind in Zusammenarbeit mit Pratchett entstanden. Ich tippe darauf, dass "Lügen-für-Kinder" wohl ein Begriff ist, der unabhängig von den Büchern (in "Die Philosophen der Rundwelt" taucht er wieder auf) von den dreien formuliert wurde.--62.143.134.201 21:36, 22. Jan 2006 (UTC)

Gevatter Tod[Bearbeiten]

Sollte man das "Gevatter Tod"-Zitat nicht in eine andere Kategorie stellen? es ist schließlich micht Terry Pratchett zugeschrieben, er hat es nur einer seiner Romanfiguren in den Mund gelegt. Vielleicht sollte man eine neue Kategorie für seine Figuren anlegen oder das Zitat ganz entfernen --84.58.38.243 21:00, 26. Nov 2005

Welcher seiner Romanfiguren Pratchett das Zitat in den Mund gelegt hat, ist sekundär. Entscheidend ist, dass das Zitat von Pratchett stammt. Da das Zitat aus seinen Romanen stammt, ist Pratchett der Urheber des Zitats. Folglich ist keine zusätzliche Kategorie notwendig. Gruß --WIKImaniac 21:59, 26. Nov 2005 (UTC)
Nach dieser Argumentation müsste man z.B. die ganzen Faust-Zitate bei Goethe entfernen und Faust, Mephisto und Gretchen als Autoren erfassen. --Thomas 23:53, 26. Nov 2005 (UTC)
Richtig, totaler Unsinn, ich beantrage diesen Einwand komplett zu löschen. ;) 84.129.36.40 20:58, 21. Nov. 2006 (CET)

Die Gelehrten der Scheibenwelt – Studenten[Bearbeiten]

„Studenten kommen von der Schule … und Jahre später gehen sie …“? Bei Pratchett ist ja vieles möglich. Aber ich denke doch, daß da die Überprüfung fehlgeschlagen ist. (Leider finde ich die entsprechende Stelle ohne weitere Hinweise nicht so schnell.)

--84.151.201.146

"Zugeschrieben"[Bearbeiten]

"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »Scheiß Götter!« zu rufen." Das Zitat stammt tatsächlich von Pratchett ( ich glaube in "Das Erbe des Zauberers"), ist allerdings nicht wörtlich übernommen. Edit: Okay, sorry, ich glaube es ist wörtlich übernommen. Werde es bei Gelegenheit überprüfen.
--(85.177.113.232 (Diskussion, Beiträge, Whois) schrieb vorstehenden unsignierten Kommentar um 20:21, 3. Jun. 2007)

Das wäre sehr gut. Bitte gib dann auch die Ausgabe des Buchs an (Titel, Erscheinungsjahr, Ort, auch die ISBN) sowie die Seitenzahl, damit andere das Zitat auch finden können. --Hei ber 20:29, 3. Jun. 2007 (CEST)
Also ich hab das Buch vor einiger Zeit gelesen und ich bin mir 99%-tig sicher das da so (wörtlich) drin stand. Wenn nicht dort, dann in nem anderen Buch von Pratchett (bin Sammler und hab alle gelesen, die in Deutsch erhältlich sind). Leider hab ich das buch im Moment jemandem ausgeliehen. Sebastian --87.177.104.211 21:30, 18. Okt. 2007 (CEST)
Das Zitat ist weder wörtlich noch aus "Das Erbe des Zauberers". Es stammt aus "Die Farben der Magie" und lautet korrekt:
"Nein", widersprach Rincewind, "nicht unbedingt. Ich möchte mich folgendermaßen ausdrücken: Wenn vollständiges, absolutes Chaos in Form von Blitzen kommt, so steht er während eines Gewitters auf der Kuppe eines hohen Hügels, trägt dabei eine Kupferrüstung und ruft: >Zur Hölle mit allen Göttern!< Habt ihr was zu essen?" (1.Kapitel)
Gemeint ist kein Optimist, sondern Zweiblum.--Madmatz 12:49, 6. Dez. 2007 (CET)
Vielen Dank für die Recherche! --Hei ber 23:07, 5. Dez. 2007 (CET)
Aber wie damit umgehen? In seiner Originalform können wir es nicht einbinden (weil zuviel Kontext nötig wäre). Also sinnerhaltend Kürzen. Aber wie am Besten? --el TruBlu ?! 09:03, 6. Dez. 2007 (CET)
wie wäre es hiermit:
Wenn vollständiges, absolutes Chaos in Form von Blitzen kommt, so steht er [Zweiblum] während eines Gewitters auf der Kuppe eines hohen Hügels, trägt dabei eine Kupferrüstung und ruft: >Zur Hölle mit allen Göttern!<
Die Urform kann imho in keinem Fall stehen bleiben, da es höchstenfalls sinngemäß/frei_nach Pratchett ist.--Madmatz 12:49, 6. Dez. 2007 (CET)
Klingt brauchbar. --el TruBlu ?! 09:42, 7. Dez. 2007 (CET)

link für quellenangaben[Bearbeiten]

guckt mal hier; könnte nützlich sein: www.schillak.de 85.178.33.153 12:46, 20. Jul. 2007 (CEST)

Anzahl der Zitate[Bearbeiten]

Leider enthält dieser Artikel so viele Zitae, dass er Gefahr läuft, eine massive Urheberrechtsverletzung darzustellen. Ich bitte daher, gemäß WQ:PE, die Zitate auf 5-10 kurze zu beschränken - oder alternativ eine Freigabe der Zitate von Pratchet einzuholen (der ich aber keine großen Chancen einräume). Meine Bitte an die Pratchet-Experten: kürzt den Artikel selbst - sonst müsste ich es machen. --Hei ber 20:41, 11. Jan. 2008 (CET)

Ich habe nun, wie angekündigt, den Artikel gekürzt. Dabei habe ich alle Zitate entfernt, deren Quellenangabe nach Wikiquote:Quellenangaben mangelhaft bzw. unvollständig war. Ich habe zwar nicht den Eindruck gewonnen, dass damit die besten Zitate stehengeblieben sind, möchte aber die Auswahl - und das Belegen der entfernten Zitate - jemandem überlassen, der die Bücher kennt. --Hei ber 21:20, 8. Apr. 2008 (CEST)
Ich werde mit dem Entlinken, dem Entfernen der Zitate aus den Themenartikeln noch etwas warten, falls jemand noch Belege für die entfernten Zitate nachrecherchieren möchte. Spätestens im Mai werde ich das aber tun. --Hei ber 21:25, 8. Apr. 2008 (CEST)

Englische Orginalversion[Bearbeiten]

Hat es einen besonderen Grund, warum ausgerechnet beim dritten Zitat das Original mitangegeben wird, und beim ganzen Rest nicht? --134.96.49.34

Nein, generell ist es wünschenswert, dass das Original mit angegeben wird. Wer also die englische Ausgabe zu einem der zitierten Bücher hat - willkommen! --Hei ber 05:12, 8. Feb. 2008 (CET)
Wenn ich mal wieder Zeit haben sollte, werde ich da durchgehen, habe alle Originale. --el TruBlu ?! 10:31, 8. Feb. 2008 (CET)


Brahms und die letze Welle[Bearbeiten]

Pratchett greift hier in eine Anekdote auf, die nicht aus seiner Feder stammt, sondern wesentlich älter ist. Meiner Meinung nach sollte diese nicht unter Pratchetts Zitaten aufgeführt werden. (Die komplette Anekdote kann man z.B. hier nachlesen, ganz unten [[3]]

Die Katze könnte auch sehr, sehr sauer sein[Bearbeiten]