Euripides

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Euripides (480 v.Chr. - 406 v.Chr.)[Bearbeiten]

griechischer Dichter

Überprüft[Bearbeiten]

  • (Original altgriech.: "μεταβολὴ πάντων γλυκύ.")
  • "Die Übung ist in allem beste Lehrerin den Sterblichen." - Andromache
  • "Die Zeit entlarvt den Bösen." - Hippolyt 428 / Phädra
  • (Original altgriech.: "Κακοὺς δὲ θνητῶν ἐξέφην' ὅταν τύχῃ.")
  • "Du zählst im Elend keinen Freund." - Elektra 1131 / Elektra
  • (Original altgriech.: "πένητας οὐδεὶς βούλεται κτᾶσθαι φίλους.")
  • (Original altgriech.: "ἀνδρὸς οὐ κακοῦ τρόποι // τοιοίδε, χρῆσθαι τοῖσι βελτίστοις ἀεί..")
  • "Ein vorsichtiger ist besser als ein waghalsiger Heerführer." - Die Phönizierinnen 599 / Polyneikes
  • (Original altgriech.: "ἀσφαλὴς γάρ ἐστ' ἀμείνων ἢ θρασὺς στρατηλάτης.")
  • (Original altgriech.: "εἰ πλουσίων τις τεύξεται κτερισμάτων· // κενὸν δὲ γαύρωμ´ ἐστὶ τῶν ζώντων τόδε.")
  • "Sei bei mir, in Maßen zwar, doch verlasse mich nicht." - über den Wein, gemäß Plutarch Moralia, Vorschriften zur Gesundheit, Kapitel 19
  • (Original altgriech.: "εἴης μοι, μέτριος δέ πως // εἴης μηδ´ ἀπολείποις.")

Anmerkungen[Bearbeiten]

            FS.    Übers.: Friedrich Schiller (1759-1805)

Weblinks[Bearbeiten]

Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Euripides.
Commons
Commons führt Medien zu Euripides.