François-René de Chateaubriand

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

François-René de Chateaubriand (1768-1848)[Bearbeiten]

französischer Schriftsteller und Diplomat

Überprüft[Bearbeiten]

  • "Die Götterbilder wanken." - Der Märtyrer
  • "Die großen Menschen, die auf der Erde eine sehr kleine Familie bilden, finden leider nur sich selbst zum Nachahmen." - Von jenseits des Grabes
  • "Man hätte gerne eine Sammlung der letzten Worte berühmter Menschen." - Vie de Rancé, 1844
  • (Original franz.: "On aimerait à avoir un recueil des derniers mots prononcés par les personnes célèbres.")
  • "Wäre ich Narr genug, noch an das Glück zu glauben, so würde ich es in der Gewohnheit suchen." - Der Geist des Christentums

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu François-René de Chateaubriand.