Fritz Sauckel

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fritz Sauckel ( 1894-1946)[Bearbeiten]

Fritz Sauckel während des Nürnberger Prozesses

deutscher Politiker

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Mein Wollen und mein Gewissen ist rein; Unzulänglichkeiten und die Nöte dieses Krieges, die Furchtbarkeit seiner Verhältnisse gehen mir zutiefst zu Herzen. Ich selbst bin bereit, für jedes Schicksal, das die Vorsehung mir auferlegt, einzutreten, wie es mein gefallener Sohn tat." - sein Schlusswort vor dem Nürnberger Kriegsverbrechertribunal; Zeno.org: Protokoll der Sitzung des Kriegsverbrechertribunals