Iwan Sergejewitsch Turgenew

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Iwan Sergejewitsch Turgenew (1818-1883)[Bearbeiten]

russischer Schriftsteller

Überprüft[Bearbeiten]

  • "Das Vaterland kann einen Jeden von uns entbehren, aber Keiner von uns das Vaterland." - Rudin (1855). Aus: Ausgewählte Werke, Autorisirte Ausgabe. 3. Band. Mitau: E. Behre, 1870. S. 202. Google Books-USA*
  • "Ein Nihilist ist ein Mensch, der sich vor keiner Autorität beugt, keinen Grundsatz anerkennt, und sollte derselbe auch noch so verbreitet sein." - Väter und Söhne
  • "Einen anständigen Menschen befällt der Schüttelfrost schon vor der Hochzeit." - Wo allzu fein gesponnen wird, da reißt es eben. Aus: Gedichte in Prosa. Komödien. Aus dem Russischen übersetzt von Georg Schwarz. Berlin und Weimar: Aufbau-Verlag, 1975. S. 130
  • "Man müsste das Leben so einrichten, dass jeder Augenblick bedeutungsvoll ist." - Väter und Söhne, 1862
  • "Und wenn du noch so oft an ihre Türen klopfst, die Natur wird nie erschöpfend Auskunft geben." - Aufzeichnungen eines Jägers
  • "Willst du friedlich leben? Verkehre mit den Menschen, lebe aber allein, unternimm nichts und bedauere gar nichts." - Gedichte in Prosa
  • "Willst du glücklich sein? Dann lerne erst leiden." - Gedichte in Prosa
  • "Wofür ein Mensch auch beten mag - er betet um Wunder." - Gedichte in Prosa

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Ivan Turgenev.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Iwan Sergejewitsch Turgenew.