Karlheinz Deschner

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlheinz Deschner (rechts) im Jahr 2007 gemeinsam mit Hans Albert

Karlheinz Deschner (*1924)

deutscher Schriftsteller und Literaturwissenschaftler
eigentlich: Karl Heinrich Leopold Deschner

Zitate mit Quellenangabe

  • "Auf hohlen Köpfen ist gut trommeln. Und je hohler ein Kopf, desto voller das Echo." - Rede anlässlich der Entgegennahme des Alternativen Büchner-Preises 1993, MIZ - Materialien und Informationen zur Zeit. Politisches Magazin für Konfessionslose und AtheistINNen, ISSN 0170-6748, Heft 3, 1993, ibka.org; Bissige Aphorismen, Rowohlt 1994, ISBN 3-499-22061-X, S. 66f.
  • "Demokratie ist die Kunst, dem Volk im Namen des Volkes feierlich das Fell über die Ohren zu ziehn." - Bissige Aphorismen, Rowohlt 1994, ISBN 3-499-22061-X, S. 64
  • "Der Christ hält das Christentum für etwas, das es nie war: für die Lehre Jesu." - „Der gefälschte Glaube. Eine kritische Betrachtung kirchlicher Lehren.“ Heyne 1999, ISBN 3-453-04442-8; Knesebeck 2004, ISBN 3-89660-228-4, S. 97 books.google
  • "Die Christen entwendeten den Juden das Alte Testament und gebrauchten es als Waffe gegen sie. […] Dabei münzte man den Glauben von der Auserwähltheit Israels zum Absolutheitsanspruch des Christentums und den jüdischen Messianismus zur Lehre von der Wiederkunft Christi um." - „Abermals krähte der Hahn“. Eine kritische Kirchengeschichte von den Anfängen bis zu Pius XII. Stuttgart 1964 S. 443 books.google
  • "Die guten Christen sind am gefährlichsten – man verwechselt sie mit dem Christentum." - Bissige Aphorismen, Rowohlt 1994, ISBN 3-499-22061-X, S. 32
  • "Ich denke, also bin ich kein Christ." - Bissige Aphorismen, Rowohlt 1994, ISBN 3-499-22061-X, S. 35
  • "Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel." - Tele-Akadamie, SWF, 20.1.2002
  • "Jeder hat zunächst den Gottesglauben, den man ihm aufgeschwatzt hat; aber allmählich hat er den, den er verdient." - Bissige Aphorismen, Rowohlt 1994, ISBN 3-499-22061-X, S. 14
  • "Theologe – einziger Experte ohne Ahnung von seinem Forschungsobjekt." - Bissige Aphorismen, Rowohlt 1994, ISBN 3-499-22061-X, S. 29
  • "Wer Weltgeschichte nicht als Kriminalgeschichte schreibt, ist ihr Komplize." - Bissige Aphorismen, Rowohlt 1994, ISBN 3-499-22061-X, S. 54

Unvollständige Quellenangabe (Hinweis)

  • "Denken überzeugt Denkende; darum überzeugt Denken selten." - Nur Lebendiges schwimmt gegen den Strom, Aphorismen
  • "Freie Presse: jeder darf lesen, was gedruckt wird." - Nur Lebendiges schwimmt gegen den Strom