Sittlichkeit

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Bei entgegengesetzten sittlichen Lebensanschauungen kann keine Freundschaft bestehen." - Ambrosius von Mailand, Von den Pflichten
  • "Das gesellschaftliche Recht ist ganz und gar kein sittliches Recht, sondern eine bloße Modifikation des tierischen." - Johann Heinrich Pestalozzi, Meine Nachforschungen über den Gang der Natur
  • "Das ist der Triumph der Sittlichkeit: Ein Dieb, der in ein Schlafzimmer gedrungen ist, behauptet, sein Schamgefühl sei verletzt worden, und erpresst durch Drohung mit der Anzeige wegen Unsittlichkeit die Unterlassung der Anzeige wegen Einbruchs." - Karl Kraus, Fackel 275/276 27; Sprüche und Widersprüche
  • "Das Sittliche setzt das Natürliche voraus." - Thomas von Aquin, De correctione fraterna
  • "Der größte Feind der Sittlichkeit ist die Abstumpfung." - Albert Schweitzer, Straßburger Predigten 1900 - 1919, 23. Februar 1919
  • "Der Künstler kann und muss, als Mensch, die Heiligkeit der Moral einsehen und respektieren, als Künstler braucht er von der Moral keine Notiz zu nehmen, nur muss er in seinen Darstellungen die ewige Sittlichkeit nicht verletzen." - Zacharias Werner, an E. F. Peguilhen, 5. Dezember 1803
  • "Die großen Revolutionen vollziehen sich mehr durch Prinzipien als durch Bajonette; zuerst in den sittlichen Werten, dann in den wirtschaftlichen." - Giuseppe Mazzini, Manifest des Jungen Italien
  • "Die meisten Eltern und Erzieher leben der Ansicht, dass die Sittlichkeit der Jugend beider Geschlechter am besten durch Nichtwissen bewahrt werde." - Fanny Lewald, Meine Lebensgeschichte
  • "Die Probleme der Sittlichkeit liegen auf dem Gebiet der Verantwortung, die der Sitte auf dem der Tradition." - Arthur Schnitzler, Zurückgelegte Sprüche
  • "Die Sittlichkeit nimmt ab, und die Sittenlehrer fangen an zu predigen." - Francesco de Sanctis, Über die Wissenschaft und das Leben
  • "Die Sittlichkeit verfeinert die Sitte und die Sitte wiederum die Sittlichkeit." - Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen
  • "Es gibt kein Gesetz der Sittlichkeit, sondern Gott sagt einem jeden, was er darf und was er nicht darf." - Paul Ernst, Erdachte Gespräche
  • "Es gibt nur sittliche Unterschiede unter den Menschen, und jemand, der Höheres fühlt, muss Höheres leisten." - Paul Ernst, Saat auf Hoffnung

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Sitte, Anstand, Manieren
Wikiquote
Gegenbegriff: Unsittlichkeit, Unanständigkeit
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Sittlichkeit.