André Brie

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

André Brie (*1950)[Bearbeiten]

deutscher Politiker

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Wem du ein Licht aufstecken willst, den sollst du nicht blenden." - Die Wahrheit lügt in der Mitte. Am Anfang war das letzte Wort. Berlin, 1988. ISBN 3-359-00237-7
  • "Wenn einer seine Meinung sagt, dann kann er was erzählen." - Die Wahrheit lügt in der Mitte. Am Anfang war das letzte Wort. Berlin, 1988. ISBN 3-359-00237-7
  • "Wenn eine Liebe erkaltet, dann verbrennt ein Mensch." - Die Wahrheit lügt in der Mitte. Am Anfang war das letzte Wort. Berlin, 1988. ISBN 3-359-00237-7
  • "Wo ein Wille ist, ist auch ein Holzweg." - Die Wahrheit lügt in der Mitte. Am Anfang war das letzte Wort. Berlin, 1988. ISBN 3-359-00237-7
  • "Wo einer große Töne spuckt, sind immer Speichellecker zu finden." - Die Wahrheit lügt in der Mitte. Am Anfang war das letzte Wort. Berlin, 1988. ISBN 3-359-00237-7

Weblinks[Bearbeiten]

Wikinews
Wikinews führt Nachrichten zu André Brie.