Heinrich Wolfgang Seidel

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heinrich Wolfgang Seidel (1876-1945)[Bearbeiten]

deutscher ev. Theologe und Schriftsteller

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

Unvollständige Quellengabe (Hinweis)

Aus dem Tagebuch der Gedanken und Träume. Piper München 1946[Bearbeiten]

  • "Ehe man das Gedächtnis eines Menschen rühmt, sollte man feststellen, was dieses Gedächtnis zu behalten pflegt." - Aus dem Tagebuch der Gedanken und Träume
  • "Es ist immer bezeichnend, was einer bewundert: das, was er kann, oder das, was er nicht kann." - Aus dem Tagebuch der Gedanken und Träume
  • "Wer für seine Liebe Dank erwartet, liebt nicht." - Aus dem Tagebuch der Gedanken und Träume