Marlen Haushofer

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marie Helene Haushofer (1920-1970)[Bearbeiten]

österreichische Schriftstellerin

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Es gibt keine vernünftigere Regung als die Liebe." - Die Wand. 2. Auflage. [Hamburg & Düsseldorf]: Claassen, 1968. S. 238
  • "Es ist schrecklich schwer, gerecht zu sein zu seiner eigenen Vergangenheit." Die Wand. 2. Auflage. [Hamburg & Düsseldorf]: Claassen, 1968. S. 132
  • "Es ist schwer, einen uralten eingefleischten Größenwahn abzulegen." - Die Wand. 2. Auflage. [Hamburg & Düsseldorf]: Claassen, 1968. S. 238
  • "Fast immer sind die Gedanken schneller als die Augen und verfälschen das Bild." - Die Wand. 2. Auflage. [Hamburg & Düsseldorf]: Claassen, 1968. S. 210
  • "Fremd und böse sind für mich noch immer ein und dasselbe." - Die Wand. 2. Auflage. [Hamburg & Düsseldorf]: Claassen, 1968. S. 251

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Marlen Haushofer.