Steuermann

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zitate[Bearbeiten]

  • "Das Leben ist ein Meer, der Fährmann ist das Geld. Wer diesen nicht besitzt, schifft übel durch die Welt." - Georg Rodolf Weckherlin, Epigramme
  • "Denken wir bei heiterem Himmel an den Sturm und im Sturm an den Steuermann!" - Gregor von Nazianz, Reden
  • "Ein richtiger Steuermann fährt mit zerrissenem Segel, und wenn er die Takelage verloren hat, zwingt er dennoch den entmasteten Rumpf des Schiffes an den Kurs." - Seneca d.J., Briefe über Ethik
  • "Ich glaube, die Wellen verschlingen // Am Ende Schiffer und Kahn; // Und das hat mit ihrem Singen // Die Lorelei getan." - Heinrich Heine, Buch der Lieder. Darin: Die Heimkehr 2
  • "Obwohl er hunderte Menschenleben auf dem Gewissen hat, darunter kaltblütig liquidierte „Verräter“ aus den eigenen Reihen, umwehte ihn stets die Aura des großen Sanftmütigen und Weitsichtigen, des souveränen Steuermanns auf hoher See, der weiß, wohin die Reise geht.“ - Reinhard Mohr über Che Guevara, Revoluzzer, Killer, Popstar, einestages.spiegel.de, 8. Oktober 2007

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Steuern, Lotse, Matrose, Schiff
Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Steuermann.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Steuermann.