Vorlage:Zitat des Tages/Archiv 2009/Januar 2009

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

JANUAR 2009
| 1 =

„ Ohne Spekulation gibt es keine neue Beobachtung. “
Charles Darwin
Charles Darwin,
Brief an Alfred Russel Wallace,
22. Dezember 1857

| 2 =

„ Jede Generation hat ihre darwinistischen Versager, aber jedes Individuum stammt nur von den erfolgreichen Minderheiten der vorangegangenen Generation ab. “
Richard Dawkins
Richard Dawkins,
Der entzauberte Regenbogen:
Wissenschaft, Aberglaube und die Kraft der Phantasie,
Rowohlt Tb. Verlag, 2002, ISBN 3499613379

| 3 =

„ Wie kann sich die menschliche Rasse in einer Welt, die sich politisch, sozial und in Umweltfragen im Chaos befindet, weitere hundert Jahre halten? “
Stephen Hawking
Stephen Hawking,
www.netzeitung.de,
Hawking bekommt 16.000 E-Mails auf Frage, 08. Juli 2006

| 4 =

„ Und was heißt schon New York? Großstadt ist Großstadt; ich war oft genug in Hannover. “
Arno Schmidt,
Trommler beim Zaren,
Bargefelder Ausgabe,
Werkgruppe I, Band 4, S. 129

| 5 =

„ Stuttgart ist unverstellt, ganz anders als beispielsweise München. München ist eine tolle Stadt, aber du begegnest dort viel mehr Menschen, die nur ihre Fassade zeigen. In Stuttgart hast du Porsche und Bosch, hier wird gearbeitet, und es geht bodenständig und nicht versnobt zu. “
Eric Gauthier,
Stuttgart Zeitung Nr. 304/2008
vom 31. Dezember 2008, S. 20, stuttgarter-zeitung.de

| 6 =

„ Es gibt drei Hügel, von denen das Abendland seinen Ausgang genommen hat: Golgatha, die Akropolis in Athen, das Capitol in Rom. Aus allen ist das Abendland geistig gewirkt, und man darf alle drei, man muss sie als Einheit sehen. “
Theodor Heuss,
bei einer Schuleinweihungsfeier 1950 in Heilbronn;
zitiert nach: Theodor Heuss, Reden an die Jugend,
Tübingen 1956, S. 32.

| 7 =

„ Den Deutschen ist im ganzen die philosophische Spekulation hinderlich, die in ihrem Stil oft ein unsinnliches, unfaßbares, breites und aufdröselndes Wesen hineinbringt. Je näher sie sich gewissen philosophischen Schulen hingeben, desto schlechter schreiben sie. “
Johann Peter Eckermann,
Gespräche mit Goethe,
Leipzig, Band 1 und 2: 1836, Band 3: 1848, S. 112

| 8 =

„ Im Unterschied zu den Nordamerikanern und fast allen Europäern identifiziert sich der Argentinier nicht mit dem Staat. “
Jorge Luis Borges,
Unser armer Individualismus, in: Inquisitionen,
Fischer-TB 1992, Übers. Gisbert Haefs, S. 43

| 9 =

„ Trinkt, lebt wie die Griechen, esst, fresst euch voll, schlachtet das Mastvieh! “
Plautus,
Mostellaria (Die Gespensterkomödie),
64f, I.i / Grumio

| 10 =

„ Diese Leute sind Außerirdische oder so. “
Robert Smith,
über die Iren, britisches Magazin »Smash Hits« vom 22. April 1987

| 11 =

„ Andere europäische Leute haben Sex: Engländer haben Wärmflaschen. “
George Mikes,
How to be an Alien,
London 1946, 33rd impr. 1966, p. 29

| 12 =

„ Ich liebe die Italiener, weil sie so großzügig sind und den Menschen vergeben können. “
Donna Leon,
Interview im Migros-Magazin 26, 28. Juni 2005

| 13 =

„ In Frankreich gibt es nichts, das ewig ist. Diese Worte sollten aus dem Wörterbuch der Franzosen gestrichen werden. “
Napoléon III.
Napoléon III.,
aus: Heinz Rieder, Napoleon III. Abenteurer und Imperator,
Casimir Katz Verlag 2006, ISBN 3-938047-16-X, S. 102

| 14 =

„ Sage mir, was du liest und ich sage dir, was du bist. “
Pierre de La Gorçe,
Rede à l'assemblée de la Société bibliographique, 7. Mai 1920

| 15 =

„ Ich soll Überlieferungen überliefern, aber nicht alles und jedes glauben. “
Herodot
Herodot,
Historien 7, 152, 3

| 16 =

„ Nur die Liebe zur Ehre altert nicht, und das, woran sich das tatenlose Alter am meisten freut, ist nicht, wie man behauptet, das Geld, sondern die Ehre. “
Thukydides,
Peloponnesischer Krieg, 2, 44 / Perikles

| 17 =

„ Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen, // Ein Werdender wird immer dankbar sein. “
Johann Wolfgang von Goethe,
Faust I, Vers 182 f. / Lustige Person

| 18 =

„ In Diskussionen werden die unbedeutenderen Themen am ausführlichsten diskutiert, von denen die meisten Teilnehmer Ahnung haben. “
Cyril Northcote Parkinson,
Parkinsons Gesetz und andere Studien über die Verwaltung
(Übers., Parkinson's Law, 1957).
2. erw. Aufl., München: Econ Taschenbücher, ISBN 3-548-75072-9

| 19 =

„ Der Feigen waren mehr, denn der Streitbaren, der Dummen mehr, denn der Klugen - Mehrheit setzte durch. “
Friedrich Schiller
Friedrich Schiller,
Verschwörung des Fiesco zu Genua II, 5 / Fiesco

| 20 =

„ Daure aus, mein Bester, und warte die Erfolge Deiner wohlüberdachten Bestrebungen ruhig ab. Geduld, Überlegung und Mut, das sind die besten Waffen im Kampfe des Lebens. “
Nikolai Abramowitsch Putjatin
Nikolai Abramowitsch Putjatin,
Worte aus dem Buche der Bücher,
hrsg. von A.W. Tappe, Dresden 1824, S. 50

| 21 =

„ Wer in der Wüste schmachtet, der lernt den Wert des Tropfens erkennen, der dem Dürstenden das Leben rettet. Und auf wem das Gewicht des Leides und der Sorge lastete, ohne dass eine Hand sich helfend ihm entgegenstreckte der weiß, wie köstlich die Liebe ist, nach der er sich vergebens sehnte. “
Karl May,
Durchs wilde Kurdistan, 1892, S. 633

| 22 =

„ Die Kraft einer Sache oder Handlung liegt in deren Bedeutung und im Verständnis, das wir dafür haben. “

Indianisches Sprichwort

| 23 =

„ Und siehe da, wenn ich mit meiner Schwester davon rede, welche hinter mir sitzt, und arbeitet, so erfahre ich, was ich durch ein vielleicht stundenlanges Brüten nicht herausgebracht haben würde. “
Heinrich von Kleist,
Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden.
In: Sämtliche Werke, Winkler, München 1982; S. 880

| 24 =

„ So vergehn die Schatten und verwehen im Nichts, // und die Westwinde spielen im Hag, // und die Fenster meiner Seele spiegeln des Lichts // kommenden jungen Tag. “
John Greenleaf Whittier,
Mein Psalm, (orig.: My Psalm) übersetzt von Mally von Have Behler,
in: Komm, leb mit mir, Silva-Verlag Iserlohn 1947, S.243

| 25 =

„ Aber wer nicht mit den Leidenden fühlt, stärkt die Mörder. “
Arnold Zweig
Arnold Zweig,
Die Zeit ist reif.
Aufbau-Verlag 1967, S. 271

| 26 =

„ Ich zögere, diesem fremden Gefühl, dessen sanfter Schmerz mich bedrückt, seinen schönen und ernsten Namen zu geben: Traurigkeit. “
Françoise Sagan,
Bonjour, tristesse, Ullstein Verlag,
(Originalausgabe: Paris 1954, Deutsch: 1955),
ISBN 3-550-06766-6

| 27 =

„ Der Ring macht Ehen - und Ringe sind's die eine Kette machen. “
Friedrich Schiller
Friedrich Schiller,
Maria Stuart,
II,2 / Elisabeth

| 28 =

„ Nun bekommst du keine Küsse mehr, denn sonst küsse ich dich tot. “
Hans Christian Andersen
Hans Christian Andersen,
Die Schneekönigin
(zweite Geschichte)

| 29 =

„ Ich bin [...] immer in die Richtung gegangen, in die mein Herz mich führt [...]. “
Meredith Michaels-Beerbaum,
Alverde, Ausgabe Juli 2008,
S. 7

| 30 =

„ Es gibt keinen Grund, die Flinte ins Korn zu werfen, nur weil ein Weg verbaut ist. “
Andrea Ypsilanti,
TAZ Nr. 8525
vom 8. März 2008, S.3

| 31 =

„ Existenz heißt Nervenexistenz, das heißt Reizbarkeit, Zucht, enormes Tatsachenwissen, Kunst. Leiden heißt Bewußtsein leiden, nicht an Todesfällen. Arbeiten heißt Steigerung zu geistigen Formen. Mit einem Wort:"Leben heißt provoziertes Leben" “
Gottfried Benn,
Provoziertes Leben,
aus: Gesammelte Werke Band I,
Stuttgart, 9. Auflage 1997 ISBN 3-608-20590-X, S.341