Wikiquote:Probleme mit Administratoren/Biblelover und Trublu

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Um ein vorheriges Thema wieder aufzugreifen kann die aktuelle Diskussionsseite unter Verweis auf den entsprechenden Abschnitt dieser Archivseite benutzt werden.



Probleme mit Trublu und Biblelover

Es gibt hier zwei extreme Kandidaten: Trublu und Biblelover, die ihre Rechte als Admin missbrauchen: Es handelt sich um ständige Löschungen mehrerer Artikel über Rainer G. Spallek (Prof. an der TU Dresden) und um sinnfreie IP- und Nutzersperren.

Ich bitte darum diesen Nutzern ihre Adminrechte dauerhaft zu entziehen! --77.179.92.192 23:45, 10. Jan. 2008 (CET)

Muhaha... Editwar ankündigen und dann wundern, wenn das rumspielen nicht zugelassen wird. Dabei hat der Spallek im Gegensatz zu euch wenigstens Situationskomik. --el TruBlu ?! 23:53, 10. Jan. 2008 (CET)
Die Idee mit dem Editwar kam nach einer weiteren sinnlosen Löschaktion: Bitte mal auf die Uhrzeit sehen.
Darf man deinen letzten Satz eigentlich als Aktieptanz der Aufnahme in Wikiquote werten? --77.179.92.192 23:56, 10. Jan. 2008 (CET)
Nein, Situationskomik ist prinzipiell kein Merkmal von Zitaten im Sinne von WQ. Vgl. WWni #20 oder Sinfest: "you had to be there" --el TruBlu ?! 00:11, 11. Jan. 2008 (CET)

Die Thematik wurde unter Wikiquote:Löschkandidaten/Oktober_2007#Rainer_G._Spallek_.28erledigt.2C_gel.C3.B6scht.29 ausführlich diskutiert. Auf dieser Seite wurde gemäß den Richtlinien der Artikel zum Löschen vorgeschlagen. Der abarbeitende Administrator Biblelover hat nach Abwägung der genannten Argumente entschieden, das der Artikel bzw. die Zitate - hauptsächlich wegen fehlender Quellenangaben, vgl. Wikiquote:Quellenangaben - gelöscht werden. In der Diskussion wurde deutlich aufgezeigt, unter welcher Voraussetzung die Zitate behalten werden können: Sie sollten in einer Quelle, die der genannten Seite WQ:QA genügt, aufgeführt worden sein. Warum schreibt Ihr nicht ein Buch über den geschätzten Professor, oder einen Artikel in einer Fachzeitschrift. Selbst ein Artikel in einer überregionalen Zeitung, etwa zu einem runden Geburtstag oder Jubiläum, würde reichen, um zitierfähige Passagen zu haben, die dann auch in Wikiquote erscheinen können.

Es war völlig korrekt von Biblelover und TruBlu, das erneute Einstellen der Zitate zu unterbinden, solange das in der Löschdiskussion bemängelte fehlen ordentlicher Quellen nicht abgestellt war und den neu angelegten Artikel als "Wiedergänger" zu löschen. Sie haben damit nur die hier üblichen Gepflogenheiten umgesetzt. Ich kann hier nicht erkennen, dass sie versucht hätten, einen inhaltlichen Konflikt mit ihren erweiterten Rechten als Administrator zu regeln. Dass sie auch andere Artikel sperren oder löschen mussten und schließlich sogar Benutzer gesperrt haben ist den unangebrachten Einträgen in den ensprechenden Artikeln geschuldet.

Mein Vorschlag wäre, das Administrator-Problem hier zu schließen. Sobald die Zitate in einer geeigneten Quelle publiziert wurden, ist gegen eine Wiederanlage des Artikels nichts einzuwenden.

Alternativ kann auf Wikiquote:Löschkandidaten beantragt werden, den Artikel wiederherzustellen. Dann würde erneut diskutiert werden und es bestünde die Möglichkeit, weitere Argumente zu nennen. --Hei ber 19:52, 11. Jan. 2008 (CET)

Nachtrag: Benutzer:Blix hat Eure Hausaufgaben gemacht: hier hat er ein mit ordentlicher Quellenangabe belegtes Zitat Eures Profs eingestellt. Das könnte die Grundlage für einen Wikiquote-konformen Artikel bilden. Die anderen Zitate, die nur durch "Vorlesung am" gekennzeichnet sind, dürfen aber immer noch nicht in den Artikel. --Hei ber 20:01, 11. Jan. 2008 (CET)
Das wäre durchaus ein Beleg für ein Zitat. Könnte man da die anderen unter "Zugeschrieben" oder so einbringen? Sonst müsste man mal eine Zeitung dazu überreden diese Zitate zu drucken. Eine "normale" Webseite genügt euren Ansprüchen sicher nicht. Oder genügt ein einzelnes Zitat für einen Artikel? --V6ph1 23:43, 11. Jan. 2008 (CET)
Freut mich, dass wir der Sache näher kommen! Ich halte das Zitat aus der SZ prinzipiell für artikeltauglich, auch wenn es nicht besonders weit verbreitet ist. Für einen Politiker würde mir das nicht langen, bei einem Professer mag das genügen.
Zitate unter "Zugeschrieben" insbesondere von lebenden Personen werden bei Wikiquote nur noch in Ausnahmefällen akzeptiert - etwa wenn das Zitat weit verbreitet ist, aber die Quellenangabe nicht einfach zu recherchieren ist. So stehen etwa bei Helmut Schmidt noch einige verbreitete Zitate unter "Zugeschrieben", bei denen aber noch niemand den Gang in die Bibliothek geschafft hat. In der Regel werden Zugeschriebene Zitate aber irgendwann recherchiert oder gelöscht. Die bisher eingetragenen Zitate sollten m. E. nicht nach "Zugeschrieben". Für diese wäre eine andere Stelle im Netz zu suchen, z. B. das verlinkte Forum oder Myspace. Zur Entsperrung des Artikels: Ich würde gern die Meinung von Biblelover und TruBlu dazu abwarten. Von mir aus können wir die Sache gern hier zuendediskutieren, da ja alle Beteiligten hier lesen... Beste Grüße --Hei ber 00:38, 12. Jan. 2008 (CET)

Ich finde, man sollte im Vanity-Bereich nicht so nachgiebig sein --Histo 01:59, 12. Jan. 2008 (CET)

Inhaltliche Probleme

So, nachdem wir tatsächlich zu produktivem Diskutieren kommen hier nun auch noch mein Sempf: Gelöscht hatte ich bisher ohne inhaltliche Beurteilung. Nun habe ich mir die Zitate wieder angeguckt und bin erneut etwas abgeneigt sie wiederhaben zu wollen. A) Einige sind pure Situationskomik und daher meiner Meinung nach nicht zitierfähig. B) Einige Zitate kenne ich in ähnlicher Form schon seit Jahren, es sind teilweise w:de:Binsenweisheiten oder w:de:Plattitüden. Mindestens einen habe ich spontan in meiner seit 99 geführten Signaturensammlung gefunden ("prior art"). C) Einige Zitate sind ausdruck interner Quengeleien zwischen Med-Infs und "echten" Infs, die so überall vorkommen und nichts Besonderes oder Zitierwürdiges sind. D) Mindestens ein Zitat ist vorurteilsbedingt frauenfeindlich.

Soviel für dieses Mal und ich habe mir noch nichtmal alle Zitate detailliert angeguckt. --el TruBlu ?! 09:57, 12. Jan. 2008 (CET)

Sehe ich ähnlich, auch wenn ich einige der Zitate ganz witzig finde. Das reichte für mich aber nur, wenn die Zitate wirklich verbreitet wären - wie etwa w:Godwins Gesetz. Höchstens das Zitat aus der Süddeutschen ist eine gewisse Verbreitung belegt, das könnte in den Artikel, allerdings bleibt auch hier bleibt die Frage zu beantworten, ob das ein für Wikiquote geeignetes Zitat ist. Die anderen Sprüche sind jedenfalls derzeitig nicht geeignet --Hei ber 16:45, 12. Jan. 2008 (CET)
Gemeint ist wohl Godwins Gesetz, ich habe mir erlaubt, in hei bers Beitrag entsprechend einzugreifen --Histo 19:36, 4. Feb. 2008 (CET)