Carl Nicolaus Kähler

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Carl Nicolaus Kähler (1804-1871)[Bearbeiten]

deutscher Pastor, Theologe, Pädagoge und Heimatforscher

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Doch was wäre der Mensch ohne Leiden? Ein Kind ohne Erziehung, ein Sohn ohne Vater, ein Wanderer auf dem Wege zum Verderben." - Die Sitte am Neujahrsfeste. Eine Predigt, 1. Januar 1832 zu Großenbrode in der Probstei Oldenburg gehalten. Fränckel, Oldenburg in Holstein 1832, S. 6 MDZ-München
  • "Man wills oft nicht wissen, aber wahr ist's, daß Mancher, der durch Irrthum die Gemüter in Gährung bringt, sich mehr Verdienst erwirbt, als Mancher, der immer die Wahrheit sagt." - Schleswig-Holsteinisches Schulblatt, Jg. 1, 1839, S. VI

Weblinks[Bearbeiten]

Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Carl Nicolaus Kähler.