Diskussion:Alexander von Humboldt

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das ist zu lang für ein Zitat im Sinn von Wikiquote. --Thomas 00:03, 25. Sep 2005 (UTC)

  • "In einem Zeitalter, wo man Früchte oft vor der Blüte erwartet und vieles darum zu verachten scheint, weil es nicht unmittelbar Wunden heilt, den Acker düngt, oder Mühlräder treibt, ... vergißt man, daß Wissenschaften einen inneren Zweck haben und verliert das eigentlich literarische Interesse, das Streben nach Erkenntnis, als Erkenntnis, aus dem Auge. Die Mathematik kann nichts von ihrer Würde einbüßen, wenn sie als bloßes Objekt der Spekulation, als unanwendbar zur Auflösung praktischer Aufgaben betrachtet wird. Alles ist wichtig, was die Grenzen unseres Wissens erweitert und dem Geist neue Gegenstände der Wahrnehmung oder neue Verhältnisse zwischen dem Wahrgenommenen darbietet." aus Alexander von Humboldt: "Über die Freheit des Menschen. Auf der Suche nach Wahrheit". Herausgegeben von Manfred Osten, S. 41. insel Taschenbuch.

gekürzt und zwei Zitate draus gemacht. Es sollte jetzt dem Anspruch im Sinne von Wikiquote genügen.

die Quelle des zweiten Zitats ist ein wenig unspezifisch (Der Kosmos umfasst ca. 1200 Seiten)

  • „Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.“ Ich kann aber keine zuverlässige Quelle dafür nennen. -- DorisAntony 08:09, 2. Mai 2009 (CEST)