Diskussion:Droge

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Warum wurde das Filmzitat aus Trainspotting wieder herausgenommen? Es passt doch problemlos ins Konzept gepasst! Ich würde gern ein Zitat aus diesem Film in diesen Artikel übernehmen, da es einen Standpunkt aus einer anderen Perspektive widergibt. --194.114.62.69 12:28, 6. Mär 2006 (UTC)

Es liegt nicht am Zitat an sich sondern daran, dass keine Durchmischung von Film- und anderen Zitaten gemacht wird. --Thomas 12:44, 6. Mär 2006 (UTC)
Wobei Zitate, die vollkommen losgelöst vom Film herausragend sind, durchaus in die Themenseiten sollten. Ich habe allerdings gerade auch kein Beispiel zur Hand. --el TruBlu ?! 12:51, 6. Mär 2006 (UTC)
Dann müssten wir einen neuen Untertitel "Filmzitate" nebst "Zitate", "Sprichwörter und Volksmund" etc. einführen. Falls ja, müsste man Filmzitate konsquent verlinken - und weil dies niemand tun wird, lassen wir es besser. --Thomas 14:20, 6. Mär 2006 (UTC)
Naja, es gibt ja mehr als "ganz oder garnicht", teilweise gibt es bereits links von Filmzitaten zu den Themen. Einen neuen Untertitel Filmzitate (Bei Bedarf!) finde ich gut. Allerdings auch unter der Vorraussetzung der Excelence! Sprich: das Zitat muss herausragen aus dem was so üblicherweise ein Filmzitat ist. Wenn ich ein passendes Beispiel finde, dann gucken wir mal... --el TruBlu ?! 15:57, 6. Mär 2006 (UTC)
Ich finde bei Trinspotting gibt es mehrere Zitat, die dafür in Frage kommen. --194.114.62.67 13:13, 8. Mär 2006 (UTC)

"Der Trick ist, benutze die Drogen, um dort einmal hinzukommen. Möglicherweise brauchst du die nächsten zehn Jahre für den Versuch, ohne die Drogen zurückzukommen." - Die Übersetzung hinkt ein wenig. Sie impliziert das "von da zurückkommen" , gemeint ist aber das "DAHIN zurückkommen"

(engl. original: "The trick is to use the drugs once to get there, and maybe spend the next ten years trying to get back there without the drug.")

Besser wäre wohl: "Der Trick ist, die Drogen zu benutzen, um einmal dort hinzukommen. und dann (vielleicht) die nächsten zehn Jahre damit zu verbringen ohne die Drogen wieder dahin zu gelangen." --- 31.5.2006 14:30Uhr (M.S.)

Prominenz/Wert[Bearbeiten]

Wird der Wert eines Zitats wirklich vorrangig nach dem Bekanntheistsgrad dessen Urheber bestimmt? Ich empfinde diesen Umstand als faschistoid und spreche mich für die Bewertung eines Zitats nach dessen qualitativem Inhaltsgehalt aus und somit gegen die Tendenz nur die Worte Prominenter für den symbolischen Interaktionismus gelten zu lassen.

--> Warum wurde das congeniale Zitat von KinGonZo entfernt? ("Drogen haben mich nicht zudem gemacht was ich bin, - sie halten es am Leben." - KinGonZo) btw: wer bzw was KinGonZo ist kann man über google erfahren ... -kurzgesagt ein Underground-Autor und Kenner der Szene.

z.B. weil sich die Prominenz der Urhebers als objektive Größe leichter erfassen lässt als der "Wert". Ganz einfaches beispiel: Ich halte das von dir angeführte Zitat für belang- und aussagelos. Und nun? --el TruBlu ?! 12:10, 1. Mär. 2007 (CET)
Vorsicht beim Gebrauch des Wortes "faschistoid". Und bitte erstmal bei den Relevanzkriterien von WQ vorbeischauen, bevor hier verbal so gepoltert wird. --Toledo 12:12, 1. Mär. 2007 (CET)

Diese ZENSUR erscheint mir philistisch.

Ich denke wir sind eine Gemeinschaft für Freies Wissen! (-AUCH OHNE, dass der HighSociety in gewisser Maßen Definitionsmacht geschenkt wird.)

Face it: Es gibt hier keine Zensur. Kann es garnicht geben. Und trotzdem wird hier nicht alles was irgendwer irgendwie toll findet aufgenommen. --el TruBlu ?! 22:08, 1. Mär. 2007 (CET)

KinGonZo sagt bereits tausenden Szenekennern (hptsl. Forenusern) etwas... ich würde nicht behaupten dass ich mit meiner Meinung, dieses Zitat ["Drogen haben mich nicht zudem gemacht was ich bin, - sie halten es am Leben."]zu veröffentlichen alleine da stehe.

Den inhaltlichen Aspekt des Zitates betreffend maße ich als Student mehrerer sozial & geisteswissenschaften, mir schlichtweg fnord an, es als relevant für wikiquote zu erachten, -auch da es geschickt formuliert schafft in nur einem leicht verständlichen Satz das Identitätsdilemma des drogenkonsumierenden Emotinal Man darzustellen.

Fazit: Unterschriftenaktion werde ich deswegen jetzt bestimmt keine starten ... -aber falls dieses Zitat heute (noch) nicht aufgenommen wird, hast DU (jener der es löschte) die dadurch entstandene Wikilücke alleine zu verantworten...
btw: Könnte ein Konsens in diesem Diskurs gefunden werden wenn der Satz ["Drogen haben mich nicht zudem gemacht was ich bin, - sie halten es am Leben."]in der Graffitiarea aufscheint?!

Tausend Leute sind wohl reichlich wenig, da komme ich ja schon fast auf mehr Leute die mich kennen. Wenn es um das reine Veröffentlichen von Texten geht, solltest du/er/andere Fans eher auf private Homepages zurückgreifen. Auf die Grafiti-Ecke würde ich auch nicht ausweichen, zum einen weil es ja nicht stimmt, zum anderen weil die Grafitisprüche tendenziell auch auf der Abschussliste stehen.
Zum Zitat selber: Inhaltlich sagt es nicht wirklich viel aus, ausser das er sich über Drogen definiert, bzw. Drogen ihn stark beeinflusst haben, was bei Drogenkonsum eher die Regel ist (Genaugenommen wird die eigene Entwicklung fast immer stark von der Umgebung geprägt), daher also trivial. Zudem ist der Satz sprachlich unsauber, weil "es" garnicht definiert ist. --el TruBlu ?! 14:34, 2. Mär. 2007 (CET)

ad: ausser das er sich über Drogen definiert, bzw. Drogen ihn stark beeinflusst haben, was bei Drogenkonsum eher die Regel (Genaugenommen wird die eigene Entwicklung fast immer stark von der Umgebung geprägt)

'Aber ist nicht genau dies worauf wikiquote basieren sollte - .'''Was für viele Menschen die Regel ist ist zitierungswürdig, da sich viele Menschen die dieses Zitat interessiert/betrifft damit identifizieren können'

Dem Arumentationsverlauf folgend lässt sich also der Schluss ziehen das Zitat: _ stehen zu lassen.!?! :

"Drogen haben mich nicht zudem gemacht was ich bin, - sie halten es am Leben." - KinGonZo