Diskussion:Götz Werner

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zutrauen veredelt den Menschen, ewige Bevormundung hemmt das Reifen.[Bearbeiten]

Das Zitat ist wohl aus der Nassauer Denkschrift des Freiherrn vom Stein, die er 1807 mit der Forderung nach Selbstverwaltung für Provinzen, Kreise und Gemeinden verfasst hat. Durch eine Beteiligung aller Bürger am Staatsleben wollte er eine Neugestaltung Preußens erreichen.

Wer etwas will - der findet Wege, wer etwas nicht will - der findet Gründe[Bearbeiten]

Zitat "Wer etwas will - der findet Wege, wer etwas nicht will - der findet Gründe" hier gefunden: http://www.goetheanum.org/797.html?&tx_ttnews[tt_news]=403&tx_ttnews[backPid]=362&cHash=cc7f9e2d45

Kann aber den Link nicht richtig setzen wegen den eckigen Klammern (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 87.177.206.145 (DiskussionBeiträge) 16:53, 16. Apr. 2010 (CEST))

Auf der angegeben Webseite ist keine Quelle genannt. Daher hier keine Aufnahme möglich. --Stepro 17:22, 18. Apr. 2010 (CEST)
Das scheint ein Sprichwort zu sein. Götz Werner hat es unter anderem in der Radiosendung „MDR FIGARO trifft ...“ vom 28. Juli 2010 geäußert, Tonbeitrag auf MDR.de. -- Gebu 04:06, 17. Okt. 2010 (CEST)