Diskussion:Mahathir bin Mohamad

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Neutralitätsbaustein[Bearbeiten]

Ich habe diesen Baustein wieder entfernt. Zum einen waren auf der Disk.seite keine Gründe zu finden, zum anderen finde ich ihn nicht angebracht. Es handelt sich nicht um eine Themenseite, welche möglichst ausgewogen sein soll. Autorenseiten sollen den Autor möglichst unverzerrt darstellen. Das ist hier meiner Ansicht nach der Fall: Offensichtlich ist diese Person antisemitisch eingestellt. Pro-jüdische Zitate, um eine Neutralität herzustellen, werden sich daher wohl kaum finden lassen. Autorenseiten können meiner Meinung nach nur in den seltensten Fällen völlig neutral sein, oder soll man z. B. bei Hitler oder Stalin auch enstsprechend positive Zitate finden, um die jeweiligen Autorenseiten ausgeglichen zu bekommen? Das wäre dann sicher tatsächlich eine verzerrte Darstellung der Personen. --Stepro 02:19, 31. Jan. 2010 (CET)

Du hast recht, mein Hinweis in der Versionsgeschichte war viel zu kurz und ist wohl eher unverständlich nicht vorhanden. Daher hier die ausführliche FassungErläuterung: Die Problematik, die ich sehe - und in diesem Fall mangelnder Sachkenntnis auch nicht ausräumen konnte - ist hier weniger eine zu bemängelnde themenbezogene Einseitigkeit sondern vielmehr, dass mir nicht klar ist, ob die ausgewählten Zitate a) in irgendeiner Form repräsentativ für den Beschriebenen sind und b) ob durch diese einseitige Auswahl nicht die Gefahr besteht, dass sich Wikiquote das Zitierte zueigen macht. Also dass wir einerseits der Person nicht gerecht werden, da sie in ihren Zitaten auf ein bestimmtes Thema (hier krassen Antisemitismus) reduziert wird und b) das Wikiquote durch auschließliche Darstellung nur dieser einen, zwar verbreiteten aber zumindest in Deutschland m. E. nicht sonderlich rezipierten antisemitischen Position ebendiese weiterverbreitet und in Bezug auf das Internet erst recht populär macht. Ich sehe also die Gefahr, dass Wikiquote hier instrumentalisiert wird, um eine ideologische und politische, antisemitsche Position zu verbreiten. Dies sehe ich als direkten Verstoß gegen WQ:WWNI, Punkt 15. und 16. Da ich aber noch die Chance sehe, dass der Autorenartikel durch weitere Zitate erweitert wird und ich nicht weiß, inwiefern dieses Zitat nicht doch ein besonders wichtiges in Bezug auf den Politiker ist, habe ich zunächst von einem Löschantrag abgesehen, um dem Ersteller, den ich ohnehin verwarnt hatte, oder anderen interessierten Gelegenheit zu geben, darzulegen, inwiefern nicht gegen WQ:WWNI verstoßen wurde und inwiefern das Neutralitätsgebot nicht verletzt wurde und die Gelegenheit, ggf. Abhilfe zu schaffen. --Hei ber 09:40, 31. Jan. 2010 (CET)
Insgesamt erinnert mich dieser Artikel an Einträge eines gesperrten Benutzers, der nach und nach Beiträge einstellte, die jeweils seine ideologische Position stützten, jeweils unter dem Deckmäntelchen des Zitats. Insofern bin ich wachsam .--Hei ber 09:40, 31. Jan. 2010 (CET)

Ich weiß nicht, ob hier einer den Politiker kennt, aber der ist kein großer Freund Israels und des "Westens". Außerdem war er auch berüchtigt dafür, dass er 1998 den damaligen Vizepremier Anwar Ibrahim ins Gefängnis schicken ließ wegen angeblichen homosexuellen Neigungen. Ihr solltet daher nicht überrascht sein, wenn es über den noch andere Zitate gibt, die manch einem von euch nicht gefallen wird, aber seine Positionen durchaus widergeben. Populistisch sein konnte er... -- Abfall-Reiniger 16:32, 23. Feb. 2010 (CET)