Diskussion:Wolfgang Amadeus Mozart

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das einzige "überprüfte" Zitat ist in mehreren Hinsichten falsch. Die Worte stammen nicht von der Figur Graf Almaviva, sondern sind die Anfangszeilen von Bartolos Arie "La vendetta" im ersten Akt von "Le Nozze di Figaro"; freilich ist es eine deutsche Übersetzung des dortigen italienischen Textes, der ja gar nicht von Mozart, sondern vom Librettisten Lorenzo da Ponte stammt. // 130.241.18.31 15:19, 21. Jan 2005 (UTC)

Dieses Problem haben wir an anderer Stelle auch schon besprochen (ich weiß nich mehr wo. Bei Richard Wagner z.B. ist ein Zitat aus "Die Meistersinger aus Nürnberg" erfasst, das (so meine ich) nicht ihm, sondern dem Librettisten zugeschrieben werden muss. --Thomas 21:32, 21. Jan 2005 (UTC)
Bei Wagner ist das aber korrekt! Er hat seine Libretti, auch dieses, selbst verfasst. // 213.101.118.56 22:41, 21. Jan 2005 (UTC) (identisch mit 130.241.18.31 von früher)
Umso besser. Kannst du dir bitte mal die anderen Komponisten anschauen? Die Diskussion, die ich im Hinterkopf habe, hat sich nicht um Wagner gedreht. --Thomas 23:11, 21. Jan 2005 (UTC)

Die Irren und Mozart[Bearbeiten]

Muss eine solche Schmäh in der Wikipedia erwähnt werden, darf man hier jeden Irren und Geisteskranken zitieren? Ist unsere Welt inzwischen schon so weit gekommen dass man sogar Mozart unbestraft derart durch den Schmutz ziehen darf? Man meint beim täglichen Blick in die Klatschpresse, die unterste Schwelle von Ehre und Würde erreicht zu haben und dann liest man in der Wikipedia das... --128.178.12.9

Der Irre sind hier doch Sie. Anscheinend ist unsere Welt schon so weit gekommen, dass hier jeder Vollidiot auf der Disk.seite ehrbare Menschen mit "Irren und Geisteskranken" bezeichnen darf. --84.146.169.7 15:21, 26. Feb 2006 (UTC)
Jeder, der Mozart und Bohlen kennt, weiß das Zitat richtig einzuschätzen. Mozart würde sich köstlich amüsieren, also wo ist das Problem? --Thomas 14:50, 2. Jan 2006 (UTC)
Ich möchte das unterstützen. Das Bohlen Zitat gehört definitiv in die Auflistung. Worte wie "Irrer" oder "Geisteskranker" sind mindestens genauso respektlos.
Bitte besser hinsehen. Das Zitat ist längst nicht mehr im PA. --Toledo 16:27, 19. Dez. 2008 (CET)

Rechtschreibung[Bearbeiten]

Warum wird in den Zitaten, die das Wort 'deutsch' enthalten, die alte Rechtschreibung beibehalten, und in den anderen nicht? Sollte man nicht durchgehend das Original wiedergeben oder durchgehend die moderne Schreibweise verwenden?

Ich habe jetzt die von Mozart persönlich getätigten Zitate in die damalige Orthographie umgeschrieben, aber irgendein Spaßvogel ändert das jedesmal. Gibt es nicht eine Wikipediaregel, die besagt, daß Zitate und Textausschnitte wenn möglich so geschrieben werden, wie das Original? Die Zitate Mozarts sind meist aus seinen Briefen. Er hat halt "daß" und "nöthig" geschrieben, also sollte es auch so wiedergegeben werden!
Das ist das problem der Neuen Rechtschreibung. Wann darf man die anwenden, und wann nicht? Am einfachsten ist es, wenn man generell eine Schreibweise verwendet, dann braucht man nicht darüber zu diskutieren ob dass oder daß. Texte wurden schon immer an die aktuelle Rechtschreibung angepasst, damit sie lesbar und verständlich blieben. --Thomas 15:54, 14. Apr 2006 (UTC)
Nein, das Problem mit der neuen Rechtschreibung ist, daß man Wörter wie "Messergebnis" und "Kommunikee" bekommt, die einem jeden Deutschen die Nackenhaare aufsträuben lassen sollten.
Wie gesagt: Es gibt doch eine Wikipediaregel bezüglich der Rechtschreibung, daß historische Zitate und Textauszüge wenn möglich in der damals üblichen Form dargestellt werden, wenn ich mich nicht irre.
Wenn das nicht gewünscht ist, so kann ich damit auch leben, aber dann sollte man konsequent sein und nicht den "Muth" lassen, aber das "nöthig" erneuern.
Bei Walther von der Vogelweide z.B. ist die "Rechtschreibung" so weit entfernt, dass man das Zitat im Originaltext wie eine Fremdsprache angeben muss. Eventuell müsste man es bei Mozart (und z.B. bei Nietzsche) auch so machen. --Thomas 16:28, 14. Apr 2006 (UTC)
Ja, was machen wir jetzt? Mir ist es egal. Wir können entweder die Zitate in Originalschreibung angeben oder in der reformierten (2006), reformierten (2004), reformierten (2000) neuen Rechtschreibung (1996). Aber einheitlich sollte es sein, nicht ein Zitat so, das andere anders usw.
So wie vor Monaten besprochen wurde, wird versucht, die vorletzte Reform durchzuziehen. Von der letzten soll lediglich die vereinfachte sz-Regel durchgezogen werden. Ich für meinen Teil korrigiere, was ich erkenne; leider bin ich im Moment fast ausschließlich damit beschäftigt, die Kacke eines Trolls wegzuwischen. --Thomas 17:02, 14. Apr 2006 (UTC)

Hat sich alles erübrigt. Zitate sind alle in die reformierte, reformierte, reformierte Rechtschreibreform umgeschrieben.

Mozart: "österreichischer Komponist"[Bearbeiten]

Im Hinblick auf die, im Mutterprojekt Wikipedia, geführte Kontroverse bin ich der Meinung, dass der Artikel in dem Punkt neutralisiert werden sollte. Vorschlagen würde ich die Schrägstrichvariante: "österreichischer / deutscher Komponist" --(195.158.148.51 (Diskussion, Beiträge, Whois) schrieb vorstehenden unsignierten Kommentar um 21:53, 25. Sep. 2006)

Österreicher passt schon. --Thomas 22:58, 25. Sep 2006 (CEST)
Ich habe es zu "Komponist der Wiener Klassik" geändert, um es an die Wikipedia-Hauptseite anzugleichen, es wurde aber wieder zu "Österreichischer Komponist" geändert. Schade drum. --(85.176.249.123 (Diskussion, Beiträge, Whois) schrieb vorstehenden unsignierten Kommentar um 16:34, 5. Dez. 2007)
Ich finde die Nationalstaaten-Kategorien hier auch nicht so passend, gegen "Komponist der Wiener Klassik" hätte ich nichts einzuwenden. --Hei ber 23:08, 5. Dez. 2007 (CET)

Man sollte nicht vergessen, daß Salzburg zwar heute österreichisch ist, zur Geburtszeit Mozarts aber nicht dem österreichisch-ungarischen Kaiserreich angehörte. (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 194.94.133.4 (DiskussionBeiträge) 15:41, 7. Apr. 2010 (CEST))

Insbesondere sollte man nicht vergessen, dass Mozart selbst es am besten gewusst haben müsste, und dann einen Blick auf die Zitatensammlung werfen.

Fehlzitierung?[Bearbeiten]

Hier steht eindeutig, dass Leonard Bernstein etwas gesagt hätte, das in der englischen Version dieser Seite von Charles Gounod geäußert worden sein soll: "Mozart exists, and will exist, eternally; divine Mozart - less a name, more a soul descending to us from the heavens, who appeared on this earth, stayed for a little over thirty years, and left it all the more rejuvenated, richer and happier for his appearance." Welches ist denn nun richtig? 02:09, 16. Apr. 2011 Edfand

Da Google zu keiner zuverlässigen Quelle führt, habe ich das Zitat hier, aber auch bei Bernstein, Name, Genie und Bereicherung, entfernt. --Vsop.de 11:58, 16. Apr. 2011 (CEST)