Zum Inhalt springen

Diskussion:Woody Allen

Seiteninhalte werden in anderen Sprachen nicht unterstützt.
Abschnitt hinzufügen
aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Letzter Kommentar: vor 11 Jahren von 92.225.187.211 in Abschnitt Bitte ergänzen (Seite ist leider gesperrt)

"Ich hasse die Wirklichkeit..." gefunden auf einer Postkarte, Gebr. König Postkartenverlag, Serie "Sprüche von Künstlern II", ob das als überprüft gilt, soll wer anders entscheiden...


Das ist ziemlcih sicher nicht von Woody Allen --Thomas 17:59, 12. Apr 2006 (UTC)

  • "Tradition ist die Illusion von Permanenz."

Sollte man das verstehen? --Thomas 22:27, 16. Dez 2004 (UTC)

  • "Und Ivan Eckermann, immer die falsch Antwort, aber auch immer: >Sieben und drei ist neun.<" - "Der Stadtneurotiker / Annie Hall"

Was dann? --Thomas 21:19, 4. Feb 2005 (UTC)

  • "Wenn die eigenen Eltern, obgleich Mitglieder der Synagoge, den Sohn wegen seines jüdischen Glaubens verfolgen."

Diese Übersetzung überzeugt nicht. "Showing up" ist irgendwo zwischen "in Erscheinung treten" und "sich darstellen". --Thomas 22:10, 22. Mai 2005 (UTC)

  • "50% des Erfolgs ist es, aufzutauchen." ("50% of success is showing up.")

TV Quiz-Trainer

Die Frage lautete:

Welcher Komödiant sagte: »Ich habe keine Angst vorm Sterben. Ich möchte nur nicht dabei sein, wenn es so weit ist.«

Die Antwort war richtig!

Sie haben folgende Möglichkeiten:

Zur nächsten Frage (Noch 13 Fragen)

Runde vorerst abbrechen und später weitersp

Ehe: Versuch, zu zweit mit Prblemen fertig zu werden…[Bearbeiten]

Das erste Zitat wird auf Wikiquote wird wohl fälschlicherweise Woody Allen zugeordnet, in der Quelle [1] heisst es bloss, es sei sein "Motto". Tatsächlich wird es im englischen Sprachraum mit deckungsgleicher Formulierung dem Schauspieler Eddie Cantor (1892-1964) zugeschrieben, der vor Allen gelebt hat: "Marriage is an attempt to solve problems together which you didn't even have when you were on your own." — Ogil 10:17, 2. Feb. 2009 (CET)Beantworten

Sperrung[Bearbeiten]

Bitte freimachen. --Blubb-blubb-blubb 09:32, 15. Jul. 2009 (CEST)Beantworten

Bitte ergänzen (Seite ist leider gesperrt)[Bearbeiten]

  • "Religionen sind mir keinen Pfennig wert. Ich erziehe auch meine Kinder nicht in der jüdischen Tradition. Ich glaube nicht an Gott und finde ohnehin alle Religionen dumm." - Woody Allen in einem Interview mit NZZ am Sonntag, 22. Juli 2012

92.225.187.211 13:54, 15. Dez. 2012 (CET)Beantworten

  • "Nein, ich hatte nie Zweifel an meinem Atheismus." - Woody Allen in einem Interview mit NZZ am Sonntag, 22. Juli 2012