Egon Erwin Kisch

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Egon Erwin Kisch 1934

Egon Erwin Kisch (1885-1948)[Bearbeiten]

tschechisch-deutscher Journalist

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Auch die willfährigsten Staatsphilosophen könnten keine Entschuldigung dafür finden, daß ein Land seine Ordnung aufrechterhält durch eine Armee von Lockspitzeln." - Wagnisse in aller Welt, Kap. 27 - Die Polizei und ihre Beute (1927), in: Gesammelte Werke, Band 5. Aufbau-Verlag, 1972. S. 592
  • "Der Reporter hat keine Tendenz, hat nicht zu rechtfertigen und hat keinen Standpunkt. Er hat unbefangen Zeuge zu sein und unbefangene Zeugenschaft zu liefern." - Der rasende Reporter. Vorwort zur 1. Ausgabe, 1925
  • "Nichts ist verblüffender als die einfache Wahrheit, nichts ist exotischer als unsere Umwelt, nichts ist phantasievoller als die Sachlichkeit." - Der rasende Reporter. Vorwort zur 1. Ausgabe, 1925
  • "Und nichts Sensationelleres gibt es in der Welt als die Zeit, in der man lebt!" - Der rasende Reporter. Vorwort zur 1. Ausgabe, 1925
  • "[...] zu lernen ist, daß nicht die bessere Sache den irdischen Sieg erficht, sondern die besser verfochtene Sache." - Klassischer Journalismus, Rudolf Kaemmerer Verlag, Berlin 1923, Vorrede, S. 5, Internet Archive

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Egon Erwin Kisch.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Egon Erwin Kisch.