Ennio Morricone

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Morricone im UN-Hauptquartier (2007)

Ennio Morricone (*1928)[Bearbeiten]

italienischer Filmmusikkomponist

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Ich brauchte Geld und dachte, Filmmusik zu schreiben wäre eine gute Idee, aber ich bewarb mich bei Niemandem in der Filmdustrie. Ich dachte: 'Ein Filmemacher muss mich bitten, weil er glaubt, dass das, was ich schreibe, gut ist.' Und so geschah es, dass ein Regisseur mich ansprach, dann noch einer, noch einer und so weiter." – Booklet der CD „The Soundtracks”. Übersetzung von Hei ber
    • (Original engl.: "I needed money and I thought it would be a good thing to write film scores, but I never asked anybody in the film industry for work. I thought, 'A film-maker must call me because he thinks what I write is fine.' So it happened that a director called me, then again, and then again, and again.")
  • "Ich habe Wurzeln in der Experimentellen Musik, welche natürliche Geräusche mit musikalischen Klängen vermischt." – Booklet der CD „The Soundtracks”. Übersetzung von Hei ber
    • (Original engl.: "I come from a background of experimental music which mingled real sounds together with musical sounds.")
  • "Ich muss die endgültige Fassung des Films sehen, bevor ich auch nur über die Musik nachdenken kann, geschweige denn sie zu schreiben. Nachdem ich den Film gesehen habe, sage ich dem Regisseur, was ich dazu denke und was ich gerne machen würde. [...] Ich muss dem Regisseur vertrauen und er muss dem Komponisten trauen." – Booklet der CD „The Soundtracks”. Übersetzung von Hei ber
    • (Original engl.: "I have to see a definitive cut of the film before I even start thinking about the music, let alone writing it. After seeing the movie I tell the director what my feelings are and what I would like to do. [...] I have to trust a director and he has to trust the composer.")
  • "Man erinnert sich daran, was Bach komponiert hat und wieviel Mozart in 33 Jahren geschrieben hat, und man sieht, ich bin unbeschäftigt dagegen." – Booklet der CD „The Soundtracks”. Übersetzung von Queryzo
    • (Original engl.: "You go back to what Bach composed and how much Mozart wrote in 33 years, and you see I am unemployed compared to this.")
  • "Wenn man sich durch die Filme blättert, an denen ich gearbeitet habe, sieht man, dass ich ein Spezialist für Western, Liebesfilme, politische Filme, Actionfilme, Horrorfilme und so weiter war. Mit anderen Worten: Ich bin gar kein Spezialist, weil ich alles gemacht habe. Ich bin ein Musikspezialist." – Booklet der CD „The Soundtracks”. Übersetzung von Hei ber
    • (Original engl.: "If you scroll through all the movies I've worked on, you can understand how I was a specialist in westerns, love stories, political movies, action thrillers, horror movies and so on. So in other words, I'm no specialist, because I've done everything. I'm a specialist in music.")

Quellen[Bearbeiten]

Ennio Morricone: „The Soundtracks”, Doppel-CD, Harris Import, 2. Oktober 2002, ASIN: B00006GELX
Adam Sweeting. Mozart of Film Music. The Friday Interview. The Guardian 23. Februar 2001