Erich Ludendorff

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erich Ludendorff (E. Bieber, 1914)

Erich Ludendorff (1865-1937)[Bearbeiten]

deutscher General und Politiker

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Das Militär kommt nach der Politik, nur im Kriege ist es ihr Schrittmacher." - Brief Ludendorffs an Alexander Wyneken 17.IX.1917, nach Ludolf Gottschalk von dem Knesebeck: Die Wahrheit über den Propagandafeldzug und Deutschlands Zusammenbruch. Der Kampf der Publizistik im Weltkrieg. Im Selbstverlage des Verfasser, München 1927, Anhang S. 162 books.google
  • Nach der Revolution tat Ludendorff wiederholt den Ausspruch: „Die größte Dummheit der Revolutionäre war es, daß sie uns alle leben ließen. Na, komme ich einmal wieder zur Macht, dann gibt's kein Pardon. Mit ruhigem Gewissen würde ich Ebert, Scheidemann und Genossen aufknüpfen lassen und baumeln sehen!“ - Margarethe Ludendorff: Als ich Ludendorff's Frau war. Drei-Masken-Verlag, München 1929, S. 209 books.google

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Erich Ludendorff.