Gotthilf Fischer

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gotthilf Fischer (*1928)[Bearbeiten]

deutscher Dirigent und Chorleiter

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Fast. Wer nicht singen kann, darf den Flügel wegschieben oder die Noten verteilen." - auf die Frage, ob bei ihm jeder mitsingen dürfe; Stern Nr. 2/2011, 5. Januar 2011, S. 126.
  • "Nein, das kann jeder Dackel." - auf die Frage, ob er Dirigieren gelernt habe; Stern Nr. 2/2011, 5. Januar 2011, S. 126.
  • "Sakrale Lieder liebe ich über alles. Auch Schlager, Klassik, alles was eine Melodie hat. Was keine Melodie hat, ist Wegwerfware." - Stern Nr. 2/2011, 5. Januar 2011, S. 126.
  • "Wenn ich tot bin. Dirigierend vom Podium fallen, das wünsch ich mir, am besten direkt in die Kiste." - auf die Frage, wann es Zeit sei, mit dem Dirgieren aufzuhören; Stern Nr. 2/2011, 5. Januar 2011, S. 126.
  • "Zu Fuß oder mit dem Fahrrad; damals sangen wir den Mädchen ja auch Ständchen unterm Fenster. Heute fahren die Kerle im Porsche vor und hupen bloß noch." - auf die Frage, wie er zu Beginn seiner Chorleitertätigkeit in die Dörfer kam; Stern Nr. 2/2011, 5. Januar 2011, S. 126.