Harald Lesch

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harald Lesch (*1960)[Bearbeiten]

deutscher Physiker, Astronom, Philosoph, Autor und Fernsehmoderator

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Die Tatsache, dass man etwas über den Himmel weiß, ändert an seinem Zauber nichts." - Interview, www.welt.de, >Warum Gott auf Bonsaigröße schrumpft<, 17. März 2009
  • "Sind wir Naturwissenschaftler - und damit schließe ich auch alle Atheisten unter ihnen ein - denn nicht irgendwie alle auf der Suche nach Gott?" - Interview, astronomie.de, 2001
  • "Theorien wie "Stringtheorien und Paralleluniversen" sind mindestens genauso gewagt wie die Vorstellung, dass hier pausenlos irgendwelche Außerirdischen landen." - Oktober 2002, Interview mit Manu Uhl
  • "Viele Geisteswissenschaftler beschäftigen sich mit Bereichen, wo die Interpretation einen großen Raum einnimmt. Ich als Astronom kann hingegen sagen: Das sind die Fakten; da gibt es nichts zu interpretieren." - Interview, astronomie.de, 2001
  • "Wenn alle nur lauschen, wird es logischerweise zu keiner interplanetaren Kommunikation kommen." - Interview, astronomie.de, 2001
  • "Wir können das Universum nicht erklären, sondern nur beschreiben; und wir wissen nicht, ob unsere Theorien wahr sind, wir wissen nur, dass sie nicht falsch sind." - GEO Nr. 11/2006, S.28