Krähe

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Zu Cöln am Rheine kniet ein Weib // Am Rabensteine unterm Rade, // Und überm Rade liegt ein Leib, // An dem sich weiden Kräh' und Made." - Annette von Droste-Hülshoff, Der Tod des Erzbischofs Engelbert von Cöln
  • "Eine Krähe kratzt der anderen kein Auge aus." Martin Luther – wörtlich : Es beisst kein Krawe der andern die Augen ausz.[1]

Sprichwörter und Volksmund[Bearbeiten]

  • "Alle Krähen unter dem Himmel sind schwarz." - Aus China
  • "Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus." - Aus Polen (wörtlich: Rabe), vergl.: Eintrag in Zitate auf dieser Seeite

Weblinks[Bearbeiten]

Wikiquote
Siehe auch: Rabe, Vogel

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christian Egenolff, Sprichwörter, Schöne, Weise Klůgredenn, Chr. Egenolfs Erben, Frankfurt am Main, Seite 25, 311


Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Raben und Krähen.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Krähe.