Leszek Kołakowski

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leszek Kołakowski

Leszek Kołakowski (1927-2009)[Bearbeiten]

polnischer Philosoph, Historiker und Publizist

Zitate mit Quellenangaben[Bearbeiten]

"Der Antisemitismus [...] ist ein Mangel an Kultur und Menschlichkeit, etwas, was im Gegensatz zu Theorie und Wissenschaft steht. Davon hat sich jeder überzeugt, der Gelegenheit hatte, mit einem Antisemiten eine jener hoffnungslosen Diskussionen zu führen, die immer dem Versuch ähneln, einem Tier das Sprechen beizubringen." - Die Antisemiten. In: Der Mensch ohne Alternative: Von der Möglichkeit und Unmöglichkeit Marxist zu sein. Deutsch von Wanda Bronska-Pampuch. München Piper 1967. S. 161

Unvollständige Quellenangabe (Hinweis)

  • "Die Freiheit sollte nur dann verteidigt werden, wenn wir glauben, dass sie die Sache der Gemeinschaft ist, die gemeinschaftlich verteidigt werden muss, und deren Gefahren man gemeinschaftlich sich entgegenzustellen hat. Allerdings könnte man sich auch einen guttätigen Totalitarismus vorstellen, eine Art Huxleyschen Antiutopie. Das ist nicht außerhalb der Möglichkeiten unserer Zivilisation." - Mini-Traktate über Maxi-Themen
  • "Die Menschen sollten nicht nur unbeschränkt Bedürfnisse ihrer Instinkte ausdrücken, sondern sollten sich verpflichtet fühlen, die Aufgaben der Gesellschaft, in der sie leben, zu erfüllen." - Mini-Traktate über Maxi-Themen
  • "Erziehung des Menschen in der Zivilisation beruht nicht darauf, dass er alles spontan ausdrückt, was ihm gefällt, sondern dass er ein wirksamer, werter Teilnehmer dieser Zivilisation ist, wo die Menschen dazu bereit sind, einander zu helfen, wo sie das Gefühl der Zugehörigkeit zur Gemeinschaft haben, und wo sie den Zusammenhang mit der historischen Tradition ihrer Zivilisation sehen." - Mini-Traktate über Maxi-Themen
  • "Es scheint, dass die Lebensart, in der jeder Einzelne nur daran interessiert ist, seine eigenen Wünsche zu erfüllen, und in der das Gefühl, den sozialen und kulturellen Verpflichtungen zu folgen, an Bedeutung verliert, jene Mentalität bildet, die Entwicklung totalitärer Ideologien begünstigt." - Mini-Traktate über Maxi-Themen
  • "Was heißt »Selbstverwirklichung«? Der Mensch kann sich selbst vielfältig verwirklichen - einer hat das Potenzial, um heiliger Franz zu werden, anderer hat das Potenzial, Hitler zu werden. Sollen wir denn sagen, dass unsere Aufgabe darin besteht, jedem Menschen sein Potenzial verwirklichen zu lassen, unabhängig davon, welches Potenzial es ist?" - Mini-Traktate über Maxi-Themen

Quellen[Bearbeiten]

Mini-Traktate über Maxi-Themen[Bearbeiten]

Reclam Leipzig, 2000. ISBN 978-3379016902