Philipp Melanchthon

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lucas Cranach der Ältere: Philipp Melanchthon, datiert 1543 (Rechte Hälfte eines Doppelporträts von Luther und Melanchthon, Uffizien

Philipp Melanchthon (1497–1560)[Bearbeiten]

deutscher Reformator
eigentlich: Philipp Schwartzerdt

Überprüft[Bearbeiten]

  • „Christus zu erkennen bedeutet, seine Wohltaten, nicht ... seine Naturen zu erkennen.“ – Loci Communes, 1521
  • (Original lat.: „Hoc est Christum cognoscere, beneficia eius cognoscere, non ... eius naturas.“)
  • „Wer Christus hat, hat alles und kann alles.“ – Loci Communes, 1521


Zitate mit Bezug auf Philipp Melanchthon[Bearbeiten]

  • „Nun sah ich zurück auf die schöne Gegend, die schon Melanchthon so lieblich fand, dass er dort zu leben wünschte, und überlief in Gedanken schnell alle glücklichen Tage, die ich derselben genossen hatte.“ – Johann Gottfried Seume, Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802: Dresden, den 9ten Dec. 1801. Braunschweig und Leipzig, 1803. S. 1. Google Books gemeint ist Melanchthons „Lobrede auf Meißen

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Philipp Melanchthon.