Thomas Kapielski

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Thomas Kapielski (*1951)[Bearbeiten]

deutscher Autor, Künstler und Musiker

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Die Kiffer werden im Falle der von ihnen erträumten Legalisierung ihre merkwürdigen, an Avonberatungen und Tupperkreise erinnernden privaten Handelsrituale vermissen." - "Weltgunst", Merve Verlag Berlin 2004, Seite 106
  • "Ein Tag ohne Bier ist wie ein Tag ohne Wein". - "Weltgunst", Merve Verlag Berlin, 2004, ISBN 3883962023, Seite 87.
  • "Karneval der Kulturen. Die Ächtung des Volksliedes und der Heimatmusik unter den sich gebildet und erhaben Dünkenden Deutschlands versteckt eine überdauernde Begierde nach heimeliger Musik und lässt diese sich ausleben mittelst hemmungslosem Suhlens im größten Kitsche sogenannter irischer oder griechischer oder sonst welcher mit ethnischer Güte prämierter Volksmusik." - "Weltgunst", Merve Verlag Berlin 2004, ISBN 3-88396-202-3, Seite 15
  • "Und so setzt gute Kunst sich durch, weil man gut nennt, was sich durchsetzt." - "Sozialmanierismus", Merve Verlag Berlin 2001, ISBN 388396170-1, S. 89, Erstvortrag unter dem Titel "Baden Baden", bachmannpreis.orf.at
  • "Wohlgemerkt, wir haben nichts gegen Intelligenz, aber tagsüber genehmigten wir uns doch lieber ein ordentliches Bier." - "Danach war schon. Gottesbeweise I-VIII", Merve Verlag Berlin 1999, S. 15. ISBN 978-3-88396-147-7