Waldemar Bonsels

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Waldemar Bonsels (1923)

Waldemar Bonsels (1880-1952)[Bearbeiten]

deutscher Schriftsteller

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Das beste Buch ist aber das, welches dem Leser seinen eigenen Reichtum fühlbar macht." - Menschenwege. Aus den Notizen eines Vagabunden. 36.-42. Tausend. Frankfurt a.M.: Rütten & Loening, 1920. S. 103. Google Books-USA*
  • "Man sollte den Glauben achten, wie man die Liebe achtet." - Menschenwege. Aus den Notizen eines Vagabunden. 36.-42. Tausend. Frankfurt a.M.: Rütten & Loening, 1920. S. 245. Google Books-USA*
  • "Nur wer viel allein ist, lernt gut denken." - Menschenwege. Aus den Notizen eines Vagabunden. 36.-42. Tausend. Frankfurt a.M.: Rütten & Loening, 1920. S. 235. Google Books-USA*
  • "Wenn wir keine Zugeständnisse machen, so können wir wohl zugrunde gehen, aber niemals verderben." - Menschenwege. Aus den Notizen eines Vagabunden. 36.-42. Tausend. Frankfurt a.M.: Rütten & Loening, 1920. S. 244. Google Books-USA*

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Waldemar Bonsels.