Benutzer Diskussion:Gogtl

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hallo Gogtl, sei herzlich willkommen bei Wikiquote. Über Deine Ergänzungen bei Albert Einstein habe ich mich sehr gefreut, da ich selbst einige Zeit mit Quellenrecherchen verbracht hatte - gute Zitate mit guten Belegen sind nicht einfach zu bekommen. Vermutlich brachst Du weder den Link auf Wikiquote:Kurzanleitung noch den auf Wikiquote:Hilfe, aber eventuell interessiert Dich Wikiquote:Kandidaten für lesenswerte Artikel? Würde mich freuen, mehr von Dir zu lesen! --Hei ber 12:41, 8. Mär. 2008 (CET)

Hanns Eisler[Bearbeiten]

Hallo Gogtl, wenn die Zitate bei Hanns Eisler in Musik und Politik - Schriften 1948-1962 abgedruckt sind, dann gibt es doch bestimmt ein Erscheinungsjahr und eine Seitenzahl. Sei so gut und trage diese Angaben noch nach. Danke und Gruß -- Paulis 10:00, 13. Okt. 2008 (CEST) P.S. Was bewog dich eigentlich, die Quellenangaben über Fußnoten zu machen? - nur aus reiner Neugier die Frage ;)

Moin Paulis... kleiner Hinweis: Die Versionsgeschichte von „Hanns Eisler“[1] zeigt das der Beitrag von Benutzer:Goiken ist. Gruß --GuteMiiene 10:17, 13. Okt. 2008 (CEST)
Huch, na eben. Danke für den Hinweis. Sorry und ich frag dann mal bei Goiken nach. -- Paulis 10:26, 13. Okt. 2008 (CEST)

Vielen Dank für die Einladung zur Diskussion über die WQ-Reform, aber ...[Bearbeiten]

... meines Erachtens ist diese Reform ausdiskutiert. Danke für dein Engagement bei WQ, wirklich. Aber ich denke, die Reform zu reformieren, das ist wirklich nicht nötig. Wir haben längst Kompromisse gefunden, die juristisch nicht anfechtbar sind. Wir lassen nur noch Zitate mit überprüfbarer Quellenangabe zu, wir beschränken die Anzahl der Zitate noch lebender bzw. weniger als 70 Jahre toter Personen, wir exzerpieren nicht. Damit sind wir seit 2006 gut gefahren. Und was das "großflächige Löschen" betrifft - manche Zitate standen hier jahrelang ohne Quellen herum und das hat nie jemanden gejuckt. Wir haben uns dann dieses Frühjahr entschlossen, sämtlich ALLE Zitate ohne QA rigoros rauszuwerfen und nicht mehr groß nach Quellen zu suchen. Irgendwann muß Schluß sein mit Toleranz und Duldung von Urheberrechtsverletzungen, und diese URVen mußten einfach ohne viel Federlesens weg, um das Projekt zu retten.
Wir freuen uns über jeden, der hier mitmachen möchte. Und wir verbieten natürlich niemandem, das bestehende WQ grundsätzlich in Frage zu stellen und kritisch zu analysieren. Aber die Grundfragen dieses Projekts sind ausdiskutiert und die größten Probleme haben wir gelöst. Wenn Du Freude daran hast, Zitate zu sammeln und hier einzufügen, dann sei herzlich dazu ermuntert. Aber die Regeln, die hier seit 2006 herrschen, sind festgelegt und haben sich sehr gut bewährt. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Gruß --Toledo 21:06, 17. Okt. 2008 (CEST)

Bitte keine Verdächtigungen[Bearbeiten]

Hi!
Kleine Anmerkung: Ich hinterlasse hier ausschließlich unter meinem Namen als angemeldete Benutzerin Beiträge in den Diskussionen. Bitte sieh doch davon ab, hinter einer IP, die Beiträge leistet, die Dir nicht gefallen, mich zu vermuten. Ich hab's nicht nötig, mich zu verstecken. Wenn ich hier etwas sage, dann niemals anonym. Gruß --Toledo 12:33, 23. Okt. 2008 (CEST)

Prima. Ich hatte ja auch nicht Dich verdächtigt. Ich habe nur eine Frage zur Logik des betreffenden Eintrags aufgeworfen und das Verhalten der betreffenden IP kritisiert. - Aber umso besser. --gogtl 12:53, 23. Okt. 2008 (CEST)

Wir freuen uns über jeden, der bei WQ Beiträge leisten möchte, aber ...[Bearbeiten]

... sei doch bitte so nett und mach' Dich kundig, wie wir hier arbeiten, welche Gepflogenheiten wir haben und warum unsere 2006/2007 für alle Bereiche aufgestellten Regeln und Richtlinien sinnvoll sind. Deine Revertierung auf der Seite von Sarah Palin war nicht richtig. Zudem mußte ich vor ein paar Tagen auch hinter Dir herwischen, weil Du beim Anlegen des Artikels die Formalia nicht eingehalten hast. Ohne diese geht es aber nicht. Wir wünschen nicht, daß de.wikiquote ein unstrukturierter, chaotischer Dschungel ist. Um das Chaos möglichst draußen zu halten, gehört es aber, die Formalia einzuhalten. Ich gehe bei Dir bzw. Deinen edits von guten (von allerbesten) Absichten aus, möchte Dich aber trotzdem bitten, Dich mit der Funktionsweise von WQ etwas besser vertraut zu machen, bevor Du solche Änderungen/Revertierungen wie im Palin-Artikel vornimmst. Du bist unerfahren, hast so gut wie keine Routine. Jeder von uns war hier mal ein Frischling. Und jedem Anfänger gestehen wir selbstverständlich Anfängerfehler zu. Es gibt hier allerdings einige Admins, die sehr ungeduldig und sehr streng sind und sich nicht scheuen, Benutzer, die trotz HInweisen nicht regelkonform arbeiten, recht flott und gnadenlos ZU SPERREN. Und das wäre in Deinem Fall doch unfroh, eh? Vielleicht hast Du Luscht, mal auf unsere Spielwiese zu gehen, um dort bissle zu üben?? Gruß --Toledo 23:01, 23. Okt. 2008 (CEST)

Nur damit ich Dir folgen kann: Wann habe ich bei Sarah Palin eine Revertierung vorgenommen? Den Artikel hatte ich mit Hilfe der Vorlage angelegt, die schrecklich viel unsichtbaren Ballast enthielt, den ich künftig besser aufräumen werde. Am sichtbaren Artikel bleibt nach Unterschieden in den Berufsangaben, die Ansichtssache sind, nur die alternative Übersetzung, die Du herausgenommen hast (warum?) und das Sternchen vor dem Geburtsdatum, was Du hinzugefügt hast. Dieses Geburtsdatumssternchen wird in der Anleitung für einen Personenartikel aber nicht erwähnt, wie auch das Aufräumen des unsichtbaren Ballasts. Bitte kläre mich also auf, in wiefern ich mit dem Artikel Wikiquote in ein Chaos gestürzt habe? Vielleicht können wir ja gemeinsam die Anleitung für Personenartikel vervollständigen? Bevor ihr mich sperrt, werde ich doch noch erfahren, warum - oder?
Die Revertierung Deinerseits erfolgte am 23. Oktober 2008 um 12.49 Uhr.
Jesses, mit "Chaos" meine ich, daß von den usern oft nicht eingehalten wird, daß jeder Artikel den WQ-Formalia entsprechen muß. Wenn jeder user hier kunterbunt/unvollständig/fehlerhaft Artikel reinsemmelt, wie er grade lustig ist, dann sieht das hier optisch bald aus wie eine Müllhalde und keiner blickt mehr durch. Was die Sperrung angeht - ich habe Dir keine solche angedroht, im Gegenteil. Ich habe Dich nur darauf hingewiesen, daß es hier Admins gibt, die nicht lange fackeln. Über einen solch rigorosen Umgang mit Nicht-Vandalen kann man geteilter Meinung sein. Aber eben WEIL Du neu bist und uns nicht kennst, möchte ich Dich darauf hinweisen, daß es hier ultrastrenge sysops gibt. Ich lege Dir nochmals - und jetzt dringend - unsere Spielwiese ans Herz. Niemand will Dich vergraulen. Aber Du mußt Dich an die WQ-Regeln halten. --Toledo 00:01, 24. Okt. 2008 (CEST)
Sorry, Toledo, ich kenne hier keine Admins, die "nicht lange fackeln". Eventuell wird mal Tacheles geredet, aber die schnelle Sperre ist doch eher die Ausnahme - oder? Gogtl, wenn Du Wikipedia schon etwas kennst, hilft Dir evtl. Wikiquote:Kurzanleitung weiter, ansonsten hilft WQ:RE und WQ:PE weiter. Bitte achte bei "Zitaten über" insbesondere bei negativen darauf, dass die Zitate wirklich weit verbreitet sind. Insbesondere bei Politikern muss dies für alle Zeitate gelten. --Hei ber 00:51, 24. Okt. 2008 (CEST)
Hi Hei ber!
Du kennst keine Admins, die nicht lange fackeln?? Echt nicht??! Hmmm, also, da hab' ich hier aber schon anderes mit strengen Admins erlebt, die sperren, wen sie gerade wollen. Zu den zwar nicht sperrfreudigen aber dennoch unnachgiebigen und gnadenlosen Admins zähle ich übrigens auch Dich, dearest Hei ber. Aber ich habe eigentlich keine Lust, mich mit Dir darüber auseinanderzusetzen. Ich habe Gogtl nur darauf aufmerksam machen wollen, daß Anfängerfehler zwar selbstverständlich verziehen werden, man aber sonst mit Härte und Strenge rechnen muß. --Toledo 08:00, 24. Okt. 2008 (CEST)

Hallo Toledo, auch wenn es um Kritik an einem anderen Wikiquoter geht, sollte Chaos vermieden werden. Ich bitte Dich nun also sachlich bezüglich der von Dir aufgeworfenen Punkte zu argumentieren:

  1. Du behauptetest, ich hätte beim Anlegen des Sarah Palin Artikels die Formalia nicht eingehalten. Ich hatte Dich gebeten, das zu spezifizieren, da der Vergleich des Arikels mit den Formalia diesen Vorwurf nicht zu bestätigen scheint. Immerhin begründest Du damit, dass ich ein "unerfahrener" "Frischling" und "Anfänger" sei und "Fehler" gemacht hätte.
  2. Auf meine Bitte, meine Verfehlungen konkret zu benennen, bringst Du nur weitere unbelegte pauschale Herabwürdigungen: "kunterbunt/unvollständig/fehlerhaft Artikel reinsemmelt" und "Müllhalde". Wenn mir vorgeworfen wird, dass ich mich nicht an die Regeln halte, bitte ich darum, dass spezifiziert wird, welche Regeln ich verletzt haben soll. Insbesondere wenn mir deshalb eine Sperrung avisiert wird, wie anders soll man Deine fettgedruckte Drohung/Einschüchterung verstehen.
  3. Deinen Vorwurf an mich, ich würde Wikiquote in ein "unstrukturiertes" "Chaos" stürzen, rechtfertigst Du mit "den usern" von Wikiquote, die das oft machen würden? Meinst Du das ernst?
  4. Am 23. Oktober um 12:49 Uhr habe ich keine Revertierung vorgenommen (das ist, so weit ich weiß, eine Rücknahme eines edits). Ich hatte ein neues Zitat mit Bezug auf Sarah Palin hinzugefügt. Dieses Zitat stand auch schon unter dem Autor. Das Zitat war perfekt mit Quellen belegt und formatiert.
  5. Wenn Du, Toledo, mir wiederholt die Spielwiese und auch Hei ber mir einen Blick in das Regelwerk nahelegt, dann sagt mir doch bitte, inwiefern ich mit Sarah Palin gegen das Regelwerk verstieß und sagt mir bitte, was ich noch auf der Spielwiese lernen muss.

Ich bitte Dich also, Toledo, Deine schwerwiegenden Anschuldigungen zu belegen. Dass hierbei spezifisch und mit Belegen gearbeitet wird, darf ich mir doch von einem Admin wünschen. Ich bitte Dich also um Fakten und keine ausufernden kumpelhaften Sentenzen. Und bitte mach jetzt keine Nebenkriegsschauplätze auf, es geht um Deinen Vorwurf an mich, den Du mit dem Sarah Palin-Artikel begründet hast. --gogtl 09:44, 24. Okt. 2008 (CEST)

Also, den Blick ins Regelwerk habe ich Dir nahegelegt, weil du an anderer Stelle die Frage aufgeworfen hattest, ob für jedes Zitat auch ein Artikel zum entsprechenden Urheber angelegt werden soll (ja) und ob es in den Richtlinien stehe, dass der Übersetzer anzugeben sei (ja). Außerdem verweise ich gern auf Wikiquote:Kurzanleitung, weil ich mir einbilde, dass sie die wichtigsten Essenzen der Arbeit hier knapp aber klar zusammenfasst. Ich bin für jede Anregung dankbar, wie man das noch besser machen kann. --Hei ber 14:04, 25. Okt. 2008 (CEST)

Geringschätzung der Arbeit ALLER Mitarbeiter von WQ - bitte nicht![Bearbeiten]

Hallo Gogtl!
Auf Deiner Benutzerseite schreibst Du, Du seist "besorgt" um die Urheberrechts-Praxis bei WQ. Lieber, guter Freund, wie lange bist Du jetzt hier? Wie viele Beiträge hast Du hier bisher geleistet? Was weißt Du von den Entwicklungen von de.wikiquote seit 2006? Deine "Besorgnis" sei Dir unbenommen. Und wir sind selbstverständlich offen für eine Weiterentwicklung betreffs der Einhaltung und Wahrung des Urheberrechts. Ich finde es aber ziemlich atemberaubend, daß Du mit Deiner "Besorgnis" offensichtlich darauf hinweisen möchtest, hier seien nur Stümper am Werk gewesen, die vom Urheberrecht keine Ahnung haben. Um Dir ein Urteil über unsere Arbeit seit 2006 zu erlauben, solltest Du erstmal in die Tiefen von WQ vordringen. Kennst Du unsere Geschichte? Bist Du vertraut mit den Diskussionen, Meinungsbildern, Auseinandersetzungen, Kämpfen und Siegen? Was weißt Du von der Arbeit von Histo und Paulis? (Vor allem Histo nimmt dieses Projekt sehr ernst.) Kennst Du die Aktivitäten von Hei ber und WIKImaniac? Und nicht zuletzt: Was weißt Du denn von meiner Arbeit?? In aller Bescheidenheit - 80% der URVen wurden von mir eliminiert. (Das kann Dir hier jeder bestätigen.) Ich habe unendlich viel Zeit damit verbracht, das Urheberrecht zu wahren. Bin das Projekt Seite für Seite durchgegangen. Habe mir jedes einzelne ZItat angesehen. Daß es kaum noch Zitate ohne QA gibt, ist mir zu verdanken. Ich will jetzt nicht prahlen, bestimmt nicht. Ich erwähne meine Arbeit nur, weil zufällig ich es war, die hier die URVen rausgeworfen hat. Und nun nach all der Zeit lesen zu müssen, hier sei einer "besorgt" um die Einhaltung des Urheberrecht (bzw um die Art und Weise, wir wir das Urheberrecht hier wahren), der selber erst wenige Tage bei WQ mitarbeitet - das ist für mich ganz persönlich eine ziemliche Unverschämtheit. Ich sehe das als Geringschätzung meiner Arbeit an. .... Hmmm, *nachdenk* .... ach was, die auf Deiner Benutzerseite formulierte "Besorgnis" ist eine Geringschätzung der Arbeit ALLER, die hier seit Jahren mitarbeiten. Deine Auftreten in den Diskussionen wirkt besserwisserisch und arrogant. Du maßregelst erfahrene Mitarbeiter und zeigst keine große Bereitschaft, die Ratschläge anzunehmen, erstmal mit WQ vertrauter zu werden. Sorry, wenn ich das so sage, aber so empfinde ich das nun mal. Etwas mehr Zurückhaltung wäre ratsam, wenn es um die "fundamentals and basics" von WQ geht. Ich will Dir selbstverständlich nicht den Mund verbieten, Jessas. Das darf ich ja gar nicht. Und das will ich auch nicht. Und Du sollst ja mitdiskutieren, Beiträge leisten und Ideen einbringen. Wir sind ein WIKI. Aber es gibt hier einfach Mitarbeiter, die ein wenig mehr Zeit mit WQ verbracht haben als Du. Und die solltest Du nicht vor den Kopf stoßen. Nochmal: Deine Sorge um die Wahrung des Urheberrechts sei Dir unbenommen. Und wir sind offen für neue Ideen. Aber lass' uns langjährige Mitarbeiter nicht auf anmaßende Art und Weise wissen, wir hätten Deiner Meinung nach hier immer nur herumgeclownt, so daß WQ jetzt in einem "besorgniserregenden" Zustand ist.
Gruß --Toledo 11:38, 25. Okt. 2008 (CEST)

Toledo, es tut mir leid, aber das geht zu weit. Ich schreibe nicht, wie Du behauptest, ich sei " 'besorgt' um die Urheberrechts-Praxis bei WQ'. Was ich schreibe ist: "Ich bin besorgt um die Urheberrechts-Problematik", diese Sorgen teilen hoffentlich alle Admins, dass wir hier unter Einhaltung des Urheberrechts auch wichtige aktuelle Geistesgrößen repräsentieren. Später schreibe ich, dass ich mir eine weitere Diskussion wünsche, die auch schon mit Histo und Hei ber zu Albert Einstein begonnen hat. Du schiebst mir gar 'eine Geringschätzung der Arbeit Aller' unter. Bitte beruhige Dich und unterlasse ad hominem Angriffe auf Basis von Missverständnissen oder Unterstellungen. --gogtl 12:58, 25. Okt. 2008 (CEST)
Schade, daß Du nicht verstanden hast, was ich meine. Und sei doch so nett und nimm von Formulierungen a la "unterlasse es" Abstand. Ich bin kein Kleinkind. Aber das ist mein geringstes Problem, Wortklaubereien. Du weißt nichts von uns und unserer Arbeitsweise; denkst aber, alles zu wissen. Und das stößt mir ziemlich sauer auf. Du hast mit Histo eine Diskussion um Einstein angefangen, stimmt. Du wolltest ihn auch zu einer erneuten Diskussion um die Urheberrechte einladen und nanntest das "Reform der Reform". Ich habe Histos Argumente betreffs Deines Vorschlags gelesen, warum er eine "Refom der Reform" ablehnt. Nichts dagegen einzuwenden. Wikiquote ist nicht sakrosankt, das stimmt natürlich. Aber was sich gut bewährt hat, das soll bleiben. --Toledo 13:17, 25. Okt. 2008 (CEST)
Toledo, schon wieder fällst Du in Dein Muster und schreibst: "Du weißt nichts". Ich werde Dich nicht bitten, dies zu belegen, es bringt ja doch nichts (siehe obigen Abschnitt). Du wirst wohl weiterhin mit mir und anderen so verfahren, - solange dies außer den Betroffenen niemanden stört, dann soll es wohl so sein. --gogtl 14:28, 25. Okt. 2008 (CEST)
Also ich fühle mich nicht geringeschätzt, zur Urheberrechtsproblematik verweise ich auf die Reform-Seite, die Du ja schon kennst, interessant zum Meinungsbildungsprozess innerhalb Wikiquotes könnte noch Wikiquote:Meinungsbilder sein. Und ja, es hat auch schon früher Gegenpositionen gegeben und es gibt auch Wikis, die es anders handhaben. Im Moment scheinen aber die, die hier aktiv sind, mit dem Vorgehen einigermaßen einverstanden zu sein. Ich habe Dir aber auch noch etwas zur Reform der Reform geschrieben. --Hei ber 14:06, 25. Okt. 2008 (CEST)
Rede ich eingentlich Tibetanisch oder was??! Du willst Belege für Deine Unwissenheit, Gogtl? Der von Dir zu Sarah Palin angelegte Artikel war unvollständig und formal absolut mangelhaft. Du hast die URV-Hinweise vergessen, überflüssige WP-Infos eingefügt und das * nicht eingefügt. Mir macht es nichts aus, das alles nachzutragen. Jeder war hier mal Anfänger. WAS MIR ABER LANGSAM ETWAS AUSMACHT ist Dein oberlehrerhaftes Getue. Verzeih meine Wortwahl, aber Dein besserwisserisches Gehabe trägt nicht gerade dazu bei, mit Dir warm zu werden. Ich räume seit Monaten die URVen auf und muß dann auf der Benutzerseite eines dahergelaufenen Neulings lesen, hier herrschte eine "Urheberrechts-Problematik". Was findest Du denn problematisch? Meiner Meinung nach werden alle Urheberrechte hier angewendet. Wir halten das in DEutschland gültige Gesetz ein. Und wer das Gesetz nicht einhält, dessen Zitate fliegen gnadenlos und zurecht raus. Stell so viel Zitate von Einstein, Palin und Hinz und Kunz ein wie Du lustig bist. Wenn die Zitate den WQ-Regeln entsprechen, dann hast Du nichts zu befürchten. Nichts gegen Deine Diskussionsfreudigkeit und Deine neuen Ideen. Aber MERKST DU DENN NICHT, daß Du anderen, die hier seit Jahren arbeiten, damit auf den Schlips trittst, wenn Du hier ein paar Tage reinschnupperst, bissle an der WQ-Oberfläche kratzt und dann meinst, wir hätten Urhberrechts-Probleme??! Lern lieber unsere Gepflogenheiten, anstatt hier tiefgreifende "Reformen der Reformen" anzuschubsen. Und wenn Du ein sicheres Händchen beim Anlegen der Artikel hast, dann kannst Du meinetwegen Vorschläge machen, was wir hier betzreffs der Urheberrechts grundlegend verbessern können. Falls Dir diese Worte zu hart vorkommen oder ich Dich mit meiner harschen Wortwahl womöglich beleidigt habe, dann tut's mir Leid. Ich hab' aber einfach keinen Bock mehr, zu lesen, daß jemand völlig Unerfahrenes glaubt, sich mit WQ auszukennen. Das tust Du nämlich nicht. Eigne Dir Routine an, leiste konstruktive Beiträge im Artikelnamensraum und wir sprechen uns wieder. Die Reform von 2006 hat sich gut bewährt und wir haben mit ihr keinerlei juristischen Ärger bekommen. Keiner hat uns verklagt, niemand hat uns oder der Foundation seine Anwälte auf den Hals gehetzt :-(((( Deine Anmerkung, wir hätten hier eine Urheberrechts-Problematik ist völlig aus der Luft gegriffen. --Toledo 14:55, 25. Okt. 2008 (CEST)
Dazwischengequetscht @Toledo, was Dich so auf die Palme bringt, ist, dass ich mich nicht zu persönlichen Angriffen hinreißen lasse (ich lege es nämlich nicht darauf an, wegen sowas gesperrt zu werden), sondern versuche, mit Fakten zu argumentieren. Ich bin solange bei WQ wie mancher Admin. Deine Entschuldigung für Deine Beleidigungen verbunden mit neuen Beleidigungen vermag mich nicht zu überzeugen. Du hast wirklich eine Herkules-Leistung beim WQ-Aufräumen vollbracht, - aber das war hier nie das Thema, es ging um einzelne Sachfragen. Bitte spare Deine Zeit, Du setzt sie in hohem Maße konstruktiv bei WQ ein, spare sie Dir bei diesen ausufernden persönlichen Angriffen und Rechthabereien, - ich werde mich nicht provozieren lassen. --gogtl 17:11, 25. Okt. 2008 (CEST)
Den fehlenden Stern beim Geburtsdatum habe ich bei der Vorlagenprogrammierung verbrochen, ist bis jetzt noch niemendem aufgefallen. URV-Vorlagen fehlen in der Vorlage ebenfalls. Ich bin mir nicht sicher, ob wir sie einfügen sollten, wäre aber ohne weiteres machbar. Dass die Kommentare entfernt werden sollen, das steht auch noch nicht in der Anleitung. Ich halte das auch für unproblematisch. Danke jedenfalls für die Hinweise, ich werde bei Gelegenheit die Vorlage anpassen. --Hei ber 15:51, 25. Okt. 2008 (CEST)
Dazwischengequetscht Danke Hei ber, damit bleibt von meinen angeblichen Verfehlungen nichts übrig. --gogtl 17:53, 25. Okt. 2008 (CEST)
(Dazwischen)So, der Stern und der Kommentar ist jetzt drin. Dass die überflüssigen Kommentare gelöscht werden sollten steht allerdings in der Erklärungsseite, auf die man kommt, wenn man einen neuen Artikel anlegt. Da werde ich eventuell später nochmal draufschauen.--Hei ber 20:42, 25. Okt. 2008 (CEST)
@Gogtl
Du bist so lange dabei wie mancher der Admins? Und Du weißt über all meine Aktivitäten urplötzlich bestens Bescheid?? Wie soll ich das denn verstehen? Bist Du womöglich die Sockenpuppe von xy?? Ich habe einen bösen Verdacht ... ... zumal Deine Formulierung "Herkules-Leistung" schon mal jemand in ähnlicher Form für meine Arbeit verwendet hat. Da ich den Verdacht aber nicht verifizieren kann, muß es leider ein unausgesprochener Verdacht bleiben. :-( --Toledo 18:13, 25. Okt. 2008 (CEST)
Toledo, ich bin seit 6. März 2008 dabei, ein Admin (ich will keine Persönlichkeitsrechte verletzen, aber Du wirst wissen, wer gemeint ist) ist seit 1. März 2008 dabei. Erfahren kann man das im Neuanmeldungs-Logbuch. Meine Edits findest Du, wenn Du in der Liste Deiner 'Eigenen Beiträge' meinen Namen einträgst. Dass Du viel beiträgst und aufräumst, hast Du selbst nun zur Genüge dargestellt, mir gegenüber hast Du extra auf Deine 37.000 Edits hingewiesen, wie soll man das anders als "Herkules-Leistung" nennen, und man kann es unschwer sehen, wenn man ab und zu in die 'Letzten Änderungen' schaut. Dass Du mich mit Deinem Verhalten veranlasst hast, frühere 'Probleme mit Administratoren' zu lesen, will ich nicht verheimlichen, insofern weiß ich, dass ich kein Einzelfall bin, ich denke Details kann ich mir sparen. Ich bin seit 6. März Gogtl und war vorher noch nicht bei Wikiquote und habe keine andere Kennung und lasse mich immer automatisch einloggen. Es ist ein merkwürdiger Stil, einen 'unausgesprochenen Verdacht' so lang und breit auf der Seite eines Benutzers auszubreiten, aber Du bist ehrlich genug zuzugeben, dass er sich durch nichts belegen lässt. Es ist eine Wikiquote-Regel, Verdächtigungen zu belegen oder aber sie sich zu sparen ... aber was solls. Dein Stil mir gegenüber scheint hier ja nicht weiter anzuecken, die Wikiquette müsste wohl mal an die Realitäten angepasst werden, oder gilt sie nur für Benutzer und nicht für Admins. --gogtl 17:53, 25. Okt. 2008 (CEST) --gogtl 17:55, 25. Okt. 2008 (CEST)
Na, da bin ich ja erleichtert, daß mein Verdacht unbegründet ist. Ich dachte tatsächlich schon daran, den checkuser zu beantragen. Das erübrigt sich ja nun zum Glück. Was alles andere betrifft - ich habe eigentlich keine Lust mehr, mich weiter mit Dir herumzuärgern. Mach hier, was Du willst. Von mir aus kannst Du gerne eine "Reform der Reform" anstoßen, wenn Du der Meinung bist, eine solche sei dringend notwendig. Ich bin die letzte, die Dir da Steine in den Weg legt. Warum auch?! Ich bin keine Intrigantin. --Toledo 18:11, 25. Okt. 2008 (CEST)

Damit soll ja wohl ich gemeint sein ...[Bearbeiten]

Ich zitiere hier einen Deiner Diskussionsbeiträge:
Aber bitte bedenke, es gibt Benutzer, die auf Prinzipien herumreiten und stören, aber es ist auch problematisch, wenn Einzelne ihre Meinung über das Regelwerk stellen, selbst mit Behauptungen ohne Belege argumentieren und, wenn ihre Argumente ausgehen, zur Not auch auf Polemik zurückgreifen.
Braucht wohl nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, daß Du mich damit meinst. Deine Meinung über mich ist mir Wurst. Ich habe hier wichtigere Dinge zu tun, als mich damit zu beschäftigen. Nur eines: Falls ich in diesem Beitrag gemeint bin, bitte ich Dich sehr DAVON ABSTAND ZU NEHMEN, HIER ZU VERBREITEN, ICH WÜRDE STÖREN!!!!!!!!!!!!!
--Toledo 20:23, 26. Okt. 2008 (CET)
PS: Noch was: Ich bin kein Prinzipienreiter. Ich will nur, daß die Regeln eingehalten werden. Meinst Du, daran könntest Du Dich irgendwann gewöhnen, daß wir Gesetze einzuhalten haben und rigoros mit denen verfahren müssen, die diese Gesetze nicht befolgen, wenn wir nicht wollen, daß WQ den Bach runter geht???

Gang zurückschalten[Bearbeiten]

Hallo Gogtl, im Moment gibt es einige durchaus kontrovers geführte Diskussionen. Ich gewinne den Eindruck, dass auf allen Seiten dabei etwas Stress entsteht. Dies kann dem Projekt nicht gut tun und wir sind nicht gerade soviele Mitarbeiter, dass es nicht auf die konstruktive Mitarbeit eines jeden ankäme.

Wikiquote ist nicht ganz ohne Fallstricke und es gibt etliche Richtlinien, die nicht auf den ersten Blick einleuchten - keine Frage. Aber ich glaube es wäre für uns alle gut, wenn wir die Grundsatzdiskussionen nicht in komprimierter Form jetzt erneut führen. Auch habe ich den Eindruck, dass Du zwar keine dirkekten persönlichen Angriffe fährst, es dir aber dennoch gelingt, andere hier durchaus zu reizen. Ich gehe davon aus, das das nicht Deine Absicht ist, möchte Dich aber bitten, um weitere Eskalationen zu vermeiden vorerst nur die Sache und nicht die anderen Mitarbeiter zu diskutieren. Es gibt bei Wikiquote sehr viele unkontroverse Bereiche, in denen Du Dich betätigen kannst. Dies möchte ich Dir gern ans Herz legen, es würde sicher helfen, konstruktive Wege der Zusammenarbeit zu finden. --Hei ber 21:03, 26. Okt. 2008 (CET)

ausdrückliche Einladung zur Beteiligung an Lösch-Diskussionen[Bearbeiten]

Hi!
Habe gelesen, daß Du Dich darüber beklagst/beschwerst, daß die böse Toledo so viele LAs und SLAs stellt. Brauchst Du etwas Nachhilfe betreffs der "Wikiquote-Gepflogenheiten", die sich hier seit 2004 entwickelt haben?
Mit den LAs und SLAs ist das bei uns nämlich folgendermaßen geregelt:
- Lösch- und Schnellöschanträge sind nur als Vorschläge zu sehen, bestimmte Seiten aus WQ zu entfernen.
- Die LA-Diskussionen sind dafür da, die Löschgründe des Antragsstellers zu diskutieren und dann abzulehnen bzw. gutzuheißen.
- Die SLAs können von den Admins selbstverständlich auch rigoros abgelehnt werden und die zur Löschung vorgeschlagenen Artikel bleiben erhalten. Wenn Du länger bei WQ wärest, würdest Du wissen, daß auch die Ablehnung des einen oder anderen SLAs ständig vorkommt und gängige Praxis ist.
- Wir sind ein WIKI. Jeder hat das Recht, so viele LAs und SLAs zu stellen, wie er lustig ist, wenn er denkt, das sei bei einigen Artikeln notwendig. Und dieses Recht und diese Freizügigkeit sollten bitte nicht in Frage gestellt werden und jedermann zugestanden werden und zwar OHNE WENN UND ABER.
- Wenn Dir der eine oder andere LA nicht gefällt, dann fordere ich Dich explizit dazu auf, Dich an den Lösch-Diskussionen über den Antrag zu beteiligen.

Ich wäre Dir dankbar, wenn Du Beschwerden über mich bitte direkt an mich richtest. Das ist mir lieber als Lästereien in Abwesenheit. Du kannst mir meinetwegen alles sagen, was Dir an mir nicht paßt. Aber hinter meinen virtuellen Rücken bei anderen über mich zu schimpfen, das ist recht unfein. Du kreischst dauernd an verschiedenen Stellen von WQ herum, ich würde die Wikiquette verletzen, ich sei polemisch und würde stören. Ich frage mich, wer hier mit solchen Sprüchen in Wahrheit die Wikiquette bricht ... aber lassen wir das jetzt. Beschwerden über Toledo bitte direkt an Toledo. Das ist fair und sauber. Und wir haben hier keinen kleinlichen Schulhofzwist.
Nochmal: Wenn Du Dich bei WQ engagieren möchtest und Dir die LAs nicht passen, dann beteilige Dich an den Löschdiskussionen. Dafür sind sie schließlich da. Aber sei so gut und sieh davon ab, an unpassender Stelle irgendwo bei WQ darüber zu meckern, es würden hier so viele LAs gestellt.
--Toledo 13:59, 31. Okt. 2008 (CET)

Publilius Syrus[Bearbeiten]

Hallo Gogtl, hast du nicht Lust die Seite Publilius Syrus zu überarbeiten? Wenn die Zitate nicht eine vollständige Quellenangabe erhalten, muss der Artikel auf 10 Zitate gekürzt werden (siehe die Disku). Ich würde meinen, bei GBS läßt sich sicher Literatur gemeinfreier Autoren finden. Gruß -- Paulis 19:00, 14. Nov. 2008 (CET)

Hallo Paulis, Du meinst wohl Angaben zur Übersetzung? Die Quellenangaben sind doch absolut vollständig. Was die Übersetzung angeht, liefern die gemeinfreien Übersetzer Lösungen in altertümlichem Deutsch, deshalb ist das kein wirklich befriedigender Weg. Aber vielleicht hast Du ja Lust? Ich ergänze zu dem von mir hinzugefügten Zitat die Angaben zur Übersetzung und trage auch später gerne weiter konstruktiv zu diesem Artikel bei, da dieser Autor eine Perle jeder Zitatensammlung ist. (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Gogtl (DiskussionBeiträge) 19:21, 14. Nov. 2008)
Wenn ich Lust und Zeit hätte, hätte ich dich nicht gefragt. Die Angaben da sind keineswegs ausreichend. Bei dem Link stehen zwar jede Menge Literaturangaben, nur kann ich nicht erkennen, aus welchem Werk die Zitate stammen. Folglich, wenn du keine Lust und ich nicht, dann wird die Perle eben gekürzt werden müssen ;) -- Paulis 19:48, 14. Nov. 2008 (CET)
Die Sententiae sind praktisch das einzige von Publilius Syrus erhaltene Werk, siehe WP. Die Theaterstücke des Syrus sind verloren, nur die Sammlungen der Sentenzen ist erhalten. Alle hier aufgeführten Zitate stammen hieraus, bzw. aus mittelalterlichen Ergänzungen zu diesem Werk (falso receptae). Also hinsichtlich der Quellenangaben zum Werk kannst Du beruhigt sein und das dürfte sicher kein Löschgrund sein. Aber nochmal meine Frage, meinst Du nicht vielmehr die Angaben zu den Übersetzungen? Hier werde ich gerne peu a peu Beiträge leisten, gerne auch durch eigene Übersetzungen. --gogtl 20:00, 14. Nov. 2008 (CET)
Es geht um die Übersetzungen. Wenn die Angaben fehlen, muss der Artikel wegen nicht auszuschließender URV gekürzt werden. Wenn du eigene Übersetzungen anfertigen kannst, wärs schon Klasse. -- Paulis 20:15, 14. Nov. 2008 (CET)
Das muss ja nicht von heute auf morgen geschehen, ich werd' sehen, was sich machen lässt ... --gogtl 20:23, 14. Nov. 2008 (CET)

(BK) Ich fürchte, du hast immer noch nicht begriffen, was wir hier tun. Texte liegen nicht unabhängig von konkreten Quellen=Ausgaben vor, und fast jede Ausgabe hat eine eigene Textgestalt, Zählung usw. Aus Urheberrechtsgründen ist es bei Übersetzungen klassischer Autoren unumgänglich, alle Zitate bis auf maximal 10 zu kürzen, von denen nicht sicher feststeht, dass sie gemeinfrei sind. Daran ist nicht zu rütteln, das ist Beschlusslage. Eine interne Zitierweise ersetzt nicht die Angabe der benutzten Ausgabe. Hier kommt nur die Ausgabe von Meyer 1880 in Betracht oder die lat.-dt. Fassung der Tusculum-Übersetzung (beide im WP-Artikel), wobei aus der Tusculum-Übersetzung maximal 10 Zitate entnommen werden dürfen. Was bis Sonntag 23 Uhr 59 nicht mit soliden Quellenangaben einschließlich Übersetzer-Lebensdaten versehen wurde, wird von mir entfernt (bis auf 10 Zitate) --Histo 20:28, 14. Nov. 2008 (CET)

Histo, ich habe mein Zitat mit der notwendigen Angabe zur Übersetzung versorgt, wieso beschimpfst Du mich hier für die Zitate der unzähligen Vor-Bearbeiter des Artikels. URV ist URV und wenn Deine Fristsetzung die von Wikiquote ist, dann bitteschön. --gogtl 08:34, 15. Nov. 2008 (CET)
p.s. von antiken Autoren und gemeinfreien Texten sind neue (eigene) Übersetzungen durchaus erlaubt und den Zwang zur Angabe von Übersetzer-Lebensdaten gibt es bisher so nicht, es heißt "Nach Möglichkeit", dem komme ich immer gerne nach. --gogtl 08:39, 15. Nov. 2008 (CET) --gogtl 11:00, 15. Nov. 2008 (CET)

Ich verbitte es mir, von dir über Wikiquote-Regeln belehrt zu werden. Wenn ich möchte, dass du Lebensdaten angibst, dann solltest du das tun. Danke --Histo 03:25, 16. Nov. 2008 (CET)

Ich recherchiere grundsätzlich nach den Lebensdaten der Übersetzer, die sind aber nicht in den Veröffentlichungen selbst (mit Todesdatum) angegeben und stehen auch nicht im Telefonbuch, nur wenige haben einen eigenen Wikipedia-Artikel. Grundsätzlich versuche ich mein Bestes. --Gogtl 08:47, 16. Nov. 2008 (CET)

Angesichts deiner löblichen Bemühungen verlängere ich die Frist um eine Woche in der Hoffnung, dass die Überarbeitung bis dahin abgeschlossen ist --Histo 18:47, 16. Nov. 2008 (CET)

Respekt und Anerkennung für deine Überarbeitung. Ich würde es allerdings vorziehen, wenn du die Google Book-Links auf das Notwendige zusammenkürzen könntest. Die Anleitung findest du unter: http://de.wikisource.org/wiki/Wikisource:Google_Book_Search#Verlinken_von_einzelnen_Seiten Auch hier kann die Vorlage GBS eingesetzt werden, siehe etwa http://de.wikiquote.org/w/index.php?title=Otto_von_Bismarck&action=edit&section=2 --Histo 05:03, 1. Dez. 2008 (CET)

Danke Histo für den Tipp. Ich hatte mir die GBS-Vorlage schon zuvor angeschaut. Ich hatte mich aber aus zwei Gründen nicht für die Vorlage entschieden. 1) Die Einsparung an Bytes ist im Verhältnis zum manuellen "Programmieraufwand" und dessen Fehleranfälligkeit gering. 2) Dies ist für mich der "Blocking-Point", es erscheint laut Vorlage:GBS immer der endlos lange Bandwurm "books.google.com" oder noch schlimmer "books.google.com-USA" blau hervorgehoben. Das zerstört vollkommen das Schriftbild der Seite und hinterlässt beim Betrachter den Eindruck, wir machen eine Werbeveranstaltung für die Google-Buchsuche. Es erscheint mir als wesentliches Manko, dass die GBS-Vorlage keine eigenen Text (statt "books.google.com") erlaubt, - etwa als 4. Parameter. Dann ließe sich damit arbeiten. Aber nochmal danke für den Hinweis. (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Gogtl (DiskussionBeiträge) 18:35, 1. Dez. 2008)

Schon wieder Kritik - leider[Bearbeiten]

Hallo Gogtl!
Ich bitte Dich noch einmal inständig darum, die Regeln von Wikiquote einzuhalten. Du gehst zu lasch mit dem Urheberrecht um und hälst Dich nicht an die Quellenpflicht. Beides ist aber für die Mitarbeit bei WQ unumgänglich. Inzwischen kann ich bei Dir nicht mehr von Anfängerfehlern sprechen, da Du nun schon einige Wochen hier bist und genug Zeit hattest, Dich mit unseren Regeln zu beschäftigen und Dir Routine anzueignen. Sind die Regeln denn so schwer umzusetzen? Quellenangaben müssen grundsätzlich immer ÜBERPRÜFBAR sein. Was nicht überprüfbar ist, fliegt raus - rigoros und gnadenlos. Du lieferst zwar in Deinen Beiträgen Quellenangaben en masse; die meisten sind jedoch unbrauchbar. Ich weiß nicht, wie lange Histo sich Dein Treiben noch mitansehen wird. Ich gehe bei Dir zwar noch immer von guten Absichten aus, aber Du machst bedauerlicherweise zu viele Fehler, die WQ nicht guttun. Muß das denn sein??
--Toledo 06:05, 15. Nov. 2008 (CET)

Toledo, darf ich Dich bitten, wenn Du mir das nächste Mal eine Benutzersperre durch Histo androhst, auf meine vermeintlichen Verfehlungen zu verlinken? --gogtl 10:58, 15. Nov. 2008 (CET)

Andrew Grove - Recherche nach dem Übersetzer[Bearbeiten]

Na also - geht doch. Vielen Dank für Deine Bemühungen, den Übersetzer doch noch ausfindig zu machen. In Zukunft bitte immer so. Wenn Du weiterhin sorgfältig arbeitest, wird niemand etwas gegen Deine Beiträge haben. --Toledo 10:44, 15. Nov. 2008 (CET)

Gern geschehen, aber bitte formuliere Deine Kritik präziser, insbesondere bei Deinen Reverts. In diesem Fall ist mir Dein letzter Andy Grove-Edit immer noch nicht verständlich, siehe WQ:FZW. Vielleicht kannst mir ja dort weiterhelfen? (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Gogtl (DiskussionBeiträge) 11:07, 15. Nov. 2008)

Kleiner Tipp: Du solltest nicht vergessen, zu signieren. Das geht so: --~~~~ --Histo 03:27, 16. Nov. 2008 (CET)

Hallo Histo, Danke für den Tipp, wie Du aber festgestellt haben könntest, signiere ich meine Beiträge in der Regel und kenne das Verfahren. Dennoch kann es mal passieren, dass ich eine Signatur vergesse, was ich bisher immer mit der Vorlage für diesen Fall korrigiert habe. Dafür bin ich im Unterschied zu anderen nicht als IP oder Sockenpuppe unterwegs ... --Gogtl 08:42, 16. Nov. 2008 (CET)