Zum Inhalt springen

Christian August Vulpius

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Christian August Vulpius etwa 1800

deutscher Schriftsteller

Zitate mit Quellenangabe

[Bearbeiten]
  • "Ach! wohin bist du geflohen, // Meiner Jugend Heiterkeit? // Ach! wie schnell bist du entschwunden, // Meines Lebens Rosenzeit?" - Rinaldo Rinaldini der Räuberhauptmann. Eine romantische Geschichte. 3. Band, 4. Auflage, Leipzig: Gräff, 1802. S. 35 Google Books
  • "In des Waldes finstern Gründen // Und in Hölen tief versteckt, // Ruht der Räuber allerkühnster, // Bis ihn seine Rosa weckt. [...] Rinaldini! lieber Räuber! // Raubst den Weibern Herz und Ruh. // Ach! wie schrecklich in dem Kampfe, // Wie verliebt im Schloß bist du!" - Romanze. In: Rinaldo Rinaldini der Räuberhauptmann. Eine romantische Geschichte. 4. Band, 4. Auflage, Leipzig: Gräff, 1802. S. 30, 32 Google Books
[Bearbeiten]
Wikisource
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Christian August Vulpius.
Commons Commons führt Medien zu Christian August Vulpius.