Diskussion:Bela B

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der unten angehängte Kram ist zwar auf Konzerten gut aufgehoben, ist aber nicht wirklich zitierwürdig. Sonst fang ich demnächst auch an meine Flüche und Sprüche hier einzutragen

Was ganz anderes eben nebenbei: Wie gehen wir mit Künstlernamen um? Bei Farin Urlaub ist das ja noch etwas einfacher, aber bei Bela sind einfach beide Namen gebräuchlich

--el TruBlu 13:11, 23. Okt 2004 (UTC)

  • Ich würde Künster unter dem gebrüchlichen Künstlernamen erfassen und unter der Berufsbezeichnung den richtigen Namen erwählen, so wie z.B. bei Subcomandante Marcos. Wenn beide Namen gebräuschlich sind (was bei Subcomandante Marcos nicht der Fall ist), würde ich den richtigen Namen als Redirect auf den Künstlernamen erfassen. Bei Bela B. (und generell) gehören IMO Angaben wie "Schlagzeuger bei XY" oder "Literatur-Nobelpreis 2004" nicht in Wikiquote; das alles ist die in der Wikipedia nachzulesen. Nicht einmal das genaue Geburtsdatum gehört hier erfasst; das Jahr genügt. Schon gar nicht angemessen sind wertende Angaben wie "Sänger bei der besten Band der Welt". -- Thomas 22:43, 23. Okt 2004 (UTC)
  • Wie meinst du das mit "unter der Berufsbezeichnung den richtigen Namen"? Hast du dazu mal ein Beispiel? Was die Berufsbezeichnung angeht, bin ich doch der Meinung, dass man wenn jemand fest mit einer Band verbunden ist, dies auch schreibt.
Beim Geburtsdatum würde ich schlicht sagen, dass wenn das genaue Datum bekannt ist, es auch eingetragen werden soll. Ein absichtlich verstümmeltes Datum macht keinen Sinn.
Die "beste Band der Welt" (ich habe es im Artikel bewusst in Hochkommata gesetzt) ist eine auch selbstironisch genutzte Bezeichnung. Falls es tatsächlich wertend wirkt soll es latür raus.
--el TruBlu 10:13, 24. Okt 2004 (UTC)
Bei Musikern genügt es zu schreiben: "amerikanischer Rockmusiker", oder so. Wann und warum er wielange in welcher Band gespielt hat, gehört zur Biografie und kann in Wikipedia nachgelesen werden. Man könnte bei Böll z.B. - da er (soviel ich weiss) nie in einer Band gespielt hat - hinschreiben "Nobelpreis für Literatur 1972". Aber auch das gehört nicht in Wikiquote. Weil: Wenn man den Nobelpreis erwähnt, warum dann nicht auch den Hölderlin-Preis, und den Preis der Kaninchenzüchter Köln? Also lieber grundsätzlich nichts schreiben.
Über die Relevanz des genauen Geburtsdatums in Wikiquote lässt sich streiten. Ich bin der Meinung, dass hier weniger mehr ist. Beim Lesen eines Zitates genügt es IMO zu wissen, wann ungefähr der Zitierte gelebt hat, damit der im Zitat geäusserte Gedanke im richtigen zeitlichen Rahmen gesehen werden kann. Wer an genauen Daten interessiert ist, sei auf die Wikipedia verwiesen. Es hat keinen Sinn, unnötig Daten zu replizieren und die Gefahr von widersprüchlichen Angaben zu erhöhen.
Ob eine Angabe, die über Geburtsjahr, evtl. Todesjahr, Nationalität(en) und Beruf(e) hinausgeht, wertend oder ironisch in Hochkommata gemeint ist, spiel keine Rolle. Das hat mit den Grundsätzen lexikaischer Arbeit zu tun. Oder hast du schon mal im Brockhaus eine ironische Bemerkung entdeckt? Ein Projekt wie Wikiquote ist dem Untergang geweiht, wenn nicht ganz stur auf Seriösität geachtet wird. Die Leute, die wirklich Wesentliches zum Projekt beizutragen hätten, sind sonst schon nach 30 Sekunden wieder weg. -- Thomas 15:53, 24. Okt 2004 (UTC)