Diskussion:Kunst

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hallo, Thomas! Ich habe das Zitat so verlinkt wie Du es letztes Mal gewünscht hast. Bitte lass den Link doch stehen. Gruß ad (Journalist)

Hallo Journalist! Der Link ist als Quelle für das Zitat nicht geeignet, weil der Satz dort nicht zu finden ist. --Thomas 00:40, 16. Sep 2006 (CEST)
Nachtrag: Sorry - mein Fehler! --Thomas 00:42, 16. Sep 2006 (CEST)

Wurde reingemüllt und muss noch einsortiert werden. --Thomas 01:12, 12. Feb 2006 (UTC)

  • Kunst ist, wenn man's nicht kann, denn wenn man's kann, ist's keine Kunst. Johann Nestroy
  • Jeder freie Mensch ist kreativ. Da Kreativität einen Künstler ausmacht, folgt: nur wer Künstler ist ist Mensch. ... Jeder Mensch ist ein Künstler. Joseph Beuys
  • Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.. Pablo Picasso
  • Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele. - Pablo Picasso
  • Wehe, wenn es uns gelänge, den Begriff zu definieren und damit zu zementieren! Kunst gibt sich dort zu erkennen, wo wir über das ästhetisch-sinnliche Erlebnis an unsere Möglichkeiten als geistbegabte Geschöpfe erinnert werden. Kunst hat etwas mit dem Bedürfnis zu tun, an unsere Grenzen zu gehen. Es mutet dem Menschen eine gewisse Anstrengung zu, nämlich die, über seinen Horizont hinauszublicken. Helmut Lachenmann auf die Frage Was ist Kunst?
  • Kunst ist Waffe. Friedrich Wolf

Kunst kommmt von Können[Bearbeiten]

Zu: Karl Valentin: "Kunst kommt von können, nicht von wollen, sonst müsste es ja Wunst heißen." Das Zitat soll auch von Goebbels stammen, ein Original dessen von Max Liebermann... siehe: http://www.wer-weiss-was.de/theme143/article3119878.html (weit unten) und Google überhaupt...

Ich verweise auf den Artikel [1].--Hei ber 22:05, 24. Jan. 2008 (CET)

w:Kunst kommt von Können“ stammt von Herder (Kalligone, 1800). Die Ergänzung mit Wulst ist von Ludwig Fulda und wurde 1894 veröffentlicht. Liebermann, Valentin, Goebbels usw. (insgesamt rund ein Dutzend) haben das allenfalls aufgegriffen. Sie werden immer nur ohne Zusammenhang und Quelle nach dem Hörensagen als Urheber genannt. Leider alles falsch. Rainer Zenz 18:29, 7. Feb. 2009 (CET)

Vielen Dank für diesen wertvollen Hinweis. Habe mir erlaubt, den Link zu setzen. Rainer hat das Herder-Zitat in dem Artikel sogar eingescannt. Es fehlt nur noch die Seitzenzahl. Google-Books hat leieder wohl nur den ersten Teil im Angebot [2] , sonst hätte ich die schon selbst rechercherchiert. --Hei ber 08:12, 8. Feb. 2009 (CET)

Desmond Tutus Zitat (erl.)[Bearbeiten]

...das erste unter dem Buchstaben I muß raus, das hat - wie viele andere - nichts mit Kunst zu tun. Es kann unter "Politik" ein Zitat sein. Nicht? unsigniert Spezial:Beiträge/109.47.246.133 25. Juli 2015, 19:08 Uhr

Vielen Dank für den Hinweis. Tutus
habe ich inzwischen aus allen Artikeln entfernt und zum Ersatz einiges unter Bismarck#Zugeschrieben zu "Kunst des Möglichen" geschrieben. --Vsop.de (Diskussion) 14:46, 26. Jul. 2015 (CEST)

Kunst und weg[Bearbeiten]

„Ist das Kunst oder kann das weg?“ - diese rhetorische beflügelte Frage ist mir gerade begegnet. Festhaltenswert, aber ich weiss wieder nicht wer als Urheber gelten kann - ist das eigentlich notwendig für die Aufnahme? --Itu (Diskussion) 18:36, 23. Aug. 2015 (CEST)