Ernst Udet

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ernst Udet (1896-1941)[Bearbeiten]

deutscher Jagdflieger und Luftwaffengeneral

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Eiserner, Du hast mich verlassen." - Letzte Worte, 17. November 1941, geschrieben vor seinem Selbstmord, gerichtet an Hermann Göring. bundesarchiv.de. Auch zitiert als: "Eiserner, Du hast mich verraten". Bei Günter Böddeker, Rüdiger Winter (1979), S. 124, hatte Udet das „auf eine graue Tafel [...] mit Rotstift geschrieben“, nach Guido Knopp (2009), PT214, stand das „angeblich mit rotem Lippenstift am Kopfende seines Totenbettes geschrieben“. Bei Hans Herlin (1958), S. 280, liest man: „Mit einem roten Fettstift standen drei Sätze auf das Holz des Bettes geschrieben: Ingelein, warum hast du mich verlassen? Auch der Eiserne hat mich betrogen. Milch, dieser...“

Weblinks[Bearbeiten]

Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Ernst Udet.