Heinz Buschkowsky

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinz Buschkowsky 2009

Heinz Buschkowsky (*1948)[Bearbeiten]

deutscher Politiker (SPD)

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Es gibt nichts mehr, was sie nicht in ihrer Heimatsprache erledigen können, bis hin zu eigenen, verpflichtenden Verhaltensnormen. Das nenne ich eine Parallelgesellschaft." - über türkische Migranten, Tagesspiegel, 13.11.2004
  • "In der deutschen Unterschicht wird es versoffen und in der migrantischen Unterschicht kommt die Oma aus der Heimat zum Erziehen." - über das Betreuungsgeld, Interview in "Der Tagesspiegel" vom 27.10.2009. tagesspiegel.de
  • "Kommt das Kind nicht in die Schule, kommt das Kindergeld nicht auf das Konto." - Interview in "Der Tagesspiegel" vom 13.07.2008. tagesspiegel.de
  • "Wenn wir weiter nur zuschauen, werden wir in 10 bis 15 Jahren in Neukölln-Nord von Whitechapel nicht mehr weit entfernt sein. 75 Prozent der Kinder unter 15 Jahren leben hier bereits heute von Sozialleistungen. Wir haben Schulen, wo 95 Prozent der Eltern arbeitslos sind. In der Welt dieser Kinder kommt ein geregeltes Erwerbsleben nicht vor." - Interview in "Der Tagesspiegel" vom 13.07.2008. tagesspiegel.de

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Heinz Buschkowsky.