Ludwig Renn

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ludwig Renn (1889-1979)[Bearbeiten]

deutscher Schriftsteller
eigentlich: Arnold Friedrich Vieth von Golßenau

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Die hinten verstanden die Truppe nicht mehr, als es zum Stellungskrieg kam, und die Truppe glaubte alles besser zu wissen und wollte nicht mehr gehorchen, weil sie es ist, die die Opfer bringt." - Krieg. Das Neue Berlin Verlagsgesellschaft, Berlin 2001, S. 240
  • "Wir Deutschen sind ja berüchtigt dafür, daß wir immer fremde Völker erziehen wollen, während in unserem eigenen Lande der Faschismus zur Herrschaft kam und wir nicht genug gegen ihn gekämpft haben, - was doch unsere Hauptaufgabe gewesen wäre." - Der spanische Krieg: Madrid. Werke in Einzelausgaben neu hrsg. von Günther Drommer, Band 4. Berlin: Das Neue Berlin, 2006. S. 84

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Ludwig Renn.