Wikiquote:Löschkandidaten/April 2010

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pearl Sydenstricker Buck (gelöscht)[Bearbeiten]

keine Primärquelle oder Originalzusammenhang angegeben; Zitate aus reiner Zitatensammlung entnommen --Stepro 02:51, 2. Apr. 2010 (CEST)

Ohne Primärquelle löschen. --Robertsan 11:46, 10. Apr. 2010 (CEST)
gelöscht --Histo 01:18, 11. Apr. 2010 (CEST)

Peter E. Schumacher (erl.)[Bearbeiten]

Die Zitate verfügen allesamt nicht über eine vollständige QA und wurden daher 2008 auskommentiert. Nun steht hier eine Überschrift, kein Zitat und jeder angemeldete Benutzer kann die Zitate lesen, die ohne exakte QA da stehen. Ich vermute URV und stelle daher diesen Artikel zur Diskussion. --Kapuzinerkresse 10:14, 3. Apr. 2010 (CEST)

gelöscht: Da die Seite durch die Auskommentierung leer ist und auch kein entsprechender Wikipedia-Artikel existiert, habe ich die Seite gelöscht.
Hinweis: Es liegt eine OTRS-Freigabe für pauschal 100 Zitate vor (siehe Disk.seite). Sollte die Relevanz der Person nachgewiesen werden (z. B. durch einen WP-Artikel) und jemand die Zitate mit vollständigen Quellenangaben versehen wollen, kann der Eintrag plus Disk.seite mit Freigabe-Nummer wiederhergestellt werden. --Stepro 01:11, 9. Apr. 2010 (CEST)

Vittorio De Sica (gelöscht)[Bearbeiten]

keine Primärquelle angegeben; Zitate aus reiner Zitatensammlung entnommen --Stepro 17:24, 9. Apr. 2010 (CEST)

primärquelle nachtragen, sonst löschen. --Robertsan 11:39, 10. Apr. 2010 (CEST)
nix passiert die letzten 14 Tage, von daher dem LA stattgegeben. -- Paulis 19:56, 23. Apr. 2010 (CEST)

Joseph Kabila[Bearbeiten]

Nach SLA-Einspruch in LA umgewandelt. Copy&Paste Begründung:

      • Anfang Einfügung

keine Verbreitung, keine tiefer gehende Aussage --Stepro 16:50, 9. Apr. 2010 (CEST)

Einspruch: Auch in CNN ist dieses Urteil zu finden. Das ist eine wichtige Info, um Kabilas Charakter zu wissen. [1] (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Sukarnobhumibol (DiskussionBeiträge) 22:58, 9. Apr. 2010 (CEST))

      • Ende Einfügung

--Stepro 23:49, 9. Apr. 2010 (CEST)

  • CNN und BBC sind ja gerade keine Untergrundsender. Wenn das Zitat eine wichtige Info über den Charakter Kabilas ist, dann muss es bleiben. Charakter eines Politikers beeinflusst schon die Politik. --Sukarnobhumibol 23:54, 9. Apr. 2010 (CEST)
Und wie schon gesagt: Verbreitung ist gegeben. --Sukarnobhumibol 23:55, 9. Apr. 2010 (CEST)

Für mich persönlich ist diese "Charakterisierung" als "reserviert" in etwa so erhellend, wie eine Aussage, ob er Katzen mag. Aber deswegen gibt es ja das Mehraugenprinzip, und ich lösche nicht gleich sondern stelle die Löschung zur Diskussion. ;-) --Stepro 02:52, 10. Apr. 2010 (CEST)

Das Zitat ist als Hendiadyoin bemerkenswert. --119.94.194.193 05:53, 10. Apr. 2010 (CEST)
Aussagen von und über Politiker müssen eine besonders weite Verbreitung nachweisen können. Dies sehe ich hier nicht als gegeben. Gerade weil ein Zitat über einen Politiker eine wichtige Info über seinen Charakter darstelt, sollte man nur solche Zitate behalten, die eine weite Verbreitung aufweisen, also mehr als einmal außerhalb der Primärquelle zititiert wurden. In -zig anderen Aussagen wird er sehr wohl als scheu beschrieben. Wegen Einseitigkeit bin ich für löschen.--Robertsan 11:45, 10. Apr. 2010 (CEST)
gelöscht, keine Verbreitung, nicht aus sich heraus verständlich --Histo 01:17, 11. Apr. 2010 (CEST)

Für neues Zitat SLA gestellt, da keine Verbreitung, was für einen Politiker erforderlich wäre --Histo 00:58, 13. Apr. 2010 (CEST)

Susilo Bambang Yudhoyono (gelöscht)[Bearbeiten]

Auf der BBC-Seite ist keinerlei Kontext angegeben, das ist mir zu wage. --Stepro 03:30, 11. Apr. 2010 (CEST)

Ja, das hat der im Zuge der Präsidentschaftswahl 2004 gesagt. Siehe Titel und Jahr der Erscheinung. Und BBC ist schon eine reputable Quelle. --Sukarnobhumibol 03:42, 11. Apr. 2010 (CEST)
Löschen. Begründung: 1. Als Politiker wäre eine weite Verbreitung nötig. 2. Die Aussage ist trivial (das behauptet doch fast jeder Politiker). 3. Weiters bin ich der Ansicht, dass WQ nicht eine Wiedergabeplattform für im Rundfunk geäußerte Meinungen ist, sondern eine Zitatensammlung.--Robertsan 12:30, 11. Apr. 2010 (CEST)
Versuch mit einem anderen Zitat. --Sukarnobhumibol 14:14, 11. Apr. 2010 (CEST)
Wenn der gelöscht wird, dann bitte ich um eine unbeschränkte Sperre meines Kontos hier. Jeder ist ersetzbar. Erst recht ich. --Sukarnobhumibol 14:24, 11. Apr. 2010 (CEST)
Sehr sportliche Einstellung ... Naja um solche Mitarbeiter ists nit schad --Histo 00:59, 13. Apr. 2010 (CEST)
Ich nehme es mit Humor. --Sukarnobhumibol 02:15, 13. Apr. 2010 (CEST)

Hier stellt sich jetzt die Situation anders dar. Ich habe in der Zwischenzeit ein anderes Zitat eingefügt. --Sukarnobhumibol 12:17, 22. Apr. 2010 (CEST)

das andere Zitat ist nicht besser. Im Übrigen lassen wir uns nicht erpressen. -- Paulis 23:30, 23. Apr. 2010 (CEST)

Ramiz Alia (gelöscht)[Bearbeiten]

Keine Verbreitung, was aber für ein Politikerzitat Bedingung ist. --Kapuzinerkresse 15:07, 11. Apr. 2010 (CEST)

Der Spiegel hat das Zitat verbreitet. --Sukarnobhumibol 15:30, 11. Apr. 2010 (CEST)
Immerhin habe ich hier eine reputable Quelle. --Sukarnobhumibol 15:44, 11. Apr. 2010 (CEST)
Hm, den Fall finde ich schwierig. Die Verbreitung dürfte über den Spiegel tatsächlich gegeben sein, es ist ja nicht die Primärquelle. Das ist aber auch gleich das Problem: Einerseits wird hier meiner Meinung nach tatsächlich mal ein Gedanke auf den Punkt gebracht. Andererseits ist die Quellenlage leider dürftig. Aktuell könnte es wohl nur unter Zugeschrieben eingeordnet werden, da der Originalkontext (Wo und Wann geäußert? nicht erkennbar ist. Da es sich hier um einen Politiker handelt, sehe ich da eher schwarz - auch wenn ich das Zitat gern behalten würde. --Stepro 05:05, 12. Apr. 2010 (CEST)
Man bedenke aber, dass es verschiedentlich übersetzt worden sein kann, weswegen es auf den ersten Blick keine Verbreitung geben mag. (Ich glaube, deutsch kann er nicht sprechen.) --Sukarnobhumibol 05:08, 12. Apr. 2010 (CEST)

IN den RK steht Die Zitate müssen eine Quellenangabe aufweisen, die die Echtheit des Zitats nachweist. Die Zitate müssen auch in reputablen Medien verbreitet sein. Dies ist beispielsweise gegeben, wenn ein Zitat in zwei überregionalen Zeitungen aufgenommen wurde. Vielleicht lässt sich das Zitat noch in einer weiteren zeitung finden? --Kapuzinerkresse 10:53, 12. Apr. 2010 (CEST)

Okay, das eine Zitat kann sich nicht mehr halten, aber dafür kann man vielleicht hier was verwenden. Ist auch noch recht frisch. Und vor allem das eine Zitat, in der er sich entschuldigt kann man doch gut verwenden. Wenn okay, dann füge ich das ein. --Sukarnobhumibol 11:02, 12. Apr. 2010 (CEST)
Diese Entschuldigung von ihm einzufügen wäre wichtig, denn so selbstverständlich ist das nicht, wenn ein ehemaliger Autokrat sich so äußert. Oft zeigen die sich doch uneinsichtig. --Sukarnobhumibol 11:08, 12. Apr. 2010 (CEST)
Och bitte lasst doch den. Das Zitat ist einfach zuu gut. --Sukarnobhumibol 15:59, 21. Apr. 2010 (CEST)
schönes Zitat, leider konnte die Verbreitung nicht nachgewiesen werden. -- Paulis 23:40, 23. Apr. 2010 (CEST)

Fidel Ramos (gelöscht)[Bearbeiten]

Zitate müssen ohne langatmige Erläuterungen des Kontexts verständlich sein. Ausnahmen können nur in betracht kommen, wenn sie überragend populär sind. Hier ist aber noch nicht einmal eine Verbreitung nachgewiesen --Histo 01:04, 13. Apr. 2010 (CEST)

Zwei massenmedien: LA Times und New York Times. --Sukarnobhumibol 01:16, 13. Apr. 2010 (CEST)
Das spricht eindeutig für Verbreitung, wenn auch auf englisch. --Sukarnobhumibol 01:59, 13. Apr. 2010 (CEST)

Keine Entkräftung des Löschgrunds --Histo 22:34, 14. Apr. 2010 (CEST)

Das Zitat mag eine gewisse Verbreitung aufweisen, aber es ist in der Tat so: Auch nach Lektüre des zugehörigen Wikipedia-Artikels erschloss sich mir nicht, was es mit diesem Zitat auf sich hat. Das Zitat scheint mir, wenn überhaupt, nur von sehr kurzer Bedeutung gewesen zu sein, zu einem Zeitpunkt, als es offenbar Vermutungen gab, der Präsident wolle erneut kandidieren und die Verfassung ändern.

Gelöscht gemäß Begründung --Hei ber

Anke Engelke (gelöscht)[Bearbeiten]

Beide Zitate haben keine Verbreitung außerhalb von Wikiquote. --Stepro 22:30, 14. Apr. 2010 (CEST)

Das sind auch nicht Zitate, die irgendeine Aussage gelungen auf den Punkt bringen, sondern ganz banale Aussagen. --Kapuzinerkresse 20:18, 23. Apr. 2010 (CEST)
Antrag stattgegeben. -- Paulis 21:12, 2. Mai 2010 (CEST)

Elke Platz-Waury (gelöscht)[Bearbeiten]

Selbst in wissenschaftlicher Literatur ist das eher eigenartige Zitat nicht nachweisbar. Die Dame mag hochangesehen sein, ein beliebes Exzerpt aus ihrem Schriften hat hier nichts zu suchen, wenn wir den Verbreitungs-Aspekt ernstnehmen --Histo 22:02, 18. Apr. 2010 (CEST)

Komm immer nicht mit Verbreitung her. WQ:RK ist hier anzuwenden. --Sukarnobhumibol 10:01, 23. Apr. 2010 (CEST)
Stimmt und nach WQ:WWNI ist es zu löschen --134.130.68.243 18:46, 23. Apr. 2010 (CEST)

Zumindest in der Lehre scheint das Zitat bzw. der im Zitat erwähnte Umstand verwendet zu werden, vgl. Handout von Erna Pfeifer, Uni Graz oder Vorlesungsverzeichnes der PH Freiburg (nach Spannungsverhältnis googlen). Das sind natürlich keine besonders verbreiteten oder besonders relevanten Quellen. Aber sie liefern einen Hinweis darauf, dass es sich bei dem im Zitat erwähnten Spannungsverhältnis zumindest um einen in den Theaterwissenscahften betrachteten Aspekt zu handeln scheint und dass Plauz-Waury im Zusammenhang damit auch zitiert wird. Da das Zitat auch sonst unkontrovers ist und zumindest halbwegs verständlich ist, sehe ich derzeit keinen Grund, den Artikel zu löschen. Aus diesen Gründen plädiere ich für ein behalten des Artikels.

halbwegs verständlich? Dann erklärs mir doch --FrobenChristoph 22:36, 29. Apr. 2010 (CEST)

Erklärung für FrobenChristoph: Drama = schriftlich vorliegender Text (Literatur). Theaterstück = Bühnenrealisierung dieses Textes (Darstellende Kunst). Es geht also um das Spannungsverhältnis zwischen einem Text und seiner Realisierung bzw. Darstellung auf der Bühne. In diesem Zusammenhang sehr zu empfehlen: Thomas Bernhard, Siegfried Unseld: Der Briefwechsel. Suhrkamp Verlag, auch als Hörbuch erhältlich. --Kapuzinerkresse 17:40, 2. Mai 2010 (CEST)
keine Verbreitung außerhalb von wq. gelöscht -- Paulis 18:07, 14. Jun. 2010 (CEST)

Karl Habsburg-Lothringen (gelöscht)[Bearbeiten]

keine Verbreitung, banal --Stepro 15:46, 21. Apr. 2010 (CEST)

Das ist doch nicht banal. Das dokumentiert doch gerade, wie seine politische Taktik aussieht. Er sagt pointiert, wie viel Einfluss Medien haben können. --Sukarnobhumibol 07:50, 23. Apr. 2010 (CEST)
Du scheinst hier nichts begriffen zu haben. Mit gleichen Argumenten kann man quasi jede Verlautbarung von einem dieser Schnarchsäcke wikiquote-tauglich machen --134.130.68.243 18:45, 23. Apr. 2010 (CEST)

Zitat ist nicht verbreitet, dies müsste aber für ein Politiker-Zitat gemäß WQ:RK gegeben sein.

Artikel gelöscht. --Hei ber 20:35, 29. Apr. 2010 (CEST)

John Major‎ (bleibt)[Bearbeiten]

keine Verbreitung, banal --Stepro 16:34, 22. Apr. 2010 (CEST)

Was Verbreitung angeht, da hast du Unrecht. --Sukarnobhumibol 16:43, 22. Apr. 2010 (CEST)
Wir begründen bitte solche Aussagen, danke --Histo 17:46, 22. Apr. 2010 (CEST)
Grund? Feind: Wenn ich es sage, stimmt es auch. --Sukarnobhumibol 23:50, 22. Apr. 2010 (CEST)
Außerdem ist das Zitat von Blair wirklich berühmt. Dass ihr selbst diese historische Aussage nicht annimmt ist schon bemerkenswert. Ich würde eher sagen, dass der LA aus Unkenntnis gestellt wurde (nicht persönlich gemeint). Und ferner sollt ihr vielleicht mal an eurem Ausleseverfahren arbeiten. So langsam vergeht mir die Lust hier mitzuarbeiten. Wenn ihr meint, ihr könnt auf Mitarbeiter verzichten, bitte. --Sukarnobhumibol 07:48, 23. Apr. 2010 (CEST)
Drohungen mit dem Ende der Mitarbeit sind ein klarer Sperrgrund ... --134.130.68.243 18:43, 23. Apr. 2010 (CEST)
Der war gut.

Leider hat Benutzer:Sukarnobhumibol auf einen konstruktiven Dialog verzichtet, was dazu führt, dass ich selbst nachforschen musste. [2] Das Zitat ist im englischen Sprachraum durchaus in vielen Zeitungen veröffentlicht, sogar 11 Jahre später erinnert man sich noch daran independent.co.uk. Auch scheint es mir ein pointierter Seitenhieb auf Majors Führungsstil zu sein und charakterisiert Blair, was sich auch in dem verlinkten Artikel manifestiert. Unklar bleibt, ob hier das Persönlichkeitsrecht verletzt sein könnte, da im Major-Artikel ausschließlich ein abwertendes Zitat über ihn zu finden ist. Dies wurde in der Löschdiskussion allerdings nicht aufgeworfen und wurde bei der Entscheidung auch nicht berücksichtigt.

Artikel bleibt aus den genannten Gründen. --Hei ber

Gottfried Heinrich zu Pappenheim (bleibt)[Bearbeiten]

Zitat ist trivial, keine Verbreitung dargelegt --Histo 17:46, 22. Apr. 2010 (CEST)

So kann man Neunutzer gleich in der ersten Sekunde vergraulen. --Sukarnobhumibol 23:59, 22. Apr. 2010 (CEST)
Na sauber. Wie sollen sich denn bitte Zitate verbreiten, wenn mans hier sofort unterdrückt? Ich bin seit Juni 2008 mit beinahe 2000 Artikelbearbeitungen Autor bei Wikipedia und habe dort auch schon viel Kurioses erlebt, vor allem was Löschungen betrifft. Aber sowas noch nicht. Folgendes: Der Dreißigjährige Krieg war vor allem ein Krieg der Feldherren, gleichsam Glücksrittern. Jeder kleine Adelige versuchte, sich durch den Krieg mehr Land und Leute - sprich - mehr Einfluss zu sichern. Und obwohl Pappenheim eine glänzende Karriere als Reichsmarschall am kaiserlichen Hof bevorstand, vertauschte er "die Feder mit dem Schwert" da er sich vom Krieg bessere Erfolgsaussichten versprach. Meiner Meinung nach ist dieses Zitat ein sehr gutes Zeugnis für diese Zeit. Wenn für Wikiquote allerdings wichtiger ist, saublöde Sprüche wie "ist eine tolle Stadt, wir waren noch nie dort" (sinngemäß) von Bill Kaulitz für wichtiger hält als ein Zeitzeugnis ablegendes Zitat eines der größten Feldherren des Dreißigjährigen Krieges, dann gute Nacht Wikiquote, dann könnts Euren Laden gleich wieder dichtmachen. Seriöse Autoren werden sich bedanken, darunter auch ich. Es grüßt ein ziemlich verstörter und grantiger--Pappenheim 06:26, 23. Apr. 2010 (CEST)
Bill Kaulitz' Zitat ist halt "verbreitet"...Ich fasse es immer noch nicht. --Sukarnobhumibol 07:49, 23. Apr. 2010 (CEST)
@Histo: Aus deiner Benutzerseite: "Ich möchte (auch als Wikiquote-Admin) mithelfen, dass Wikiquote ein ähnliches Qualitätsprojekt wie Wikisource wird." Bist du dir sicher, mit solchen Aktionen wie hier das erreichen zu können? Da wär ich mir nicht sicher.... --Sukarnobhumibol 07:56, 23. Apr. 2010 (CEST)
Ich finde, es trifft für dieses Zitat WQ:RK Verbreitungsrichtlinien Nr. 3 zu: 3. Gewisse Verbreitung: das Zitat wird nachweislich in Artikeln oder Büchern zitiert. Für Wikiquote könnte es interessant sein. Begründe beim Erfassen des Zitats in der Zusammenfassungszeile kurz, warum du das Zitat in Wikiquote sehen willst. Es ist nun von Pappenheim anschaulich dargelegt worden, warum dieses Zitat einen Mehrwert hat. Es ist anständig bequellt und sollte daher behalten werden. Man könnte die hier genannte Erklärung für die Bedeutung des Zitates auf die Diskseite stellen.--Kapuzinerkresse 09:22, 23. Apr. 2010 (CEST)
Lieber Sukarnobhumibol & Kapuzinerkresse, danke für Eure gnädige Fürsprach ;-). Ich wundere mich, dass die Dauer der Stellungnahme hier in keinem Verhältnis zur Dauer zwischen Artikeleinstellung und Löschantrag steht. Auch egal, ich mach jetzt mal Wochenende, in der Hoffnung, dass sich hier alles zum Guten wendet. LG vom --Pappenheim 13:50, 23. Apr. 2010 (CEST)

Dass nicht nur bei Bill Kaulitz hier jede Menge Zitate vorhanden sind, die nicht hineingehören, liegt einzig und allein am mangelnden Personal. Wir dokumentieren verbreitete Zitate und die Verbreitung ist nicht im mindesten belegt worden. Dass es historisch interessant sein mag für Pappenheim-Fans hat nichts zu besagen. --134.130.68.243 18:42, 23. Apr. 2010 (CEST)

Jetzt wollt ich grad den Vorschlag machen, das Zitat im WP-Artikel einzubauen, aber dort ist es schon.--Kapuzinerkresse 19:18, 23. Apr. 2010 (CEST)
Habe ein anderes Zitat mit schöner Verbreitung gefunden. Vielleicht kann dann der Pappenheim bleiben. --Kapuzinerkresse 20:46, 23. Apr. 2010 (CEST)
Und ich hoffe, dass mit dem Pappenheim beide Zitate bleiben. Und an die IP: Wenn Ihr weiter so restriktiv vorgeht, werdet Ihr bald gar kein "Personal" mehr haben.--Pappenheim 14:27, 24. Apr. 2010 (CEST)
für das 1. Zitat gibt es keine Verbreitung, das 2. ist in Ordnung. Artikel bleibt. -- Paulis 21:49, 2. Mai 2010 (CEST)

Evo Morales (erl.)[Bearbeiten]

Das Zitat mag verbreitet sind, ist aber völlig banal und aus sich heraus ohne Erläuterungen völlig unverständlich. Wem nützt es in unserem Kulturkreis zu wissen, dass Morales mal was über Hähnchen & Männer gesagt hat? Da wird nichts auf den Punkt gebracht, ohne ausführliche Hintergrundinformationen versteht da niemand was. Der Anleger dieser Zitate scheint es darauf anzulegen, nur besonders irrelevante Zitate einzubringen --134.130.68.243 18:50, 23. Apr. 2010 (CEST)

Banal sieht anders aus, siehe Bill Kaulitz. --Sukarnobhumibol 23:23, 23. Apr. 2010 (CEST)

Können wir bitte aufhören mit Kaulitz zu argumentieren? Es gibt keine Gleichheit im Unrecht http://www.jurakopf.de/gleichheit-im-unrecht/ Einigen von euch trollen spreche ich demnächst den Willen zur Mitarbeit ab .... --Histo 23:26, 23. Apr. 2010 (CEST)

Das wirfst du mir vor? Wird ja immer schöner mit dir, Histo. --Sukarnobhumibol 23:31, 23. Apr. 2010 (CEST)
warts ab --Histo 23:31, 23. Apr. 2010 (CEST)
Das Zitat ist sehr weit verbreitet. Auch in deutschen Medien. In Deutschland hat es eine Welle der Entrüstung ausgelöst, besonders unter Schwulen und Lesben-Verbänden. Siehe dazu Fastfood macht schwul auf gaydoo, Die Welt:Hähnchen mit Pommes machen laut Morales schwul, Kölner Stadanzeiger: Hähnchenzüchter und Schwule empört, Informationszentrum für Landwirtschft:"Hähnchen und Homosexualität" um nur einige zu nennen. Ein kleiner Hinweis auf den Zusammenhang wäre allerdings nützlich. --Kapuzinerkresse 09:46, 2. Mai 2010 (CEST)
Ich habe jetzt eine bessere Erklärung eigefügt, dazu zwei Einzelnachweise. Nun müsste es verständlich sein, die Verbreitung ist auch nachgewiesen. Die unglückliche Seitenformatierung (Bild) würde ich in Ordnung bringen, falls der Artikel behalten wird.--Kapuzinerkresse 10:11, 2. Mai 2010 (CEST)

Das Zitat muss aus sich heraus und ohne gelehrte Anmerkungen verständlich sein, ist das so schwer zu kapieren?? Wozu gibt es denn diese Regel, wenn in einem solchen eindeutigen Fall ein in unserem Kulturkreis völlig unverständliches Zitat behalten wird? --Histo 16:40, 2. Mai 2010 (CEST)

Das liegt dann wohl an dir, wenn du es nicht verstehst. --Sukarnobhumibol 16:44, 2. Mai 2010 (CEST)
Ich denke mal, für diesen persönlichen Angriff solltest du gesperrt werden ... --Histo 16:46, 2. Mai 2010 (CEST)
Dann tust doch einfach und rede nicht so lange rum. --Sukarnobhumibol 17:07, 2. Mai 2010 (CEST)
Erledigt Erledigt: gelöscht: Ich habe lange überlegt, kann aber auch beim besten Willen keine Bedeutung in dieser klar unsinnigen Bemerkung finden. Ein Staatspräsident wettert gegen Hühnchen, Pommes und Coca-Cola. Die Rede sorgte zwar kurzzeitig international für Erheiterung, das war es dann aber im wesentlichen auch. Außerdem müsste man der Neutraliät wegen dann auch die Verhöhnung der anderen Produkte mit reinnehmen, was den Rahmen sprengen dürfte. --Stepro 02:00, 22. Jun. 2010 (CEST)