Wikiquote:Löschkandidaten/September 2009

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karl Heinrich (erl.)

LA nach SLA mit Einspruch:
autor unrelevant für wq. siehe WQ:RK (wp ist ein andrer), außerdem keine verbreitung. --217.7.220.106 13:09, 4. Sep. 2009 (CEST)

Einspruch: Das Zitat hat nach den RK eine "Gewisse Verbreitung", denn es ist in der Literatur zitiert. Das Zitat ist wichtig, weil es in der deutschen WP einen lesenwerten Artikel w:Corps gibt. Das Zitat bringt sehr gut zum Ausdruck, welches Selbstverständnis hinter Corps und den Angehörigen w:Corpsstudent steht. Andere Zitate dazu gibt es noch nicht.--Genealogist 14:27, 4. Sep. 2009 (CEST)

1 Treffer in Google, und das ist besagter Wp-Artikel (mittlerweile da rausgenommen). Kein Wp-Artikel zum Autor. löschen -- Paulis 18:43, 4. Sep. 2009 (CEST)

gelöscht --Histo 23:15, 12. Sep. 2009 (CEST)

Richard von Schaewen (erl.)

LA nach SLA mit Einspruch:
autor unrelevant für wq. siehe WQ:RK, außerdem keine verbreitung. --217.7.220.106 13:02, 4. Sep. 2009 (CEST)

Einspruch: Das Zitat hat nach den RK eine "Gewisse Verbreitung", denn es ist in der Literatur zitiert. Das Zitat ist wichtig, weil es in der deutschen WP einen lesenwerten Artikel w:Corps gibt. Das Zitat bringt sehr gut zum Ausdruck, welches Selbstverständnis hinter Corps und den Angehörigen w:Corpsstudent steht. Andere Zitate dazu gibt es noch nicht.--Genealogist 14:27, 4. Sep. 2009 (CEST)

Gleiche Begründung wie bei Karl Heinrich, unrelevant. löschen -- Paulis 18:44, 4. Sep. 2009 (CEST)
Einspruch! Das Zitat enthält (fast) alle von WQ geforderten Bedingungen für das Einstellen. Die Relevanz bzw. "eine gewisse Verbreitung" sehe ich deshalb als zweitrangig an. --GuteMiiene 07:49, 11. Sep. 2009 (CEST)
Stimme GuteMiiene zu. Gewisse Verbreitung weil in mindestens einem Buch zitiert. Paßt gut zu WP, weil es die von Genealogist genannten Artikel abrundet. Deshalb behalten. (und mit gleicher Begründung Karl Heinrich). --Limmat-2007 16:38, 12. Sep. 2009 (CEST)
Gelöscht, kein verbreitetes Zitat im Sinne von WQ. GuteMiienes Position zur Verbreitung ist bekannt und nicht konsensfähig --Histo 23:18, 12. Sep. 2009 (CEST)

Andrea Arz de Falco (erl.)

Relevanz fraglich -> kein WP-Artikel vorhanden --Stepro 22:27, 6. Sep. 2009 (CEST)

Einspruch: Sonst müssen mehrere Zitate in der Seite zum Thema Schwangerschaftsabbruch - nicht nur die von mir eingefügten - auch gelöscht werden. Siehe meine Bemerkungen in der Diskussionsseite zum Stichwort Schwangerschaftsabbruch. --Anne-Marie 12:44, 7. Sep. 2009 (CEST)
Gelöscht. Dass dann auch andere gelöscht werden müssten, ist nicht relevant --Histo 23:19, 12. Sep. 2009 (CEST)

Alberto Bondolfi (erl.)

Relevanz fraglich -> kein WP-Artikel vorhanden --Stepro 22:28, 6. Sep. 2009 (CEST)

Ich bin gar nicht mit der Löschung einverstanden. Bondolfi ist in der Schweiz ein sehr bekannter Ethiker und er hat sich oft zur Frage des Schwangerschaftsabbruchs geäussert, in Publikationen und in der Presse. Wenn du in wikipedia das Suchwort Bondolfi eingibst, erscheint er sehr wohl als Autor diverser Publikationen. --Anne-Marie 11:50, 7. Sep. 2009 (CEST)

Seite in WP inzwischen erstellt--Anne-Marie 15:43, 17. Sep. 2009 (CEST) Ich halte meinen Einspruch aufrecht. --Anne-Marie 15:59, 18. Sep. 2009 (CEST)

Ok Ok: bleibt WP-Seite jetzt da, Verbreitung des Zitats ist gegeben --Stepro 02:11, 22. Okt. 2009 (CEST)

Frances Kissling (gelöscht)

LA nach SLA mit Einspruch:

kein WP-Artikel sowie banales Zitat: bereits in den 50er Jahren von den verschiedensten Frauenrechtlern geäußert --Stepro 11:10, 14. Sep. 2009 (CEST)}}

Einspruch: Ich finde es schon etwas heftig, Stepro, wenn du diese Seite und das dazu gehörige Zitat als "Unsinn, der sofort gelöscht werden kann", beizeichnest.

  • Frances Kissling ist eine sehr bekannte Persönlichkeit, nicht nur in den USA, sondern in der ganzen Welt, als (bis vor kurzem) Präsidentin der Catholics for a Free Choice. Es gibt sehr wohl einen WP-Artikel über sie, zwar nicht auf deutsch, sondern auf englisch, habe ja auch den entsprechenden Link eingefügt. Falls hier unbedingt eine Seite auf de.wikipedia verlangt wird, werd ich halt die englische Seite übersetzen.
  • Ich finde es auch ein starkes Stück, dass das Zitat als "banal" bezeichnet wird. Es ist die absolut wichtigste Aussage zum Thema Schwangerschaftsabbruch. Und wenn das schon vor 50 Jahren gesagt wurde, dann füge doch bitte ein entsprechendes Zitat aus den 1950er Jahren ein, stepro, aber bitte lieber nicht von einem "Frauenrechtler" sondern von einer FrauenrechtlerIN. Jedenfalls steht auf der wiquiquote-Seite zum Thema Schwangerschaftsabbruch noch nichts dergleichen. Und das gehört unbedingt hierhin. --Anne-Marie 17:21, 15. Sep. 2009 (CEST)

Ein starkes Stück? Ein starkes Stück finde ich es, dass hier jemand gezielt und unverblümt Propaganda betreibt. Nun denn. Wenn diese Person Relevanz besitzt, dann lege doch einen Wikipedia-Artikel an. Zudem solltest du die Bedeutung des Zitates durch Belege nachweisen. Wieweit ist es tatsächlich verbreitet. Wenn es aus dem Jahr 1900 wäre und es standardmäßig in der Literatur zitiert würde, hätte es Brisanz und Relevanz. So drängt sich doch tatsächlich der Verdacht auf, dass es ein banaler Satz ist und eben kein Zitat. --Reginald 23:21, 15. Sep. 2009 (CEST)

Offenbar empfinden es gewisse Leute als Propaganda, wenn das Zitat einer bekannten amerikanischen Feministin eingestellt wird. In meinen Ohren sind eher Bibelsprüche und Schönborn-Zitate Propaganda, und viele der anderen anti-Zitate sind krass beleidigend, sowohl für die betroffenen Frauen wie für die ÄrztInnen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen.
Also: entweder löscht die ganze Zitatenseite zum Schwangerschaftsabbruch oder dann macht sie ausgewogen bzw. eher überwiegend pro Selbstbestimmungsrecht, das würde den Mehrheitsverhältnissen in Westeuropa entsprechen. Es ist unerträglich, wenn hier mehrheitlich konservativ-christliche Meinungen in den Zitaten wiedergegeben werden.--Anne-Marie 15:41, 17. Sep. 2009 (CEST)
Ich habe ja nicht behauptet, der Satz sei Unsinn, sondern eben nur banal. Dazu stehe ich auch weiterhin. Eine kurze Suche bei Google-Books ergab etwa 100 Treffer für diesen Satz. Außerhalb der dort verfügbaren Bücher dürfte der Satz noch deutlich verbreiteter sein.
Beispiele: Die Entscheidung, ob der Abbruch vorzunehmen ist, liegt allein bei der Frau. (S. 318), [1], [2]
--Stepro 06:24, 17. Sep. 2009 (CEST)
Gerade so gut könnte ich behaupten, die Schönborn-Zitate seien banal. --Anne-Marie 15:41, 17. Sep. 2009 (CEST)
  • Im Übrigen: das Argument "Kinder töten/umbringen/ermorden" wird seit 100 Jahren ewig wiederholt. Und auf der wikiquote Seite wird es ganze 7-mal (!) wiederholt. Also: 6 davon löschen... da du ja keine banalen Argumente und Wiederholungen möchtest.
  • Also wenn ich bei wikibooks nach dem Argument der Entscheidungsfreiheit suche, kommen da vor allem Fachbücher, die die Gesetze erklären, nicht Zitate von bekannten Persönlichkeiten... --Anne-Marie 15:29, 18. Sep. 2009 (CEST)

WP-Artikel inzwischen erstellt. --Anne-Marie 13:44, 19. Sep. 2009 (CEST)

Gelöscht. Ich kann hier mit dem besten Willen auch nix andres als Banalität erkennen. -- Paulis 20:20, 23. Sep. 2009 (CEST)
Lieber Paulis, da kann ich wohl nichts dagegen ausrichten, wenn die massgeblichen Herren hier ein Machtwort sprechen. Aber ehrlich gesagt: ICH finde die ewigen Zitate von "Kinder töten/umbringen/ermorden" wesentlich banaler, andrerseits aber auch tief verletzend für alle involvierten Frauen und Ärztinnen. Aber das geht offenbar in Ordnung ???--Anne-Marie 18:37, 24. Sep. 2009 (CEST)

Sarah Diehl (erl.)

Keine validen Zitate. Einträge wurden gelöscht, da keine Verbreitung ersichtlich, mal wieder selbst generierte Zitate auf dem Propagandafeldzug von Anne-Marie. --Reginald 07:23, 22. Sep. 2009 (CEST)

Lieber Reginald, ich "generiere" keine Zitate. In dieser Sparte sind hingegen die "Lebensschützer" sehr aktiv.--Anne-Marie 18:19, 24. Sep. 2009 (CEST)
Als ich auf die Schwangerschaftsabbruch-Seite stiess, war die praktisch ausschliesslich mit Zitaten aus der christlich-fundamentalistischen Ecke bespickt. Nebst einigen eher burschikosen Bekennerinnen-Zitaten von Feministinnen, die vermutlich auch von Abtreibungsgegnern eingefügt wurden, um diese zu diskreditieren.
Habe mich bemüht, mit seriösen Zitaten von der pro Seite einigermassen ein Gleichgewicht herzustellen - und das bezeichnest du als "Propagandafeldzug"?? Die eifrige Einfügung von Zitaten aus erzkonservativen katholischen Kreisen ist hingegen offenbar kein "Propagandafeldzug"??... sehr einseitige und eigentümliche Sicht der Dinge, scheint mir.
Im übrigen sind die meisten kontra-Zitate auch nicht eben weit verbreitet. Ich würde mal behaupten, dass die meisten irgenwelche Textausschnitte sind, die - ausser vielleicht hie und da auf einer anti-Abtreibungs-Website - nirgends zitiert wurden.

Ich wiederhole daher meine anderswo angebrachte Bemerkung: entweder muss die Zitate-Seite zum Schwangerschaftsabbruch ausgewogen sein (danke stepro, dass du in dieser Beziehung ja gute Arbeit geleistet hast!), oder dann ist sie gänzlich zu löschen. --Anne-Marie 22:31, 25. Sep. 2009 (CEST)

Natürlich erhebe ich EINSPRUCH gegen die Löschung des Autorenartikels über und der Zitate von Diehl. --Anne-Marie 22:14, 25. Sep. 2009 (CEST)

Dann weise bitte die Verbreitung nach. So sind die Zitate Eigenkreationen. Die Motivation zu diesen Eigenkreationen hast du ja bereits genannt: Ausgewogenheit. Nun gehören sowohl Ausgewogenheit, als auch Verbreitung zu unseren Ansprüchen. Du kannst aber nicht das eine durch das andere overrulen. --Reginald 18:30, 30. Sep. 2009 (CEST)

Das Diehl-Zitat ist auf verschiedenen Websites zu finden: http://www.abortion-democracy.de/reviews.html, http://missy-magazine.de/magazin/missy-0109/legal-illegal-ganz-egal/?PHPSESSID=ad7115da11d299da230eacaff502f1b0 , http://www.malmoe.org/artikel/regieren/1847 -
Wenn die Zitate von Sarah Diehl gelöscht würden, müssten etliche andere Zitate ebenfalls gelöscht werden. Ich wiederhole:
Einige der anti-Zitate sind auch nicht verbreitet:
  • Schönborn über "Die Zahl der Abtreibungen..." (ausserdem krasse Falschaussage)
  • Hahne: "Ganz abgesehen..."
  • Buttiglione: "Manchmal spricht man über die Abtreibung..."
  • Theresa: "Wenn eine Mutter ihr eigenes Kind ermorden kann ..."
Andere anti-Zitate sind bloss auf Anti-Abtreibungs- oder konservativ-katholischen (oder sogar rechtsextremen, siehe das Kuby-Zitat "Weil Gender Mainstreaming...") Websites und Foren zitiert. Es scheint eine Manie dieser Kreise zu sein, solche Zitate flugs überall zu posten.
--Anne-Marie 22:11, 1. Okt. 2009 (CEST)
Die von dir verlinkten Seiten enthalten den Satz nicht als Zitat, sondern sind Originalquellen. --Reginald 12:15, 2. Okt. 2009 (CEST)

Ich sehe mich außerstande hier zu entscheiden und bitte einen anderen Admin um Entscheidung. --Stepro 02:36, 22. Okt. 2009 (CEST)

Hab noch ein paar weitere Zitate eingefügt, und ein Zitat gibt's auch schon - vielleicht genügt's ja jetzt, damit der Artikel nicht gelöscht wird ? --Anne-Marie 17:54, 25. Okt. 2009 (CET)

Nein, denn auch die neu eingefügten Sätze sind keine Zitate, sondern offensichtlich wieder nur Exzerpte. Ein Satz muß jenseits der Originalquelle eine gewisse Verbreitung aufweisen, um als Zitat gelten zu können. --Reginald 23:00, 25. Okt. 2009 (CET)
Na, dann versuchs nochmal mit googlen. Kann auch sein, dass der Webcrawler etwas langsam crawlt... --Anne-Marie 17:08, 30. Okt. 2009 (CET)
Ich habe nichts gefunden. die Bringschuld liegt auch nicht bei mir. Nenne du doch bitte einfach Stellen, in denen das jeweilige Zitat als Zitat auftaucht. Sonst sind es Eigenkreationen. Die Motivation zu diesen Eigenkreationen hast du ja bereits genannt: Ausgewogenheit. Nun gehören sowohl Ausgewogenheit, als auch Verbreitung zu unseren Ansprüchen. Du kannst aber nicht das eine durch das andere overrulen. Ich bin ob dieses Bekenntnisses von dir leider sehr misstrauisch geworden. Ausgewogenheit ist auch wichtig, Vorrang hat aber erstmal die korrekte Wiedergabe und die Verbreitung. --151.96.0.8 16:51, 31. Okt. 2009 (CET)
keine Verbreitung belegt, gelöscht --Histo 23:07, 1. Nov. 2009 (CET)
Ich beantrage Rückkommen auf die Löschung. Das Zitat von Diehl aus dem Missy Magazin erscheint im Web mindestens 2mal - ebenso oft wie viele andere Zitate. google.de ---> eingeben: "Das einzige, was die Zahl der Abtreibungen senkt, ist bessere Aufklärung und leichterer Zugang zu Verhütungsmitteln und auch eine erhöhte Verantwortlichkeit der Männer." Also bitte die Autorenseite wieder herstellen (hoffe, die ist noch irgendwo gespeichert).--Anne-Marie 17:15, 7. Nov. 2009 (CET)
Die Gesamtquelle erscheint, nicht aber der einzelne Satz als hervorgehobenes Zitat. --Reginald 17:26, 7. Nov. 2009 (CET)

Die Diskussion hier ist beendet. Ich kann nicht erkennen, dass die anderen Administratoren etwas an meiner Entscheidung auszusetzen hatten, Wikiquote:Wiederherstellungswünsche steht aber jedem offen. Ich werde dort selbstverständlich nicht nochmals entscheiden. --Histo 17:30, 7. Nov. 2009 (CET)

Ralf Stegner (erl.)

Nur ein Zitat, für das sich aber spontan keine Verbreitung nachweisen lässt. --Reginald 21:07, 30. Sep. 2009 (CEST)

Nicht löschen. neues Zitat ergänzt, das bekannt ist, altes gelöscht. [3], siehe auch Google-Treffer --Noebse 21:50, 30. Sep. 2009 (CEST)
Damit erledigt. --Reginald 02:47, 1. Okt. 2009 (CEST)