François Rabelais

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
François Rabelais

François Rabelais (1494-1553)[Bearbeiten]

französischer Schriftsteller, Arzt und Humanist

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Der Hunger kommt beim Essen [...]; aber der Durst vergeht beim Trinken." - Die muntern Reden der Bezechten. In: Gargantua und Pantagruel, Buch 1, Kap. 5. Deutsch von Walter Widmer (1903-1965). Berlin: Rütten & Loening, 1970. Band 1, S. 33
  • (Original franz.: "L'appétit vient en mangeant; la soif s'en va en buvant.")
  • "Die Stunden sind für den Menschen da und nicht der Mensch für die Stunden." - Bruder Hannes in: F. Rabelais: Gargantua und Pantagruel. München, Biederstein Verlag 1951, S.122.
  • (Original franz.: "Les heures sont faites pour l'homme, et non l'homme pour les heures.")


Unvollständige Quellenangabe (Hinweis)

  • "Die Natur vermeidet das Vakuum." - Gargantua und Pantagruel, 1, 5
  • "Lasst den Vorhang herunter; die Farce ist zu Ende." - Letzte Worte, 9. April 1553
  • (Original franz.: "Tirez le rideau, la farce est jouée.")

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu François Rabelais.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von François Rabelais.