Abraham a Sancta Clara

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abraham a Sancta Clara (1644-1709)[Bearbeiten]

österreichischer Geistlicher und Schriftsteller

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Die Trunckenheit verwirret / verführet / und verblendet dem Menschen sein ohne deme inficirtes Gehirn..." - Der Sauff-Narr. In: Centi-Folium stultorum in quarto oder hundert ausbündige Narren. Nürnberg [u. a.], 1709. S. 286. HAB Wolfenbüttel
  • "Ein fröhlicher Mensch ist kein Schmeichler / kein Betrieger / kein Lieger / ist warhafft in seiner Sachen / thut selten weynen / vielmehr lachen." - Semper lustiger Narr. In: Centi-Folium stultorum in quarto oder hundert ausbündige Narren. Nürnberg [u. a.], 1709. S. 311. HAB Wolfenbüttel
  • "Wo kein Geld / da ist kein Freud / wo kein Freud / da ist Leyd / wo Leyd / da ist Traurigkeit." - Antiquitet- oder Müntz-Narr. In: Centi-Folium stultorum in quarto oder hundert ausbündige Narren. Nürnberg [u. a.], 1709. S. 9. HAB Wolfenbüttel

Weblinks[Bearbeiten]

Commons
Commons führt Medien zu Abraham a Sancta Clara.
Wikisource
Wikisource führt Texte oder Textnachweise von Abraham a Sancta Clara.