Alma Mahler-Werfel

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alma Mahler-Werfel (1879-1964)[Bearbeiten]

österreichische Schriftstellerin und Komponistin

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Ich weiß, daß der Mann in der Welt draußen das Pfauenrad zu schlagen hat, während er sich zu Hause »ausruhen« will. // Das ist das Los der Frau.// Aber nicht das meine!" - Mein Leben. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 1990. S. 35
  • "Man kann keine Ehe auf Distanz führen." - Mein Leben. Fischer-Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main 1990. S. 83
  • "Mich dürstet nach Vergewaltigung! Wer immer es auch sei!" - Tagebucheintrag 24. Juli 1901. Tagebuch-Suiten 1898-1902. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 1997. S. 693. Zitiert nach Anton Uhl: Zwischen Dionysos und Buddha. Norderstedt 2010. S. 45 Google Books, und Klaus Harprecht: Die Katze und die Genies. DIE ZEIT, 10/1998