Babylon

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitate[Bearbeiten]

  • "Zu jedem Zeitpunkt der Geschichte hat es eine oder zwei Städte der monströsen Art gegeben - z.B. Babel oder Babylon, Ur-Lhasa, Ninive, Syrakus, Rom, Samarkand, Tenochtitlan, Peking - aber wir leben heute im megapolitanischen (oder nekropolitanischen) Zeitalter, wo solche Desaster sich vervielfältigt haben und die Gefahr besteht, daß sie zusammenwachsen und die Welt unter totem, aber multipotentem Großstadtmüll begraben." - Fritz Leiber, Herrin der Dunkelheit (orig.: Our Lady Of Darkness, 1976), ins Deutsche übersetzt von Hans Maeter, München 1980, ISBN 3-453-30676-7, S. 67

Bibel[Bearbeiten]

  • "An den Strömen Babels, da saßen wir und weinten, wenn wir an Zion dachten." – Ps 137,1 ELB; Bedeutung: Der Psalm 137 beschreibt die Exilsituation des Volkes Israels in der sog. babylonischen Gefangenschaft. Die Menschen wollen in ihr gelobtes Land zurück und können dies nicht. Der Psalm ist zu einem Symbol für alle im Exil lebenden Menschen schlechthin geworden.
  • "Sie ist gefallen, Babylon, die große Stadt; denn sie hat mit dem Zorneswein ihrer Unzucht getränkt alle Völker." - Neues Testament: Offenbarung 14, 8

Weblinks[Bearbeiten]

Wikipedia
Wikipedia führt einen Artikel über Babylon.
Wiktionary
Wiktionary führt den Wörterbucheintrag Babylon.