Bassam Tibi

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bassam Tibi (*1944)[Bearbeiten]

syrisch-deutscher Politologe

Zitate mit Quellenangabe[Bearbeiten]

  • "Der Dschihadismus von al-Qaida ist eine neue Weltanschauung, wie es der Weltkommunismus war." - FOCUS 29/2005
  • "Die Scharia trennt die Moslems von den Zivilisationen, die sich zu den Menschenrechten bekennen." - Spiegel 37/1994, S. 172
  • "Die Werte für die erwünschte Leitkultur müssen der kulturellen Moderne entspringen, und sie heißen: Demokratie, Laizismus, Aufklärung, Menschenrechte und Zivilgesellschaft." - "Europa ohne Identität", S. 154, btb Verlag, ISBN 3-4427-5592-1
  • "Deutschland ist unfähig, eine Hausordnung für das friedliche Zusammenleben anzubieten. Die Muslime in Deutschland sind ihrerseits unwillig, sich zu einem europäischen Islam zu bekennen." - Basler Zeitung, 07. Juli 2016
  • "Man muss offen sagen, die Religion des Islam erlaubt die Integration nicht. Ein Muslim darf sich einem Nichtmuslimen nicht fügen. Wenn er in der Diaspora lebt, dann ist das eine Notsituation, und er kann sich absondern. Das besagt die normale Religion und nicht die fundamentalistische Variante." - FOCUS 29/2005