Diskussion:Hildegard Scheller

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lebensdaten[Bearbeiten]

Hildegard Scheller war im Juni 1927 16 Jahre alt, wurde also 1910 oder 1911 geboren. Genaueres kann ich evtl. nach Zugang zum Gerichtsurteil nachtragen, wäre aber für anderweitige Informationen dankbar. --Stepro 01:19, 17. Apr. 2009 (CEST)

Are you sure that it was really her poem? I thought that was written by german poet Hilde Domin (1909-2006) and then the poem was used in the fim. (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 79.86.58.127 (DiskussionBeiträge) 21:11, 4. Jun. 2010 (CEST))

Yes, I am. The poem was mentioned in the process. --Stepro (Diskussion) 23:32, 13. Aug. 2018 (CEST)

Geburtsdatum ist der 24.Juni 1911 (s.Theodor Lessing) (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 69.21.89.58 (DiskussionBeiträge) 20:29, 13. Aug. 2018 (CEST))

Wo meinst Du? Ich kann weder hier noch im WP-Artikel zu ihm etwas über Hilde Scheller finden. --Stepro (Diskussion) 23:32, 13. Aug. 2018 (CEST)
w:Steglitzer Schülertragödie#Literatur >>> s:Kindertragödie (Theodor Lessing), Prager Tageblatt 14. Februar 1928: „Günther hat eine Schwester: Hildegard, geboren am 27. Juni 1911.“ Heidi Sack (2016) nennt demgegenüber den 16. Juni 1911, S. 124 books.google. --Vsop.de (Diskussion) 03:23, 14. Aug. 2018 (CEST) PS: Der Angabe bei Heidi Sack wird man den Vorzug zu geben haben, da sie die Akten eingesehen hat. Bei Lessing ist offenbar etwas durcheinander geraten. Er beginnt seine Erzählung des Tatgeschehens mit Sonntag 27. Juni, als Paul und Hilde im Mahlower Landhaus zusammentreffen, ohne auch nur mit einem Wort Hildes 16. Geburtstag zu erwähnen. --Vsop.de (Diskussion) 12:36, 23. Aug. 2018 (CEST)

Ziemlich kuriose Quellenangabe[Bearbeiten]

Publiziert wurde die Passage abweichend:

Was nützt die Liebe in Gedanken
Kommt die Gelegenheit, dann kannst Du's nicht.
Ein Mädel wird sich schön bedanken,
Wenn Deine Liebesglut nur aus Gedichten spricht!

Heidi Sack 2016 nach einer Abschrift aus dem Gedichtbuch im Landesarchiv Berlin und ebenso auch schon 1929.

Geringfügig abweichend in s:Kindertragödie (Theodor Lessing) (1928):

Was nützt Dir Liebe in Gedanken?
Kommt die Gelegenheit, dann kannst Du nicht,
Ein Mädel wird sich schön bedanken,
Wenn Deine Liebesglut nur aus Gedichten spricht.

--Vsop.de (Diskussion) 17:04, 14. Aug. 2018 (CEST)

Vollständig? Es gibt wohl ein Gedicht von Paul an Hildegard worauf sie antwortet[Bearbeiten]

Pauls Gedicht an Hilde

Ich hab dich nicht gebeten zu bleiben,
doch du bist geblieben.
Ich hab dich niemals gefragt,
wer du bist, oder was du willst?
Du warst einfach da!

Was willst du nur, Liebe, von mir?
War ich nicht viel stärker allein?
Und hab ich dich jemals gebraucht?

Doch bleib noch ein bisschen,
nicht lange.
Solange nur, bis keiner mehr fragt:
"Na, wie geht’s?"
Und ich nicht mehr sage:
"Es geht!"
Ein jeder sieht gleich: du bist da!

Denn wenn du mich einstmals verlässt,
sei dir sicher - ich gehe mit dir!

Hildes Gedicht an Paul

Dies Buch trägt die Ergüsse deiner Seele.
Mein Sohn, du bist poetisch angehaucht.
Zwar sind die Reime ohne Fehle,
doch die Gedanken sind in Finsternis getaucht.

Auch scheint es mir, da du noch jung an Jahren,
daß dein Erleben in der Liebe nur erträumt.
Ich fürcht', du bist darin noch reichlich unerfahren.
Beeile dich, du hast schon viel versäumt.

Ein Mädel wird sich schön bedanken,
Wenn deine Glut nur aus Gedichten spricht.
Was nützt die Liebe in Gedanken?
Kommt die Gelegenheit, dann kannst du's nicht.

Doch ist das noch kein Grund, sich zu erschießen.
Die Kugel spare Dir zu anderm Zweck.
Auch würden viele Tränen fließen,
Das lohnt sich nicht, für solchen Dreck.

-- 15:15, 19. Nov. 2018 (CET)

Und wo wurde das so publiziert? --Vsop.de (Diskussion) 17:08, 19. Nov. 2018 (CET)