Diskussion:Jude

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hallo, eventuell interessiert sich ja jemand für diese Debatte zum entsprechenden Lemma in der Wikipedia. Gruß --217.247.164.12 23:35, 2. Jan 2006 (UTC)

Lemma im Plural[Bearbeiten]

Gibt es einen Grund dafür, dass hier das Lemma im Plural erscheint und nicht, wie z.B. bei Christ oder Deutscher im Singular? WQ:T sieht eigentlich Singular vor. --Hei ber 20:49, 3. Aug. 2007 (CEST)

Keine Ahnung, warum das so ist. Um es mit Christ in Einklang zu bringen, kann es ja in den Singular gesetzt werden. Im Lösch-Logbuch steht eine interessante Versionsgeschichte des Lemmas. --Toledo 21:31, 3. Aug. 2007 (CEST)
Habe den Artikel jetzt verschoben. --Hei ber 07:25, 22. Aug. 2007 (CEST)

W.Busch[Bearbeiten]

"Und der Jud mit krummer Ferse // Krummer Nas' und krummer Hos' // Schlängelt sich zur hohen Börse // Tiefverderbt und seelenlos!" - Wilhelm Busch, Die fromme Helene, Kapitel 1 Ich hab das zitat, glaub ich, selbst zu den Busch-Zitaten gestellt. Busch macht sich damit über Antisemiten lustig. wie macht man das bei einem aus dem zusammenhang gerissenen zitat klar? aus dem zusammenhang ergibt es sich ja auch nicht ganz; schwer. busch rezeption? --(80.89.103.46 (Diskussion, Beiträge, Whois) schrieb vorstehenden unsignierten Kommentar um 17:58, 8. Aug. 2007)

Bibel[Bearbeiten]

Es ist unverschämt, dass hier nur Zitate aus dem christlichen Testament stehen, die sich negativ gegenüber Juden äußern. Das wurde mit Absicht gemacht und aus judenfeindlicher Motivation. Daher müssen die Zitate weg oder man beleuchtet die Bibel ausgewogener. Aber solchen Antisemitismus im Wikipedia dulde ich nicht.

André --(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 89.48.137.138 (DiskussionBeiträge) 14:41, 7. Mär. 2008)

Danke, André, für den Hinweis! Einige der Bibel-Zitate haben dort in dem Artikel sowieso nichts zu suchen, da sie das Wort "Jude" gar nicht enthalten (auch wenn in diesen Zitaten sicher Juden gemeint sind). Ich werde die Bibel-Zitate also etwas verringern und du kannst gerne noch "Juden-freundliche" Zitate einstellen, damit ein ausgewogeneres Bild entsteht. Ist das in Ordnung? Bitte beachte dabei die Wikiquote:Richtlinien und halte die alphabetische Sortierung ein.
Noch eine kleine Bitte zum Schluß: Bitte formuliere deine Anliegen in den Diskussionen künftig freundlicher und weniger hitzig-gereizt. Das hilft, das Klima hier angenehmer zu erhalten.
Danke! --Biblelover 17:03, 7. Mär. 2008 (CET)

Sie irren sehr, André, wenn Sie Absicht und judenfeindliche Motivation unterstellen. Sie unterstellen, dass absichtlich „nur Zitate aus dem christlichen (sprich: neuen) Testament, die sich negativ gegenüber Juden äußern“ ausgewählt wären und unterstellen weiter, positive Zitate würden unterschlagen. Tatsächlich finde ich im NT keine Stellen, die sich positiv gegenüber Juden äußern. Sie unterliegen nun der Täuschung, die Bibel (hier: NT) würde „ausgewogener“, wenn (aus Gründen der politischen Richtigkeit?) nicht zitiert wird. Die Zitate zeigen nur das NT als das, was es ist. Sie sollten daraus nicht über die Motivation des Zitierenden schließen. Überhaupt protestiere ich gegen die „Antisemitismus-Keule“ zu Zensurzwecken! --Ahmadi 05:13, 12. Mär. 2008 (CET)

Göring[Bearbeiten]

Laut Erhard Milchs Aussage in den Nürnberger Prozessen war das tatsächlich ein Ausspruch Görings: [Görings] wohl nicht immer genau genug zitierte[] Devise (laut Milch von Göring zuerst im Falle der Angriffe auf den als "Halbjuden" denunzierten Direktor der Lufthansa, Martin Wronsky, exerziert): "Wer bei mir Jude ist, bestimme ich." (Ueberschär: Der NS vor Gericht). Ich verstehe das so, dass Göring mehrmals Leute, die ihm wichtig waren, per Basta arisierte und dazu diesen Spruch abließ. Fälschlich zugeschrieben stimmt also nicht, auch wenn das Zitat ursprünglich von Lueger ist.--92.78.102.247 17:43, 28. Okt. 2010 (CEST)

Zitate aus dem NT[Bearbeiten]

Warum so negativ? Ist hier etwa ein Antijudaisten-Tummelplatz? Es gibt schließlich auch positive Zitate aus dem NT. Hier nur ein Beispiel:

„Ihr wisst nicht, was ihr anbetet; wir aber wissen, was wir anbeten; denn das Heil kommt von den Juden.“ (Johannes 4,22) Tschinakl (Diskussion) 08:33, 14. Sep. 2020 (CEST)


Ahmadi irrt in seiner Antwort auf den vorherigen Kommentar. Er sollte einmal nur das 11. Kapitel des Hebräerbriefes lesen! Dort werden die alttestamentlichen Glaubenshelden (Überraschung: Juden!) aufgezählt und über sie resümiert:

„Sie, deren die Welt nicht wert war (!), sind umhergeirrt in Wüsten, auf Bergen, in Höhlen und Klüften der Erde. 39 Diese alle haben durch den Glauben Gottes Zeugnis empfangen und doch nicht die Verheißung erlangt, 40 weil Gott etwas Besseres für uns vorgesehen hat: dass sie nicht ohne uns vollendet würden.“

Das Ausrufungszeichen habe ich hinzugefügt.

Das 11. Kapitel des Römerbriefes sollte Ahmadi auch einmal lesen. Aber erst einmal fordere ich die Aufnahme des Zitates aus dem Johannes-Evangelium!