Benutzer:Biblelover

aus Wikiquote, der freien Zitatsammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Biblelover bei Wikipedia-logo.png Wikipedia Commons-logo.svg Commons Wikiquote-logo.svg Wiktiquote Wiktionary-ico-de.png Wiktionary Wikibooks-logo.png Wikibooks

Dieser Benutzer spricht Deutsch als Muttersprache.
en-3
This user is able to contribute with an advanced level of English.
Deutschland
Dieser Benutzer kommt aus Deutschland.
Niedersachsenross
Dieser Benutzer kommt aus Niedersachsen.
Nuvola apps password.png
Dieser Benutzer ist Administrator bei der Wikiquote.
Note.svg
Dieser Benutzer ist seit
12. Mai 2006
Mitglied bei Wikiquote.
Benutzer nach Sprache
2019
14
Oktober
Montag

Bibelzitate

Altes Testament

Neues Testament

Evangelien und Apostelgeschichte

  • "Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich.
Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.
Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.
Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.
Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen.
Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen.
Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihrer ist das Himmelreich.
Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und reden allerlei Übles gegen euch, wenn sie damit lügen. Seid fröhlich und getrost; es wird euch im Himmel reichlich belohnt werden. Denn ebenso haben sie verfolgt die Propheten, die vor euch gewesen sind." - Jesus Christus, Matthäus 5,3-12
  • "Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort." - Johannes 1,1
  • "Denn das Gesetz ist durch Mose gegeben; die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden." - Johannes 1,17
  • "Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben." - Johannes 3,16
  • "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen." - Johannes 5,24
  • "Der Geist ist's, der lebendig macht; das Fleisch ist nichts nütze." - Johannes 6,63
  • "Niemand hat größere Liebe als die, dass er sein Leben lässt für seine Freunde." - Johannes 15,13
  • "Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen." - Johannes 17,3

Briefe und Offenbarung

  • "Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten, und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist. Den hat Gott für den Glauben hingestellt als Sühne in seinem Blut zum Erweis seiner Gerechtigkeit, indem er die Sünden vergibt, die früher begangen wurden in der Zeit seiner Geduld, um nun in dieser Zeit seine Gerechtigkeit zu erweisen, dass er selbst gerecht ist und gerecht macht den, der da ist aus dem Glauben an Jesus." - Römerbrief 3,23-26
  • "Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren." - Römerbrief 5,8
  • "Aber nicht verhält sich's mit der Gabe wie mit der Sünde. Denn wenn durch die Sünde des Einen die Vielen gestorben sind, um wie viel mehr ist Gottes Gnade und Gabe den Vielen überreich zuteil geworden durch die Gnade des einen Menschen Jesus Christus. · Und nicht verhält es sich mit der Gabe wie mit dem, was durch den einen Sünder geschehen ist. Denn das Urteil hat von dem Einen her zur Verdammnis geführt, die Gnade aber hilft aus vielen Sünden zur Gerechtigkeit. · Denn wenn wegen der Sünde des Einen der Tod geherrscht hat durch den Einen, um wie viel mehr werden die, welche die Fülle der Gnade und der Gabe der Gerechtigkeit empfangen, herrschen im Leben durch den Einen, Jesus Christus." - Römerbrief 5,15-17
  • "So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, damit, wie Christus auferweckt ist von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, auch wir in einem neuen Leben wandeln." - Paulus von Tarsus, Römer 6,4
  • "Denn der Sünde Sold ist der Tod; die Gabe Gottes aber ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserm Herrn." - Römerbrief 6,23
  • "Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf, sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles. Die Liebe hört niemals auf, ..." - 1. Korinther 13,4-8
  • "Ist aber Christus nicht auferstanden, so ist unsre Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich." - Der Apostel Paulus in 1. Korinther 15,14
  • "Wer da kärglich sät, der wird auch kärglich ernten; und wer da sät im Segen, der wird auch ernten im Segen." - 2. Korinther 9,6
  • "Einen fröhlichen Geber hat Gott lieb." - 2. Korinther 9,7
  • "Der aber Samen gibt dem Sämann und Brot zur Speise, der wird auch euch Samen geben und ihn mehren und wachsen lassen die Früchte eurer Gerechtigkeit." - 2. Korinther 9,10
  • "Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es" - Epheserbrief 2,8
  • "Legt von euch ab den alten Menschen mit seinem früheren Wandel, der sich durch trügerische Begierden zugrunde richtet. Erneuert euch aber in eurem Geist und Sinn und zieht den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit." - Paulus, Epheser 4,22-24
  • "Ihr Männer, liebt eure Frauen, wie auch Christus die Gemeinde geliebt hat und hat sich selbst für sie dahingegeben, um sie zu heiligen." - Paulus, Epheser 5,25 f.
  • "So sollen auch die Männer ihre Frauen lieben wie ihren eigenen Leib. Wer seine Frau liebt, der liebt sich selbst. Denn niemand hat je sein eigenes Fleisch gehasst; sondern er nährt und pflegt es wie auch Christus die Gemeinde." - Paulus, Epheser 5,28 f.
  • "Denn Christus ist mein Leben und Sterben ist mein Gewinn." - Der Apostel Paulus in seinem Brief an die Philipper 1,21
  • "Nun freue ich mich in meinem Leiden, das ich für euch leide, und erstatte an meinem Fleisch, was noch mangelt an Trübsalen in Christo, für seinen Leib, welcher ist die Gemeinde" - Paulus in Kolosser 1,24
  • "Seht zu, dass euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug, gegründet auf die Lehre von Menschen und auf die Mächte der Welt und nicht auf Christus." - Paulus, Kolosser 2,8
  • "Und alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn." - Paulus, Kolosser 3,17
  • "Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, dass der Mensch Gottes vollkommen sei, zu allem guten Werk geschickt." - 2. Timotheus 3,16 f.
  • "Den Reinen ist alles rein; den Unreinen aber und Ungläubigen ist nichts rein, sondern unrein ist beides, ihr Sinn und ihr Gewissen." - Paulus von Tarsus, Titus 1,15 Luther
  • "Und das ist sein Gebot, dass wir glauben an den Namen seines Sohnes Jesus Christus und lieben uns untereinander, wie er uns das Gebot gegeben hat." - 1. Johannes 3,23
  • "Und das ist das Zeugnis, dass uns Gott das ewige Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohn. Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht. Das habe ich euch geschrieben, damit ihr wisst, dass ihr das ewige Leben habt, die ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes." - 1. Johannes 5,11-13
  • "Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns den Sinn dafür gegeben hat, dass wir den Wahrhaftigen erkennen. Und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben." - 1. Johannes 5,20
  • "Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und dringt durch, bis es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herzens." - Hebräer 4,12
  • "Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht." - Hebräer 11,1 Luther 1912
  • "So sich jemand unter euch läßt dünken, er diene Gott, und hält seine Zunge nicht im Zaum, sondern täuscht sein Herz, des Gottesdienst ist eitel." - Jakobus 1,26 Luther 1912
  • "Ein reiner unbefleckter Gottesdienst vor Gott dem Vater ist der: Die Waisen und Witwen in ihrer Trübsal besuchen und sich von der Welt unbefleckt erhalten." - Jakobus 1,27 Luther 1912
  • "Ich bezeuge jedem, der die Worte der Weissagung dieses Buches hört: Wenn jemand etwas zu diesen Dingen hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen zufügen, von denen in diesem Buch geschrieben steht; und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buches dieser Weissagung, so wird Gott wegnehmen seinen Teil vom Buch des Lebens und von der heiligen Stadt, und von den Dingen, die in diesem Buch geschrieben stehen." - Offenbarung 22,18+19

Zitate über die Bibel

Zitate von Martin Luther (1483-1546)

deutscher Theologe und Reformator

Zitate von Aiden Wilson Tozer (1897-1963)

amerikanischer Prediger und Autor

  • "Der Teufel ist der bessere Theologe als wir alle zusammen. Trotzdem ist er immer noch der Teufel."
  • "Die besten Leiter sind nicht die, die die betreffende Arbeit tun wollen, sondern die, die von Gott zur Leiterschaft verpflichtet wurden."
  • "Ein ehrlicher Mensch mit einer offenen Bibel und mit Bleistift und Papier wird sehr schnell herausfinden, was bei ihm nicht stimmt."
  • "Ein Verleger, der die Auswahl der zu druckenden Bücher von Profitsucht und Furcht vor Umsatzverlusten bestimmen lässt, ist nicht viel besser als die Geldwechsler, die Christus aus dem Tempel jagte. Alle diese Beispiele weisen auf ein ernstes modernes Übel hin: Man erlaubt zeitlichen Konsequenzen, über Dinge der Ewigkeit zu entscheiden."
  • "Ein wahrer Christ ist eigentlich ein seltsames Wesen. Er empfindet höchste Liebe für jemanden, den er nie gesehen hat. Er spricht in vertrauter Weise täglich mit jemandem, den er nicht sehen kann, erwartet, in den Himmel zu gehen kraft eines Anderen, leert sich selbst, damit er gefüllt sein möge, gesteht sein Unrecht ein, damit er für gerecht erklärt wird und lässt sich fallen um aufzustehen. Er ist am stärksten, wenn er am schwächsten ist, am reichsten, wenn er am ärmsten ist und am glücklichsten, wenn er sich am schlimmsten fühlt. Er stirbt, damit er leben kann, verzichtet, damit er hat, gibt auf, damit er behalten kann, sieht das Unsichtbare, hört das Nichthörbare und weiß, was das Wissen übersteigt."
  • "Es ist fast unglaublich, wie weit wir zu gehen bereit sind, um Gott nicht gehorchen zu müssen. Wir nennen Jesus "Herr" und bitten Ihn, unsere Seelen zu erneuern, aber wir unternehmen alles, um nicht zu tun, was Er sagt. Wenn wir es mit Sünden oder Bekenntnis oder einer moralischen Änderung unseres Lebens zu tun bekommen, finden wir es leichter, eine halbe Nacht zu beten als Gott zu gehorchen."

Zitate von Arno Backhaus (*1950)

deutscher Liedermacher, Aktionskünstler, Prediger, Evangelist, ...

Abtreibung

Zitate über den Glauben

weitere Zitate

Zum Thema Islam, Terrorismus und Israel
  • "Arafat ist ein Terrorist. Er sieht aus wie ein Terrorist, er geht wie ein Terrorist und er quakt wie ein Terrorist. Sie kennen doch das englische Sprichwort über das, was wohl eine Ente sein muss, wenn es aussieht, watschelt und quakt wie eine Ente?" - Ehud Barak, in einem Interview mit dem Tagesspiegel vom 14. Juni 2004
  • "Entweder es gelingt uns, den Islam zu europäisieren, oder Europa wird islamisiert. Mitte des Jahrhunderts, also in 44 Jahren, haben die Moslems in Europa über 50% der Bevölkerung. Ende des Jahrhunderts singt der Papst vorm Minarett." - Jürgen Becker in der ARD-Sendung "Sabine Christiansen" am 1. Oktober 2006
  • "Ich würde und werde mich öffentlich mit dem Islam nicht beschäftigen. Aus Angst." - Hape Kerkeling, Interview in der Zeit Nr. 46 vom 9. November 2006
  • "Wenn die Araber die Waffen endlich niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben. Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es kein Israel mehr geben." - Arno Lustiger, zitiert von Wolf Biermann im Feuilleton der Zeit Nr. 44 vom 26. Oktober 2006
  • "Wenn die Zahlmeister der EU regelmäßig Alimente an die Palästinenser überweisen, dann wollen sie es nicht wahrhaben, daß sich im Gaza-Streifen die abgeklärten Massenmörder der Fatah mit den fanatischen Massenmördern der Hamas eigentlich nur über den Weg zur Endlösung der Judenfrage streiten, denn im Grunde sind sie alle einer Meinung: Israel muß vernichtet werden! - Wolf Biermann bei einer Gastvorlesung in Jerusalem und Haifa, Artikel im Feuilleton der Zeit Nr. 44 vom 26. Oktober 2006
  • "Wir müssen vor dem Islam nicht in Panik verfallen. Christus ist der Herr. Mit ihm können wir uns auch in Gespräche wagen und Kontakte zu Muslimen knüpfen. Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben, und daran halten wir fest." - Interview in ideaSpektrum, Nr. 41 vom 11. Oktober 2006, Seiten 20-21
Zum Thema Christentum, christlicher Glaube, Kirche
  • "Es ist wahr: Europa ist kein Christenklub. Aber wahr ist auch: Europa ist ein Grundwerteklub. Hier bei uns gelten Menschen- und Bürgerrechte. Diese Menschen- und Bürgerrechte beruhen bei uns ganz wesentlich auf dem Menschenbild des Christentums." - Angela Merkel, Rede auf dem 20. Bundesparteitag der CDU am 27. November 2006 in der Dresdner Frauenkirche
  • "In Deutschland haben wir, wenn ich recht weiß, drei größere Gemeinschaften: Lutheraner, Reformierte, Preußische Union. Dazu bilden sich im Großmaß jetzt auch Freikirchen und innerhalb der klassischen Kirchen Bewegungen wie die 'Bekennende Kirche' und so weiter." - eine Aussage, von Herrn Ratzinger im Vorfeld seiner Bayernreise in einem Interview mit dem 'Bayerischen Rundfunk' am 5. August, als er zum Verhältnis zur evangelischen Kirche gefragt wurde. Es zeigt "wie wenig der vormalige deutsche Professor sich für die kirchliche Situation in seinem Heimatland interessiert hat und interessiert" und seine "mangelnde Wahrnehmung der reformatorischen Kirchen in Deutschland" - so der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Friedrich Weber (Wolfenbüttel).
  • "So wie Jesus auf dieser Erde gepredigt und geheilt hat, so sind auch wir in diese Welt geschickt, Gottes Liebe zu verkündigen und sie zu leben." - Interview in ideaSpektrum, Nr. 41 vom 11. Oktober 2006, Seiten 20-21
  • "Wenn ein Wahnsinniger mit dem Auto durch die Straßen rast, kann ich mich als Christ nicht damit zufrieden geben, die Überfahrenen zu beerdigen und die Hinterbliebenen zu trösten, sondern ich muß dazwischen springen und ihn stoppen." - Dietrich Bonhoeffer; zitiert von Landesbischof Dr. Friedrich Weber in einer Ansprache zur 60. Wiederkehr des Kriegsendes am 8. Mai 2005 in St. Katharinen, Braunschweig, S. 5
  • "Wir Evangelische sollten uns aber auch keinen Illusionen hingeben, dass „Rom“ zu einem echten Dialog auf Augenhöhe bereit wäre. Ökumene sieht aus römischer Warte wohl eher so aus, dass die Evangelischen zurückkommen ins alte Boot dieser Kirche." - Jürgen Werth, Interview in ideaSpektrum, Nr. 41 vom 11. Oktober 2006, Seiten 20-21
Zum Thema Ehe, Kinder, Familie und Erziehung

Sprichwörter

nützliche Tools und Infos

WQ-Faustregeln

Walnut.svg

  • Nur Zitate von Personen (und Übersetzern), die länger als 70 Jahre tot sind, sind gemeinfrei und dürfen unbedenklich genutzt werden.
  • Um sicherzustellen, dass urheberrechtliche Vorschriften nicht umgangen werden, können bei Schriftstellern und Buchautoren nicht mehr als insgesamt 5-10 kurze Zitate geduldet werden. Bei Filmzitaten dürfen es nicht mehr als 5 Zitate mit jeweils maximal 3-4 Sätzen sein.
  • Alle bei Wikiquote neu eingestellten Zitate müssen eine genaue Quellenangabe aufweisen. Wie diese auszusehen hat, gibt die Seite Wikiquote:Quellenangaben an. Bei Büchern ist meistens die exakte Seitenzahl erforderlich.
  • Erst den Autorenartikel anlegen, soweit noch nicht vorhanden, dann erst das Zitat in einen Themenartikel eintragen!
  • Keine roten Links!
  • Die Zitate werden alphabetisch angeordnet.
  • Damit die Zitate auf jeder Seite formal exakt gleich präsentiert werden, gibt es den Wikiquote:Styleguide.
  • Wir exzerpieren nicht einfach, was schön gesagt ist, sondern dokumentieren zitierte Zitate, also solche, die eine gewisse Verbreitung gefunden haben.


Texte für Zusammenfassungszeile

Hinweistexte für "Zugeschrieben" wegen Urheberrecht

<small>Bitte aus Urheberrechtsgründen hier keine weiteren Zitate ohne Quellenangaben mehr einfügen!</small>
<!-- Die Einfügung von Zitaten lebender Personen ohne ausreichende Quellenangabe ist bei Wikiquote seit dem 31. März 2007 aus urheberrechtlichen Gründen nicht mehr erlaubt. Nachzulesen in dem Meinungsbild "[[Wikiquote:Meinungsbilder/Zuschreibungen bei lebenden Personen]]" und den "[[Wikiquote:Richtlinien]]". Zitate von lebenden Personen werden nur noch mit hinreichender Quellenangabe zugelassen. Ohne Quellenangabe wird das Zitat gelöscht. -->
<!-- Zitate von weniger als 70 Jahre toten Personen werden nur noch mit ausreichender Quellenangabe zugelassen. Ohne Quellenangabe wird das Zitat gelöscht. -->
<!-- Bitte aus Urheberrechtsgründen keine weiteren Zitate ohne Quellenangaben mehr eingeben! -->
<!-- Bitte keine Zitate ohne Quellenangaben mehr einstellen, vergleiche http://de.wikiquote.org/wiki/Wikiquote:Meinungsbilder/Zuschreibungen bei lebenden Personen -->
<!-- Bei lebenden Personen dürfen seit dem 31. März 2007 nur Zitate mit ordentlichen Quellenangaben erfasst werden. Siehe [[Wikiquote:Meinungsbilder/Zuschreibungen bei lebenden Personen]] -->


-x Zitate ohne [[WQ:QA#Existenzbeweis|Existenzbeweis]] gelöscht. Siehe [[Wikiquote:Meinungsbilder/Zuschreibungen bei lebenden Personen]]
-1 Zitat ohne [[WQ:QA|Quellenangabe]] - siehe [[Wikiquote:Richtlinien]] und [[Wikiquote:Person#Zitate auswählen]]!
Zugeschriebene Zitate ohne [[WQ:QA|Quellenangabe]] aus [[WQ:T|Themenartikeln]] entfernt und hier entlinkt.
-1 Zitat ohne ausreichende [[WQ:QA|Quellenangabe]] - siehe [[Wikiquote:Richtlinien]] und [[WQ:T#Zitate auswählen|Wikiquote:Thema]]!
-1 Zitat ohne [[WQ:QA|Quellenangabe]], wurde auch im [[WQ:PE|Personenartikel]] gelöscht. - Siehe [[Wikiquote:Richtlinien]] und [[WQ:T#Zitate auswählen|Wikiquote:Thema]]!
-1 Zitat ohne entspr. [[WQ:PE|Personenartikel]] - siehe [[WQ:T#Zitate auswählen|Wikiquote:Thema]]!
-1 Zitat ohne [[WQ:QA|Quellenangabe]]. [[WQ:PE|Personenartikel]] wurde gelöscht.
-1 Zitat, das nicht im entspr. [[WQ:PE|Personenartikel]] aufgeführt ist. - Bitte [[Wikiquote:Richtig erfassen]] bzw. [[WQ:T#Zitate auswählen|Wikiquote:Thema]] beachten!
[[WQ:RE#Keine roten Links!|Keine roten Links!]]
-Original nur in Personen- und Sprichwort-Artikeln (nicht in Temenartikeln!) - siehe [[WQ:SG#Fremdsprachige Originalzitate|Styleguide]]
Es werden stets nur [[w:Natürliche Person|natürliche Personen]] zitiert, keine juristischen Personen wie Organisationen oder Institutionen. -> s. [[Wikiquote:Relevanzkriterien#Das_Zitat]]!


<small>(''Der vorstehende, nicht [[Hilfe:Signatur|signierte]] Beitrag stammt von [[Benutzer:Biblelover|Biblelover]] ([[Benutzer Diskussion:Biblelover|Diskussion]], [[Spezial:Beiträge/Biblelover|Beiträge]]) 25. Jun. 2007 12:55) {{{3|}}}</small>
{{subst:Unsigned|BENUTZER|12:55, 25. Jun. 2007}}
(Biblelover (Diskussion, Beiträge) schrieb vorstehenden unsignierten Kommentar um 12:55, 25. Jun. 2007)
Bitte Diskussionsbeiträge auf Diskussionsseiten immer mit '''<nowiki>--~~~~<nowiki>''' [[Hilfe:Signatur|unterschreiben]]! Danke!! --~~~~


<small>(Luther 1912)</small>
-1 Bibelzitat: Übersetzung unbekannt (s. [[Benutzer Diskussion:Biblelover/Archiv2007-1#Bibelzitate - Übersetzung]]). Bitte nur noch mit Angabe der Übers. eintragen! s. [[WQ:QA#Interne Zitierweise]]



Admin-Hilfen


Reform, Relevanz, Urheberrecht, Quellen, Abstimmungen, etc.

Meinungsbilder in Vorbereitung: Quellenpflicht für Graffiti · Benennungen der Zitate in Personenartikeln
Richtlinienseiten in Bearbeitung: Relevanzkriterien
Kategoriensystem: Kategorie:Toter Weblink · Kategorie Diskussion:Copyright · Kategorie:Jahr
Projektdiskussion: Vorlage:Personendaten · Vorlage:Zitat
Wikiquote-logo.svg
Rechtsinformation

Wikiquote-logo.svg
Mitarbeit

Wikiquote-logo.svg
Grundprinzipien





Meine Ansichten zur aktuellen WQ-Reform:

Absoluten Vorrang hat die rechtliche Absicherung von WQ,
also dass Urheberrechtsverletzungen und Persönlichkeitsrechtsverletzungen ausgeschlossen werden.
Einzig und allein aus diesem Grunde sollten Zitate in größerem Umfang nach einer angemessenen Übergangszeit gelöscht werden.
Dafür interessieren zunächst nur Zitate von Personen, die noch leben oder Personen, die vor weniger als 70 Jahren verstorbenen sind.
Erst dann sollte man sich Gedanken über Artikel zu Personen machen, die schon vor mehr als 70 Jahren verstorben sind.
Themenartikel profitieren ganz automatisch von der Verbesserung der Personenartikel.
Sperrungen von Artikeln sollten generell vermieden werden.
Nur bei wiederholtem IP-Vandalismus sollte der Schreibzugriff für nicht angemeldete Benutzer auf die entsprechende Seite verweigert werden ("Halbsperrung").
Jede Löschung soll nachvollziehbar in der Zusammenfassungszeile begründet werden, ggf. mit einem Verweis (Link) zu der jeweiligen Regel bzw. dem entsprechenden Meinungsbild. Dadurch werden neue Mitarbeiter auch gleich in positiver Weise mit den Gepflogenheiten von Wikiquote vertraut gemacht und lernen die Regeln und Richtlinien kennen.
Wenn es noch keinen gemeinsamen Konsens gibt (z.B. durch ein Meinungsbild), soll jede geplante Löschung oder sonstige wesentliche Veränderung an einem Artikel rechtzeitig vorher auf der Diskussionsseite des entsprechenden Artikels diskutiert werden, um den anderen Mitarbeitern die Gelegenheit zu einer Meinungsäußerung zu geben und eine gemeinsame Vorgehensweise abzustimmen.
Diese Ansichten können sich durchaus mit der Zeit ändern! - Ich bin lernfähig.

eigene Unterseiten

Quellen-Weblinks

deutsch

erstklassige Quellen

Sekundärquellen (Beispiele: neben den in Wikiquote:Quellenangaben genannten)


englisch